magnify
Home Themen Online-Marketing Die häufigsten Fehler beim Vermarkten einer Webseite
formats

Die häufigsten Fehler beim Vermarkten einer Webseite

Im Internetmarketing gibt es viele Wahrheiten. Jeder meint die besten Strategien und Wege zum Erfolg zu kennen. Dabei gibt es keine universellen Erfolgsrezepte. Dennoch gibt es Fehler, die immer wieder gemacht werden. Mit dieser Checkliste spüren Sie die wichtigsten Fehlerquellen auf und können sich so den entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz sichern.

1. Ihre Seite ist nicht für Suchmaschinen optimiert
Es gibt immer noch sehr viele Seiten, die mit Frames oder anderen Techniken arbeiten, welche sich negativ auf die Position in den Suchmaschinen auswirken. Auch das Optimieren auf bestimmte Keywords wird oft vernachlässigt. Dabei ist es relativ einfach die Seite in den wichtigsten Punkten für die bekannten Suchmaschinen zu optimieren. Sorgen Sie dafür dass die Schlüsselwörter, unter denen Ihre Webseite gefundenen soll, in ausreichender Anzahl im Textinhalt der Seite enthalten sind. Eine optimale Dichte ist zirka 5% vom Gesamt-Textinhalt. Auch im Seitentitel, in Überschriften und in den Meta-Angaben der Webseite sollten die wichtigsten Begriffe vorkommen. Optimal ist auch, wenn die Domain das wichtigste Keyword enthält. (siehe auch Artikelreihe: Online-Marketing – einfach erklärt“…)

Das wichtigste Kriterium für ein gutes Ranking Ihrer Webseite sind die Links von anderen Internetseiten. Sorgen Sie dafür dass sie so viele Links wie mögliche bekommen, am besten von themenverwandten Seiten. Tragen Sie Ihre Webseite außerdem in Webkataloge, Artikelverzeichnisse, und Social Bookmark Dienste ein.

2. Der Seiteninhalt wird nicht häufig genug aktualisiert

Dies ist sowohl für die Besucher, als auch für die Suchmaschinen wichtig. Regelmäßig aktualisierte Inhalte sorgen dafür, dass ihre Besucher immer etwas Neues auf der Seite zu lesen haben und damit in regelmäßigen Abständen wiederkehren. Suchmaschinen erkennen in regelmäßig aktualisiertem Inhalt, dass die Seite ständig gepflegt wird und honorieren dies mit besseren Positionen. Dabei müssen sie nicht jeden Tag neue Texte schreiben. Es reicht aus, wenn sie zwei- bis dreimal pro Woche einen kleinen Artikel schreiben und ihn auf Ihrer Webseite veröffentlichen. Damit haben sie bereits große Vorteile gegenüber den meisten anderen Webseiten.

3. Sie schreiben nicht für Ihre Besucher
Sie haben erkannt wie wichtig es ist, Keywords in ausreichender Anzahl in Ihren Text zu integrieren? Daraufhin haben sie die Schlüsselwörter so oft wie möglich im Text verpackt und den ganzen Textinhalt nur noch nach den Kriterien der Suchmaschinen gestaltet? Dann haben sie einen großen Fehler gemacht. Langfristige Optimierung zielt immer darauf aus, den Besuchern den bestmöglichen Service zu bieten und diese zum Wiederkehren zu animieren. Wer seine Webseite nur auf die Bedürfnisse der Suchmaschinen ausrichtet, kann einen kurzfristigen Erfolg erzielen. Über längere Zeit zahlt sich jedoch immer die Orientierung am Besucher aus.

4. Sie arbeiten mit unsauberen Methoden
Es gibt zahlreiche Tricks, mit denen Sie in den Suchmaschinen kurzfristig auf die vordersten Positionen kommen können, die aber von den Betreibern gar nicht gerne gesehen werden. Dazu gehört das Verstecken von Text auf der Seite, z. B. durch eine gleiche Farbe wie der Seitenhintergrund, oder das Vorschalten von so genannten „Doorwaypages“, welche Textinhalte enthalten, die nur für die Suchmaschine, nicht aber für den Besucher sichtbar sind. Dies waren nur zwei Beispiele – es gibt noch zahlreiche weitere fragwürdige Methoden um eine Seite für Suchmaschinen zu „optimieren“. Wenn Sie diese Techniken anwenden müssen Sie damit rechnen, dass die betreffende Seite komplett aus dem Index der Suchmaschine entfernt wird und die Domain dauerhaft gebrandmarkt ist. Damit wird sie wenig Chancen haben, jemals wieder gut gelistet zu werden.

5. Ihrer Webseite behandelt ein Thema, von dem sie keine Ahnung haben
Wenn Sie eine Webseite zum Thema „Pflanzen und Garten“ erstellen, sollten sie damit zumindest im Hobbybereich ausreichende Erfahrungen haben. Sie müssen den Besuchern Inhalte bieten, welche nicht nur aus allgemeinen und oberflächlichen Informationen bestehen, sondern wirklich etwas Neues bieten. Ihre Besucher werden sofort merken wenn Sie die Seite nur zum Zweck des Geldverdienens erstellt haben und vom Thema eigentlich überhaupt keine Ahnung haben. Schreiben Sie daher nur über Themen, die Ihnen Spaß machen und von denen sie etwas verstehen. So können Sie Ihren Lesern Informationen bieten, die sie nirgendwo anders bekommen. Sie werden es Ihnen danken indem sie immer wieder auf Ihre Seite zurückkommen.

6. Sie übertreiben es mit der Werbung

Auf Ihrer Seite blinkt es an jeder Ecke und jede noch so kleine freie Stelle ist mit Werbung zugepflastert? Zu allem Überfluss haben Sie auch noch auf jeder Seite einen Layer oder ein Popup platziert? Dann rechnen Sie nicht damit, jemals einen Ihrer Besucher wiederzusehen. Kaum etwas nervt die Besucher einer Webseite so sehr wie übermäßig eingesetzte Werbung. Vor zehn Jahren haben blinkende Banner und Popups noch Aufmerksamkeit bei vielen Besuchern erregt, heute klicken die meisten schnell weg. Binden Sie daher Ihre Werbung so gut und unauffällig wie möglich in den Textinhalt der Seite ein. Am besten funktionieren heute einfache Links, die mitten im Text platziert werden, sowie dezente Textanzeigen (z.B. Google Adsense) im Text oder der Sidebar. Auf Popups sollten Sie im Sinne Ihrer Besucher ganz verzichten.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 4.0/5 (1 Bewertung)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
3 Comments  comments 

3 Antworten

  1. avatar Valentin

    Hallo Karsten,

    wirklich sehr empfehlenswerter Beitrag für die Anfänger unter uns. Am Wichtigsten ist es, Geduld zu bewahren. Eine noch so gute Website kann nicht von heute auf morgen die Toppositionen knacken. Dazu braucht es Monate und Jahre. Um das Interesse vieler Besucher zu wecken, ist es sinnvoll, konstant neuen Content in Form eines Blogs oder eines Forums zu veröffentlichen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. avatar karl

    Hallo Karsten,

    danke für den super Beitrag und ich werde einige Anregungen in meine Websiten einbauen. Hoffe so auch mehr Besucher zu bekommen.

    Gruss Karl.

    P.S: Frohe Weihnachten wünschen ich allen Affilis und Besuchern.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. avatar Michael

    Toller Beitrag, ich versuche meine Webseite ähnlich zu gestalten, habe aber ein kleines Problem mit der Namenswahl meiner Domain da sie sehr Vorurteilbehaftet ist, schade eigentlich :)

    Lg aus Linz

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)