magnify
Home Themen Partnerprogramme Das leise Sterben von Convent Kredit und CLP – oder wie man dort Affiliates behandelt
formats

Das leise Sterben von Convent Kredit und CLP – oder wie man dort Affiliates behandelt

Am Freitag letzter Woche wurden Partner der Kredit-Partnerprogramme Convent und CLP auf jeweils eine wichtige Mail vorbereitet, die am Montag eintreffen sollte. Viele dachten sicherlich an eine Erhöhung der Provisionen, haben doch die beiden Partnerprogramme in Sachen Attraktivität der Konditionen und Partnersupport schon lange nicht mehr die Nase vorne im Markt.

Am Montag folgte dann die Ernüchterung. Nix – mehr Kohle, nix – mehr Support. Sondern eine Mitteilung darüber, dass ein Mitbewerber den Partnerprogramm-Betreiber gerichtlich zu einigen Maßnahmen verpflichtet hat. Es geht unter anderem darum, „Endverbraucher auf die Auslagenerstattung im Zusammenhang mit der Kreditvermittlung hinzuweisen und diese im Kreditantrag per Checkbox bestätigen zu lassen.“ Ferner ist es „zu unterlassen, hinsichtlich des Kreditantrages mit *kostenlos, kostenfrei, gratis* oder in sonstiger Form *unentgeltlich* zu werben oder werben zu lassen.“ Ansonsten droht den Partnern „eine Vertragsstrafe in Höhe 5.000,-„.

Okay, dachte ich – die Jungs haben vor Gericht verloren. Aber ich bin ihr Partner und sie werden sich sicherlich etwas neues einfallen lassen haben, um mich weiter als Teilnehmer des Partnerprogramms zu halten und zu motivieren. Fehlanzeige. Ich bekomme sogar indirekt nahe gelegt, meine Tätigkeit für das Partnerprogramm einzustellen:

Es ist jedoch leider davon auszugehen, dass sich die Performance und Conversion erheblich verschlechtern wird. Dies wird Auswirkungen auf Ihre Verdienste haben, trotzdem wir das bestehende Provisionsmodell beibehalten werden. Um den für Sie drohenden Einnahmeverlust auszugleichen dürfen wir Ihnen an dieser Stelle das neue Kreditpartnerprogramm von [xxxxxxx] empfehlen.“

So etwas habe ich seit dem Bock, den germanwings geschossen hat (vergleiche „Neue Strategie im Affiliate Marketing“), noch nicht erlebt.

Man scheint sich da klammheimlich aus der Verantwortung stehlen zu wollen. Beim Wechsel zu einem anderen Partnerprogramm ist die aufgebaute Downline – die vermittelten Partner in zweiter Stufe – von heute auf morgen futsch (ich habe zum Beispiel mit viel Werbeaufwand 277 Partner an Convent vermittelt).

Da kann ich nur nach Halle rufen: „Nein danke – unter fairer Behandlung der Affiliates stelle ich mir etwas anderes vor. Euer neues Partnerprogramm werde ich nicht bewerben“.

Gibt es Meinungen von anderen Affiliates dazu?

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
8 Comments  comments 

8 Antworten

  1. avatar Jan Bischoff

    Tsts … Sowas aber auch.

    Hätte es nicht gereicht, das Partnerprogramm entsprechend umzugestalten und endlich auf die Gebühren für den Kreditantrag zu verzichten? Uups, da müsste man ja dann ein Geschäftsmodell aufbauen, dass wirklich auf die Vermittlung von Krediten und nicht auf die horrenden Gebühren für Hilfesuchende ausgelegt ist.

    Tja, Pech gehabt, CLP! Mit kostenlosen Kreditanträgen kann man eben nur werben, wenns wirklich kostenlos ist…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. avatar Andreas

    Ziemlich unseriös und unprofessionell das ganze. Habe auch die eMail erhalten und werde nicht mehr das Programm bewerben geschweigedenn für den „Nachfolger“.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. Ach das stand in den E-Mails drin. Da ich beide Buden nicht bewerben habe ich die Mails erst gar nicht gelesen. Rumjammern hilft da wenig. Das muss man unter Pech einstufen, wenn ein PP-Anbieter plötzlich keine Lust mehr hat.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. @Rainer

    „Rumjammern hilft da wenig. Das muss man unter Pech einstufen, wenn ein PP-Anbieter plötzlich keine Lust mehr hat.“

    Klaro, aber darauf aufmerksam machen halte ich für wichtig!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. avatar Torsten

    Jo, ich werd auch erstmal meine Bewerbung von CLP einstellen und mich auf Bonkredit konzentrieren. Ob ich das von CLP vorgeschlagene PP bewerben werde hängt wohl auch davon mit ab, welche Erfahren andere in dem Bereich machen. Erstmal ist jedenfalls bonkredit wieder für mich in dem Bereich die Nummer 1.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  6. Die Lehre die ich daraus ziehe: keine Partner mehr vermitteln sondern wenn dann die Leads ausschöpfen so lange es geht …

    Obwohl man sich bei solchen Vorkommnissen nicht mal sicher sein kann, dass dann auch wirklich gezahlt wird :(

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  7. Tjoa, das waren wirklich keine guten Nachrichten. Meine CLP- und Convent-Downline hat bereits einen kräftigen Knick nach unten gemacht. Dafür nimmt sie jetzt bei Bon-Kredit endlich ein wenig an Fahrt auf…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  8. avatar TheObserver

    Das entspricht ganz und gar den Gewohnheiten, die die Betreiber auch abseits des eCommerce pflegen…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)