magnify
Home Themen Online-Marketing Einführung Online-Marketing: Geld verdienen mit Weblogs (Teil 10)
formats

Einführung Online-Marketing: Geld verdienen mit Weblogs (Teil 10)

Weblogs – kurz Blogs – sind seit einigen Jahren in aller Munde. Zwischenzeitlich immer wieder totgesagt, entwickeln sich nun doch immer mehr dieser öffentlich zugänglichen Internet-Tagebücher zu recht erfolgreichen Marketinginstrumenten. Dabei steht das Blog-Marketing noch ganz am Anfang eines Entwicklungsprozesses, so die Meinung vieler Experten. In den USA ist man in dieser Hinsicht bereits wesentlich weiter. Einige Blogger sind dort nur durch das tägliche Schreiben von Beiträgen reich geworden und verbuchen Monat für Monat mehrere Millionen Seitenaufrufe. Durch gut dotierte Sponsorenverträge mit großen Unternehmen erreichen diese Blogger Einnahmen, von den ihre deutschen Kollegen nur träumen können. Mehrere hunderttausend Dollar pro Monat bringen diese Flagschiffe der amerikanischen Blogszene ihren Besitzern ein. Deutschland hinkt dieser Entwicklung wie immer etwas hinterher, doch es tut sich auch hier einiges. Neue Werbeformen, Vermarktungskanäle und Kooperationsideen werden nach und nach umgesetzt und lassen viele Blogger auf eine rosige Zukunft hoffen. Die einzelnen Einnahmequellen und Vermarktungsmodelle wollen wir uns hier etwas näher ansehen.

Contextbezogene Werbung
Zunächst ist ein Blog nichts anderes als eine normale Webseite. Da der Bloginhalt immer aus viel Content (= Inhalte, Texte) besteht, sind die Seiten optimal geeignet für contextbezogene Werbung wie z.B. Google Adsense. Die Werbung wird hier genau an die Zielgruppe angepasst, und das ganz automatisch. Eine einfacher anzuwendende Werbeform gibt es bislang nicht – einfach den vorgegebenen Code in den Quelltext einbauen und schon kann´s losgehen.

Partnerprogramme
Ebenfalls eine gute Einnahmequelle für Blogbetreiber ist die Vermarktung von Produkten mit Hilfe von Partnerprogrammen (Affiliate-Marketing). Hier kommt es allerdings ganz entscheidend auf das Thema des Blogs an. Blogs, die sich beispielsweise mit Nachrichten, Klatsch und Tratsch oder Tagespolitik beschäftigen, haben eher schlechte Chancen, geeignete Partnerprogramme für diese Inhalte zu finden. Wesentlich besser sieht es für Blogger aus, die bestimmte Produkte, Reisen, Sport oder Computertechnik zum Hauptthema gemacht haben.

Sponsoring
Wenn Ihr Blog einen festgelegten Themenbereich abdeckt, kommt vielleicht das Sponsoring für Sie in Frage. Dabei können einzelne Beiträge gesponsert werden, oder der Sponsor finanziert Ihren kompletten Blog. Grundgedanke ist dabei, das Ihr Blog von einem Unternehmen oder einer Organisation als Werbeträger genutzt wird. Das kann sowohl durch eingeblendete Banner und Textanzeigen, als auch durch Blogbeiträge geschehen. Sie könnten zum Beispiel einen Beitrag über ein neues Produkt schreiben und diesem dann einen Link zum Webshop des Unternehmens anhängen. Die Entlohnung für Ihre Mühen kann dabei unterschiedlich aussehen. Manche Unternehmen stellen Ihnen Produkte zum Testen und zur anschließenden Berichterstattung zur Verfügung, die Sie dann behalten dürfen. Andere entlohnen Sie finanziell, entweder pro geschriebenem Beitrag oder pauschal für Werbeschaltungen bzw. Bannereinblendungen.

Wie finden Sie nun einen Sponsor für Ihren Blog?
Der beste Weg ist natürlich, wenn ein Unternehmen von selbst auf Sie zukommt. Das passiert leider nur in sehr seltenen Fällen. Da diese Werbeform noch nicht sehr verbreitet ist, müssen Sie höchstwahrscheinlich selbst aktiv werden. Falls Ihr Blog schon eine große Verbreitung mit entsprechenden Page View-Zahlen erreicht hat, können Sie alle zum Thema passenden Unternehmen anschreiben und Ihren Blog vorstellen. Bei weniger verbreiteten Blog lohnt sich vielleicht eine Anfrage bei kleinen und/oder regionalen Unternehmen. Diese sind meist eher dazu bereit, auch kleinere Projekte zu sponsern. Wenn Sie nicht selbst suchen möchten, können Sie auch den Weg über einen speziellen Blogvermarkter gehen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Spezielle Blogvermarkter
In letzter Zeit haben sich einige Marketing-Dienstleister darauf spezialisiert, Blogbetreiber bei der Vermarktung zu unterstützen und diese mit potentiellen Geldgebern und Sponsoren zusammen zu führen. Die zwei wichtigsten möchte ich hier vorstellen.

Trigami ist ein Blogger-Netzwerk, welches Blogbetreiber und Werbekunden zusammenführen soll. Momentan sind etwa 4.800 Blogs und rund 850 Kunden angemeldet. Diese können Produktrezensionen bei den Bloggern in Auftrag geben und so innovatives Marketing im Internet betreiben. Die Blogger können Ihr gewünschtes Honorar für jede Kampagne selbst festlegen. Laut Trigami sind zwischen 10 und 150 Euro Verdienst pro Auftrag typisch.

BlogPay ist ebenfalls ein Marktplatz für Werbetreibende und Blogger. Hier können sich die Blogbetreiber direkt für ausgesuchte Aufträge bewerben. Die Bezahlung unterliegt keinerlei Vorgabe, hier muss individuell verhandelt werden. BlogPay ist noch relativ jung und weniger bekannt als Trigami, deshalb sind die Aufträge noch etwas dünn gesät.

Weiter mit Bezahlen im Internet – so rollt der Rubel (Teil 11)…

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
8 Comments  comments 

8 Antworten

  1. Klasse Zusammenfassung. Sind gerade dabei uns im Bereich Sponsoring aufzustellen, vielleicht hast du ja ein paar Tipps zu einem aktuellen Beitrag bei uns.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. Man kann nur hoffen, dass sich in Deutschland die Blogger-Szene genauso durchsetzten wird, wie in den Staaten. Das könnte die Wirtschaft in vielen Bereichen ankurbeln.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. avatar Andreas Heiliger

    Tolle sache. Ich bin auch seit kurzem dabei.
    Naja war bis hier schon hart. Seite an Seite gesucht, getüfftelt und getüfftelt. Nur bemerke ich das es plötzlich viele machen. Alleine
    schon durch meine Werbung für Produkte auf Webseiten.
    Jetzt bin ich nur mal gespannt wann denn endlich mal der Lohn
    dafür kommt. Wenn das nämlich alle machen, kann ich schon direkt wieder damit aufhören. Vor allem meine Freunde im Netzt. Kucken sich erst alles ab bei mir und plötzlich finde ich Werbung die ich mache auf den
    Seiten die meine Freunde besuchen. Also laut meiner Statistik die ich mir von allen ecken hole müsste ich schon längst Plus verbuchen können. Aber ich habe so den Eindruck das sich meine Freunde mein Geld mit meiner Mühe in die Tasche schußtern. Das macht mich ziemlich sauer.
    Sind doch echt zu blöde selber den weg zu finden. Jedenfalls lass ich mich mal vom Bonus überraschen, ob der den mal kommt. Soll sich aber jetzt bloss bitte nicht jeder angesprochen fühlen. Ich sage nun mal was ich denke. Und damit die tollen freunde auch direkt bescheid wissen falls die hier vorbei kucken, weil die denken ich kriege das nicht mit.
    Ok dann noch viel Spaß beim abgrasen. Und Soory noch mal an unbeteiligte. Gruß Andreas Heiliger (webklicks) Schaut rein.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. […] Geld verdienen mit Weblogs – 100Partnerprogramme stellt in diesem Beitrag verschiedene Möglichkeiten dar, womit man mit seinem Blog Geld verdienen kann. […]