magnify
Home Themen Online-Marketing Einführung Online-Marketing: Virales Marketing (Teil 9)
formats

Einführung Online-Marketing: Virales Marketing (Teil 9)

Virales Marketing und Guerilla-Marketing – Gratwanderungen

Obwohl Marketing-Insidern die Begriffe „Virales Marketing“ und „Guerilla-Marketing“ schon dem großen Internethype geläufig waren, kam ihr endgültiger Durchbruch erst im Dotcom-Zeitalter. Zunächst zu den Begriffen: Unter „Guerilla-Marketing“ versteht man allgemein Webeaktionen, welche außerhalb der üblichen Marketingformen und oft auch außerhalb gesellschaftlicher Normen angesiedelt sind. Oberstes Ziel dabei ist: Auffallen um jeden Preis! Je kreativer und schräger, desto wirkungsvoller und besser. Dabei müssen Guerilla-Marketing-Aktionen nicht teuer sein, oft reichen schon einfachste Mittel zur Umsetzung. Ebenfalls gering ist der Zeitaufwand. Die meisten Guerilla-Marketing-Aktionen dienen lediglich dazu, eine Art „Lawine“ auszulösen. Im Idealfall reicht dieser Anstoß für eine sich selbst fortsetzende Welle, die im Verlauf keinerlei finanzielle Mittel oder zeitlichen Einsatz mehr erfordert, um den Vorgang am Laufen zu halten.

Ein weiterer Vorteil beim Guerilla-Marketing liegt darin, dass sich damit Zielgruppen erreichen lassen, die über die konventionellen Werbekanäle nicht mehr oder kaum noch erreicht werden können. Gerade die Hauptzielgruppe der großen TV- und Radiostationen ist oft Werbung gegenüber so abgestumpft und reizüberflutet, dass übliche Werbemethoden entweder als lästig empfunden oder überhaupt nicht mehr wahrgenommen werden. Diese Klientel lässt sich nur noch durch spektakuläre und außergewöhnliche Marketingaktionen erreichen. Dabei beginnt eine Guerilla-Marketing-Aktion oft regional ausgerichtet, verfolgt aber dabei immer das Ziel, sich möglichst schnell überregional zu verbreiten.
Wie könnte eine solche Kampagne nun in der Praxis aussehen.

Hier zwei Beispiele:

  • Für eine Software, mit der im Internet durch Anschauen von Werbeeinblendungen Geld verdient werden kann, stürmten sogenannte „Panzerknacker“ etliche Hörsäle deutscher Hochschulen und verteilten Spielgeldscheine, auf denen die URL und die Message aufgedruckt war. Die Aktion wurde ein voller Erfolg, bei relativ geringem finanziellen Einsatz.
  • Ebenfalls außerordentlich erfolgreich war die „Hundekanzler“-Aktion von Lycos. Vor der Bundestagswahl 2002 wurden über 2000 Papphunde mit der Werbebotschaft vor den Wohnhäusern von Edmund Stoiber und Gerhard Schröder positioniert. Hier wurde vor allem auf eine große Resonanz der TV- und Printmedien spekuliert, die dann auch auf dem Fuße folgte.

Während diese Hau-Ruck-Aktionen eher dem Grundgedanken von Guerilla-Marketing entsprechen, spricht man bei Aktionen im Internet, die eine ähnliche Auswirkung zum Ziel haben, eher vom „viralem Marketing“. Die Werbebotschaft soll sich wie ein Virus unter den Usern verbreiten. Dazu muss die Kampagne so viel Aufmerksamkeit bei jedem Einzelnen erregen, dass er die Message freiwillig an Freunde, Bekannte und Verwandte weitergibt. Dies kann durch E-Mail-Anhänge, Pop-Up-Fenster oder kostenlose Gutscheine geschehen. Ein findiges Unternehmen vergab beispielsweise kostenlose E-Mail-Adressen, in denen dann jeweils ein aufsehen erregender Name enthalten war. Dadurch kam der Kampagnenname ins Gespräch und die Nutzer wurden auf die Angebote des Unternehmens aufmerksam. Der Phantasie sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt – je ausgefallener, desto auffälliger und wirksamer!

Weiter mit Geld verdienen mit Weblogs (Teil 10)…

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
6 Comments  comments 

6 Antworten

  1. […] Online-Marketing: Virales Marketing (Teil 9) Lernen Sie, wie Sie Virales Marketing im Internet für sich zielführend […]

  2. avatar Affiliate-Marketing-Blog» Blogarchiv » Einführung Online-Marketing: Kontextbasierte Werbung – Google Adsense (Teil 8)

    […] mit Virales Marketing (Teil […]

  3. avatar Andreas Heiliger

    Ein Lob an diese Möglichkeit ! Ich muss als relativer Neuling sagen. Es macht schon Spaß dabei zu sein. Es mag auch einiges an ehrfahrung mit zu bringen sein. Aber mit viel büffeln der ganzen Werbetechnik ist es doch zu schaffen. Ich habe da auch so einige Berge zu bewältigen. Ich finde wenn mann sich mit den verschiedenen begriffen auseinander setzt und auch weiss was htlm heisst und wie mann es anwendet ist mann auch schon ein Stück weiter. Als ich so vor einem guten Jahr anfing mich mit dem Hobby Webmarketing zu beschäfftigen, habe ich alles mögliche an Programmen und Funktionen ausprobiert. Dann so meine Ideen mit rein gebracht. Die werde ich hier natürlich jetzt nicht interpretieren. Nun ja soweit erst mal. Probiert es aus. Wichtig ist denke ich, nicht wie ich so fest gestellt habe es sich leicht machen zu wollen, und sich zwischen den arbeiten anderer zu mogeln weil mann vileicht davon ausgeht sein Ziel schneller zu erreichen. Es kommen Situationen in denen mann dann nicht auf die Hilfe erfahrener Fachleute hoffen kann. Der vorrangige Gedanke an Team – Work währe sicher angebracht. Es mag dem ein oder anderen sicherlich nicht so gewählt rüber kommen wie ich meinen Beitrag hier vermerke. Dafür bitte ich um Entschuldigung. Ich möchte aber das ernsthafte Interesse an Web – Marketing Arbeit und die Unterstützung betonen. Ich bin kein Fachmann und Lerne auch noch viel neues dazu. Also liebe User all ran ans büffeln. Mit freundlichen Grüßen Andreas Heiliger (Webklicks)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. avatar elena

    Interessant zum Virales Marketing:

    “Erst inspirieren, dann spielen”

    Frank Magdans 19.07.2008
    Die Macher des Internetpuzzles Aladygma über Indie-Games, Netzkunst und Virales Marketing
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28298/1.html

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. Schade nach einer langen Zeit musste ich leider zu dem Ergebnis kommen das sowohl Zanox und sonnstige Partnerprogramme keinen eizigen Cent für meine Marketing Werbung gezahlt haben. Ich nach mir auf Grund dessen auch keine Mühe mehr mich damit überhaupt noch zu beschäfftigen. Zudem lass ich einige Seiten die es mit mir zu finden gibt einfach nur noch an der Seite stehen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  6. avatar Andreas Heiliger

    Hallo liebe Besucher. Es gibt nun doch mal wieder News von mir. Auf dieser Seite hier geht es denke ich mal um das Thema Marketing. Ich möchte mal das Beispiel zur Ansicht mit einbringen. Suchen Sie diese Seite hier mit der Such Eingabe meines Namens. AndreasHeiliger. Mfg.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)