magnify
Home Themen Online-Marketing Social Commerce – Einführung und Möglichkeiten für Affiliates
formats

Social Commerce – Einführung und Möglichkeiten für Affiliates

Social Commerce ist ein Fachbegriff aus dem Bereich „Online-Marketing“. Wer im Internet aktiv geschäftlich tätig ist, kommt um das Online-Marketing auf Dauer nicht herum. Wie auch im herkömmlichen Marketing gibt es im Bereich des Online-Marketing verschiedene Instrumente, derer man sich bedienen kann. Ein Instrument ist das Social Commerce. Je weiter das Web 2.0 fortschreitet, wurde das, was man bis dato unter „eCommerce“ verstand von dem Begriff „Social Commerce“ abgelöst.

Unter Social Commerce versteht man im Allgemeinen den so genannten „Empfehlungshandel“. Diese Strategie wird auch im normalen Marketing verwendet und mit Erfolg durchgeführt. Zentrum des Social Commerce sind Communities, von denen es im Internet unzählige Formen gibt.

Generell fußt das Social Commerce darauf, dass neue Kundenbeziehungen durch neue Kontakte entstehen. Diese Kontakte kommen durch gemeinsame Geschäftskontakte zustande. Was früher unter Empfehlung oder „Mundpropaganda“ bekannt war, haben heute Kontaktplattformen und Communities übernommen. Hier kann man sich eintragen, an verschiedenen Foren teilnehmen und so seinen Bekanntenkreis auf privater und vor allem geschäftlicher Ebene weiter ausbauen. Das Social Commerce ist damit die Empfehlungs-Werbung im Internet. Wer im Online-Shopping eine gute Reputation hat, sei es als Hersteller oder Händler, wird von dieser guten Reputation ebenso profitieren, wie man dies bislang auf herkömmlicher ebene konnte. Wer im Geschäftsleben einen guten Ruf genoss, hat dies im wirtschaftlichen Erfolg gespürt; dank Social Commerce gilt dies nun auch für den Online-Handel.

Das Knüpfen von Geschäftskontakten über Communities ist nur ein Teil des Social Commerce. Es gibt direkte Plattformen, die sich mit diesem Bereich des Online-Marketings befassen. Vor allem für Online-Händler ist dies eine gute Möglichkeit, neue Kundenkontakte zu knüpfen und zugleich die eigene Produktpalette vorzustellen. Der Vorteil dieser Social Commerce Plattformen liegt darin, dass Kunden das Angebot und Geschäftsgebaren eines Online-Händlers bewerten und empfehlen können. Auf diese Weise werden neue Kunden auf das Angebot und die Leistung eines Händlers aufmerksam. Im Prinzip ist jedes gängige Online-Shopping-Portal, in dem die Verkäufer von den Käufern bewertet werden, ein Bestandteil des Social Commerce.

Der Unterschied zwischen dem bekannten eCommerce und dem Social Commerce, oder Social Shopping, ist, dass die Kunden stärker involviert sind. War es im Bereich des eCommerce nur möglich, Waren anzubieten und zu ordern, so kann man dank des Web 2.0 den Status eines Verkäufers mehr oder weniger stark aktiv mitgestalten. Durch die Möglichkeit, Service, Produktqualität und Preis-Leistungsverhältnis zu bewerten, ist den Käufern die Macht gegeben worden, besonders gute Verkäufer besonders zu fördern. Wer mit einem Online-Shop besonders zufrieden war, kann dies angeben und damit die Entscheidung anderer Käufer für einen bestimmten Händler positiv oder negativ beeinflussen.

Aus dieser aktiven Beeinflussungsmöglichkeit ergeben sich für den Wettbewerb und für das Product Placement interessante Möglichkeiten für Händler, Hersteller und Verbraucher. Denn selbstverständlich kann im Rahmen des Social Commerce nicht nur ein bestimmter Händler beurteilt werden. Diese Möglichkeit besteht selbstverständlich auch für spezielle Produkte. Sehr gut kann man dies an Kundenbeurteilungen bekannter Shoppingportale erkennen. Hier können Erfahrungsberichte zu Büchern, elektronischen Geräten, Softwareprodukten usw. eingesehen werden. Damit kann man die Kaufentscheidung anderer Verbraucher nachhaltig beeinflussen, was dem Verbraucher eine gewisse Macht zukommen lässt, die vor der Einführung und Verbreitung des Web 2.0 und des Social Commerce so nicht denkbar und umsetzbar war.

Ideen für Affiliates

„Ecato ermöglicht es Portalen, Special Interest Websites und Communities einen individuell zugeschnittenen Marktplatz mit Preisvergleich zu integrieren. Durch die aktive Vermarktung im Ecato Marktplatz-Netzwerk wird für unsere Partner effektiv mit jedem Shopping-Besucher ein Verdienst generiert.“ [Lesen Sie weiter…]

Weitere passende Partnerprogramme findet man auf Affiliate-Katalog.de in der Rubrik Computer & Internet » Internet » Foren

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Social Commerce – Einführung und Möglichkeiten für Affiliates  comments