magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Google plant Affiliate-Netzwerk-Aktivitäten
formats

Google plant Affiliate-Netzwerk-Aktivitäten

Wie ich gerade bei Exciting Commerce gelesen habe plant Google Aktivitäten im Affiliate-Marketing. Zur Pay-per-Klick-Abrechnung (AdSense) soll ein Pay-per-Lead-Modell kommen. Der AdSense-Kunde soll immer dann vergütet werden, wenn der User auf die Anzeige klickt UND eine spezielle Aktion ausführt.

Zitat:

David Jackson submits: Last night, after market close, I received the following email from Google’s AdSense team:

The Google AdSense team would like to invite you to test a feature that provides you with a new way to earn revenue from your website by hosting ads that are compensated based on a Cost-Per-Action [CPA] basis. These ads are very different in that you will be able to choose amongst a selection and you will also have more flexibility in promoting them…

Originalquelle: David Jackson, SeekingAlpha

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Google plant Affiliate-Netzwerk-Aktivitäten  comments 

Keine Antworten

  1. Das war doch nur eine Frage der Zeit bis dieses Modell kommt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. Sehr schön. Google hat genügend Ressourcen um den Markt langfristig zu beeinflussen. Gerade für sehr kleine (Nischen-) Partnerprogramme, die keinen Weg in die Netzwerke finden, dürfte Google bald eine passende Lösung sein und die Webmaster und als Webmaster erhält man alles aus einer Hand: Traffic (Besucher), Analytics, Adsense-Earnings und das Affiliate Einkommen. Professionelle Affiliates kommen jetzt schon ins Schwitzen….

    Jan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. avatar Ed Gurgle

    Google wird mehr und mehr zur Lachnummer und stellt sich selbst ins Abseits. Z.B.:
    1. Funktionieren bestehende AD-Tools wie Adwords/Adsense nicht ordnungsgemäß (User-Postings zu unbeabsichtigtem Überschreiten von Max CPC und Tagesbudget seitens Googles bestätigen dies)
    2. Google hat scheinbar keine Ahnung, dass es außerhalb der USA auch andere Rechtsräume gibt und hat illegalerweise Bankeinzugsverfahren ohne schriftliche Genehmigung ausgeführt.
    3. Die meisten, wenn nicht alle, sog. Features oder Google-Tools besitzen höchstens beta-status und werden auf Kosten der ahnungslosen Benutzer getestet (bsp. Google Analytics).
    4. Mangelhaftes Anonymitäts- und Rechtsbewußtsein, das dazu führt, dass Google leichtfertig persönliche Benutzerdaten in schlecht geschützten Bereichen speichert oder sogar zugänglich macht (bsp. Gmail, Google Notes, Google Analytics, Google Talk, Desktop Search…)
    5. Wenn man bedenkt, dass Google weltweit über 50% der Informationen bzw. deren Bereitstellung kontrolliert, erscheinen Bedenken gegen die Monopolstellung von Microsoft geradezu lächerlich.
    Google ist inzwischen zum Evil Empire geworden und es erscheint mehr als fraglich leichtfertig neue Angebote wie Google Affiliate Netze zu nutzenbetreiben. Ich für meinen Teil gehöre zu der wachsenden Menge, die das Vertrauen in Goolge verloren haben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. Das könnte eine recht interessante Alternative werden :-).
    War sicherlich eine Frage der Zeit, wann Google auch diesen Bereich anbietet. Bin gespannt wie die Abwicklung sein wird.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. […] Wir hatten vor gut einem Jahr hier im Blog über die Pläne von Google spekuliert: “Google plant Affiliate-Netzwerk-Aktivitäten” […]