magnify
Home Themen Online-Marketing Die Geheimnisse guter Backlinks
formats

Die Geheimnisse guter Backlinks

Wie die meisten Webmaster bereits wissen ist ein kontinuierlicher und sorgfältiger Linkaufbau mit das wichtigste Kriterium für eine gute Suchmaschinenpositionen der Webseite und damit Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Internetmarketing.

Worauf müssen Sie nun beim Aufbau von Backlinks für Ihre Webseite achten?

Für die Suchmaschinenposition einer Internetseite können wenige ausgesuchte und qualitativ hochwertige Backlinks wesentlich effektiver sein, als Hunderte billiger und unwirksamer Links. Um unnötige Arbeit zu vermeiden sollten Sie daher einige wichtige Punkte beim Aufbau Ihrer Backlinks beachten. Zunächst wollen wir uns anschauen welche verschiedenen Arten von Links es gibt. Da wären:

Interne Links: So werden alle Links genannt, die innerhalb der Webseite gesetzt werden – das heißt, sie führen ausschließlich zu Unterseiten innerhalb der Webseite.

Reziproke Links: Sie setzen einen Link zu einer anderen Webseite und bekommen dafür von genau dieser Seite einen Link zurück auf Ihre Seite. Diese Links nennt man „reziproke Links“.

Dreieck-Links: Sie setzen einen Link zu einer anderen Webseite und bekommen dafür von einer dritten Seite einen Link zu Ihrer Seite. Die Seiten werden also nicht gegeneinander verlinkt, sondern nach dem Schema eines Dreiecks.

Einweg-Links: Ein anderer Webmaster setzt einen Link zu Ihrer Seite. Sie setzen dafür aber keinen entsprechenden Gegenlink. Damit haben Sie einen Einweg-Link auf Ihre Seite.

Nachdem wir nun die wichtigsten Arten von Links erörtert haben, wollen wir die ausschlaggebenden Kriterien unter die Lupe nehmen, durch deren Einhaltung ein optimaler Linkaufbau zu erzielen ist.

  1. Sorgen Sie nach Möglichkeit immer dafür, Einweg-Links auf Ihre Webseite zu bekommen, denn diese werden von den Suchmaschinen am höchsten gewertet. Ist dies nicht möglich, sollten Sie einen Dreiecks-Linktausch anstreben. Ganz abzuraten ist von einer reziproken Verlinkung, da fast alle Suchmaschinen diese Links sofort erkennen und in ihrer Wichtigkeit entsprechend herabstufen. So kann ein guter Einweg-Link mehr bringen als 50 reziproke Links.
  2. Achten Sie darauf dass die Seite, von der Sie einen Link bekommen, einen guten Pagerank aufweist. Je höher dieser ist, desto gewichtiger ist der Link für das Ranking Ihrer Webseite.
  3. Wählen Sie sorgfältig aus, von wo ein Link auf Ihre Seite gesetzt wird. In der Vergangenheit hat Google erkannt dass Links, die z. B. im Footer einer Seite oder auf speziellen Linkpartner-Unterseiten gesetzt werden, weniger wert sind als andere. Sorgen Sie daher dafür dass die Links zu Ihrer Webseite möglichst auf der Startseite der anderen Webseite platziert werden. Am besten ist ein Platz mitten im Textinhalt der Webseite.
  4. Der Linktext sollte unbedingt die wichtigsten Schlüsselwörter Ihrer Webseite enthalten. Achten Sie darauf dass nicht alle Links den genau gleichen Text enthalten, da dies von den Suchmaschinen meistens schlecht gewertet wird.
  5. Vorsicht vor der so genannten “Bad Neighborhood”! Schlechte Nachbarschaft ist für den Linkaufbau sehr gefährlich. Damit ist gemeint dass Links zu Ihren Seiten von anderen Seiten gesetzt werden, die eine schlechte Reputation für die Suchmaschine haben. Das können billige Sex-Webseiten, Linkfarmen oder Seiten sein, die bereits einmal von der Suchmaschine wegen unlauterer Methoden abgestraft wurden. Verzichten Sie in jedem Fall auf solche Links.
  6. Achten Sie darauf dass Links, die zu Ihrer Webseite gesetzt werden, vom Webmaster der anderen Seite nicht mit einem Nofollow-Attribut versehenen sind. Sie können dies leicht nachprüfen, in dem sie in den Quelltext der entsprechenden Seite schauen und Ihren Link dort überprüfen.

Dies sind die wichtigsten Kriterien für einen sauberen und auf Dauer erfolgreichen Linkaufbau. Wenn Sie die Punkte so gut wie möglich beachten, werden sie viel Zeit und Energie sparen und innerhalb kurzer Zeit mit Ihrer Webseite in den Suchergebnisse steigen. Viel Erfolg!

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Die Geheimnisse guter Backlinks  comments 

Keine Antworten

  1. Die Tips sind gut zusammengefasst. Aber wie erkennt man „Bad Neighborhood“?
    Was ich auch nicht weiß ist ob diese nofollows von den Suchmaschinen wirklich beachtet werden. Also ich finde immer wieder Links zu meiner Seite die eigentlich nicht existieren dürften wegen eines nofollows. Ist natürlich gut für mich.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)