magnify
Home Themen Affiliate-Marketing adbutler äußerst sich zu 180solutions & AdWare
formats

adbutler äußerst sich zu 180solutions & AdWare

siehe Netzwerke und Adware – Folge 2: adbutler

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
Tags: , ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für adbutler äußerst sich zu 180solutions & AdWare  comments 

Keine Antworten

  1. Zitat von AdButler: „Bei Browser-Hijacking oder dem Einsatz von AdWare, die auf Userseite Redirects vornimmt ist jedes Affiliate Netzwerk machtlos, da die Manipulation vor dem Trackingprozess stattfindet und so für den eigenen Trackingmechanismus direkt nicht erkennbar ist.“

    Diese Aussage ist falsch. Sofern das Netzwerk Views aller Werbemittel aufzeichnet, kann hier bereits die IP des Kunden dem Affiliate zugeordnet werden. Erfolgt innerhalb Sekunden oder Minuten ein Klick und ggf. ein Sale, der durch Adware (wie 180solutions) auf eine andere Affiliate-ID, aber auf das gleiche Netzwerk umgeleitet wurde, ist der Manipulationsverdacht sehr hoch.

    Leitet 180solutions aber auf ein anderes Netzwerk mit dem gleichen Partnerprogramm um (aktuelle Diskussion bei Zanox180sol), ist auch Schluss mit der Fake-Erkennung. Eine Lösungsmöglichkeit wäre, dass die Netzwerke gemeinsame Prüfungen für Ihre Tracking Logdateien im Hintergund laufen lassen, aber eine solche Zusammenarbeit ist unwahrscheinlich.

    Affiliates sollten m.E. klar von Merchants Abstand nehmen, die sich nicht definitiv von der Zusammenarbeit mit 180sol distanzieren. Wenn ein Merchant nämlich in mehreren Netzwerken mit 180sol zusammenarbeitet, ist die Überwachung betrügerischer Aktivitäten einfach nicht möglich.

    Mit besten Grüßen,
    Jan Bischoff

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)