magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Wir haben unentschuldigt gefehlt…
formats

Wir haben unentschuldigt gefehlt…

Gestern fand in München die Affiliate NetworxX von Markus statt. Leider diesmal ohne den gewohnten Fotobericht von uns, denn wir haben unentschuldigt gefehlt.

Ich verstehe Markus Enttäuschung darüber, wenn angemeldete Teilnehmer nicht erscheinen und weiß selbst, was hinter der Organisation eines Affiliate-Events für eine Arbeit steckt.

Aber wenn ich nun lese „Auf jeden Fall kommen diese 52 Leute auf eine Blacklist und werden bei den nächsten NetworkxX-Events nicht mehr zugelassen. Die Blacklist geht zudem an weitere bekannte Online-Marketing und SEO-Stammtisch in Deutschland„, dann fällt mir echt überhaupt nichts mehr ein.

Fühle mich gerade 25 Jahre in meine Schulzeit zurückversetzt, als ich fleißig Einträge ins Klassenbuch gesammelt habe ;-)

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
12 Comments  comments 

12 Antworten

  1. Lieber Karsten, gerne kann ich Dir die zig Kontaktdaten weiterleiten, der enttäuschten Leute die wir seit 3 Wochen nicht mehr zugelassen habe, weil das Kontingent von 250 Personen schon komplett ausgebucht war.

    Eigentlich hatten wir gedacht, mit der 50,- Euro Stornoregelung dem einen Riegel vorschieben zu können, aber anscheined gibt es immer noch genug undankbare Menschen.

    Natürlich weiss ich Auch, dass Du nicht dazugehörst, da Du ja eigentlich auch immer kommst, trotzdem gibt es viele Leute die sich generell immer auf Events anmelden und dann doch nicht erscheinen und komischerweise sind das Meistens auch immer die gleichen.

    Also nichts für ungut, aber Du musst ja jetzt auch nicht mit enttäuschten Leuten telefonieren, die zu Recht jetzt anrufen und sich beschweren, dass sie doch eigentlich noch Platz gehabt hätten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. 1. Die Veranstaltung ist für Besucher zwar kostenlos, kostet aber Geld welches von den Sponsoren kommt. Wenn weniger Leute kommen müssen sich die Sponsoren fragen wofür sie ihr Geld bezahlen.

    2. Das mit der Storno-Regelung war vorher mehrmals angekündigt worden. Wer trotzdem unentschuldigt fehlt soll ruhig dafür zahlen, dass er anderen Leuten den Platz weggenommen hat.

    3. Vorschlag für die Zukunft: Vorab 50 Euro per Überweisung einsammeln, die man an der Tür in bar zurückbekommt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. […] von mir sehr geschätzte Kollege Karsten Windfelder und Gattin haben auch unentschuldigt gefehlt und landen somit auf der Blackliste von Markus […]

  4. Hallo Peter,

    kann ich nur teilweise nachvollziehen. Zunächst einmal ist es doch wichtig, dass der Organisator nicht auf Kosten sitzen bleibt, das ist durch das Sponsorenmodell ausgeschlossen. Finde es auch schön, dass Markus jetzt den Rest wieder einem guten Zweck zuführt.
    Dass weniger Leute die Werbung der Sponsoren „sehen“, sehe ich als unternehmerisches Risiko. Wir waren übrigens auch doppelter Sponsor der Veranstaltung.
    Ich hatte ganz ehrlich gesagt die Anmeldung lange herausgezögert, weil ich eine Strafandrohung bei Nichterscheinen einfach unmöglich finde.

    Gruß Karsten

    @Markus: Laut heute verschickter Pressemitteilung kamen ja sogar über 250 Teilnehmer ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. avatar Thomas

    Also ich bin ja kein Freund davon, Geschichten so nachzukarten. Dennoch ein paar Worte dazu.

    Erstens sollte man die Leute nicht über einen Kamm scheren, denn wie man aus Karstens Blog entnehmen kann, ist er ja fast überall dabei und bloggt auch ordentlich mit Bildern und allem was dazu gehört.

    Zweitens finde ich die Tränendrüsen-Tour ziemlich unpassend. Und das von jemandem, der mit einem neuen Projekt „professionell“ durchstarten will.

    Drittens ist es einfach so, dass etwas dazwischen kommt und man eben nicht zum Termin kann. Da brauche ich doch keine Entschuldigung (von der Mama ;-)
    Wir sollten erwachsen und gelassen genug sein, das zu akzeptieren.

    Grüße, Thomas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  6. Hallo Karsten,

    ja, die Pressemitteilung wurde bereits Vorher verfasst :-) Man muss ja immer vorbereitet sein :-)

    Wie ich bereits bei Sascha im Blog geschrieben habe, verstehe ich überhaupt nicht, warum das Thema von Euch nun so hochgespielt wird.

    Dass Du die 50,- Stornogebühr für „unmöglich“ findet, ist Deine Sache, allerdings organisiere ich den Stammtisch bereits seit 2 Jahren und es sind immer wieder 20% der Leute die nicht erscheinen und dadurch eben anderen Teilnehmern, die sich kurzfristig anmelden wollen, den Platz wegnehmen.

    Man sollte im Anmeldeformular auch nochmals den Satz beachten „Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie auch definitiv zur Affiliate NetworkxX kommen können.” Ich denke diese Satz ist Unmissverständlich.

    Auf jeden Fall werde ich mir nun gut überlegen, ob ich aufgrund der aktuellen Diskussion den Stammtisch überhaupt noch organisieren werde, denn ich denke, ausser der Arbeit habe ich nichts davon, ausser nun den Ärger mit Eurer öffentlichen Diskussion, die man sicherlich hätte vermeiden können. Ein kurzer Telefonanruf hätte gereicht.

    Schönen Gruss
    Markus

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  7. avatar Tkni

    Ihr macht doch bloß Spaß oder?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  8. Linkbait :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  9. avatar Tkni

    Dann ist es ja ok! Weitermachen …. ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  10. Fakt ist:
    Es ist immer ärgerlich, wenn Leute kurzfristig absagen oder einfach nicht kommen… Da würden selbst saftige Geldstrafen nix ändern. Aber das Risiko hat man als Eventveranstalter eben immer.
    Die Sponsorengelder sind eh schon geflossen, so what… Ob nun 50 mehr oder weniger wichtige Leute anwesend sind, wird für die Sponsoren kein Weltuntergang sein, das Geld wird immerhin gemeinnützigen Zwecken gespendet.
    Hätte Markus nicht erwähnt, dass über 50 Teilnehmer nicht erschienen sind, hätte sich keiner von denen, die sich nicht mehr anmelden konnten, beschwert.

    Wäre wohl besser gewesen, erstmal ne Nacht drüber zu schlafen, die 50 Euro von allen Schwänzern einzusammeln und keine weiteren Worte mehr zu verlieren, anstatt seinem Ärger über den Blog Luft zu machen. :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  11. Eklat bei Münchner Affiliate-Stammtisch…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  12. […] Sie haben damit anderen Interessenten die Plätze weggenommen. Darunter waren auch Leute wie Karsten Windfelder, welche laut Markus alle auf einer Blacklist gelandet sind, welche an Veranstalter ähnlicher […]