magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Ooops, i did it again: Affilinet Pokernight Mallorca
formats

Ooops, i did it again: Affilinet Pokernight Mallorca

Die Gewinner der affilinet Pokernight auf Mallorca 2008

Nach der Vorausscheidung in München habe ich am Samstag die affilinet Pokernight auf Mallorca gewonnen und fliege nun zusammen mit dem Zweitplatzierten Jonathan Moakes (captainconsumer.com) im Januar nach Las Vegas zum Affiliate-Summit 2009. Yeeeeeeah!

Wow – danke an die Sponsoren affilinet und mybet.net, das wird bestimmt ein super Event. Zumal ich zu der Zeit auch noch Geburtstag habe – Feiern in Las Vegas, das hat doch was :-)

Hier im Straßen-Café in Palma de Mallorca (Bericht habe ich schon gestern geschrieben und heute fertig gestellt) zeigt das Thermometer gerade 34 Grad, aber das nur nebenbei ;-)

So lief das affilinet Pokernight Finale auf Mallorca 2008: Mitgespielt haben 40 Publisher aus UK, NL, FR, ES und DE. An den Vorausscheidungen in den einzelnen Ländern hatten insgesamt knapp 400 Publisher teilgenommen.

Die affilinet Pokernight begann um 17 Uhr mit einem kalten spanischen Buffet auf der Hotelterrasse mit Blick aufs Meer (auf den Hotelzimmern lagen bereits affilinet-Badetücher und die bekannten, leckeren Schokokekse bereit, irgendwas muss da drin sein…). Die Publisher aus mehreren Ländern hatten ausgiebig Zeit, sich kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Ich freute mich über ein Wiedersehen mit den Münchner Teilnehmern, u. a. Christof Zinkgräf, Tobias Mast, David Deutsch (lesenswertes Blog…), Markus Ostertag und David Suppes (nonstopConsulting), Andreas Schubert (Vodafone), Marcel Thomsen, Patrick Bienea und Ingo Steinhoff (active performance) und natürlich die ganzen netten Leute von affilinet.
Daraufhin eröffnete Marc Stilke (Vorstandssprecher der AdLINK Internet Media AG – affilinet ist ja ein AdLink-Tochterunternehmen) die Veranstaltung offiziell und die Affiliate-Manager der einzelnen Länder stellten ihre Teams vor.

Um 18 19 Uhr 30 liefen wir gemeinsam zur Poker-Location, ein loungiger Club namens Balneario in der Bucht von Illetas. Auf dem Weg hatte ich ein sehr nettes Gespräch mit Paul Schoenmakers (NL), dem Top-Affiliate-Blogger aus den Niederlanden. Er erzählte mir, dass es in Holland so um die 50 absolute Top-Affiliates gibt, die hauptsächlich auf dem heimischen Markt aktiv sind.
Nach leckeren spanischen Spezialitäten und einigen Drinks begaben wir uns um 20 21 Uhr 30 gestärkt an die fünf Pokertische.

Wir starteten mit einem Stack von je 3.000 Chips. Schon nach wenigen Minuten entwickelten sich die ersten heißen Fights. Nachdem zwei Spieler sehr mutig fast All-In gegangen waren, schrie ein Engländer neben mir „Biiiig Game!!!!“ und erschreckte wohl nicht nur mich. Die Tischsprache war für diesen Abend der Einfachheit für alle Englisch.
Ich versuchte mein Pulver zunächst trocken zu halten und ging nur wirklich sehr gute Karten mit, worauf sich mein Stack langsam aber stetig entwickelte. Nachdem ich mit einem Königs-Paar in eine Straße gelaufen war, verlor ich wieder einen größeren Teil meiner Chips. Klingt albern, aber ich wünschte mir daraufhin „hohe Paare“ und bekam direkt darauf 10-10, dann Bube-Bube. Das reichte, um jeweils den Pott langsam anwachsen zu lassen und die Mitspieler letztlich zum Ausstieg zu bewegen.
Mit der Zeit wurden dann immer wieder Tische zusammengelegt, nachdem die ersten Spieler ausgeschieden waren.
Ich hatte inzwischen ein geschätztes Viertel der Chips bei noch vielleicht 20 Spielern im Turnier. Das ist eigentlich der Zeitpunkt, wo man an die Bar gehen sollte und die Blinds einfach mitlaufen lässt, um sich nicht in riskante Spielchen verwickeln zu lassen.
Ich bekam A-K und erlag der Versuchung, wieder einen mittleren Betrag mitzuwetten und verlor. Da bewahrheitete sich einmal mehr der Spruch „A-K = Anna Kournikova, sieht gut aus aber gewinnt selten“…

Eine interessante Hand war noch folgende: Ich hatte 7-Bube und saß am Big-Blind, im Flop kamen 7-Bube-2. Ich dachte – perfekt, zwei Paare – und wettete vorsichtig weiter. Auf den Flop folgten noch 2 und König. Auf dem Tisch lagen somit 7-Bube-2-2-König. Der Mitspieler aus UK ging All-In, ich callte. Der Engländer zeigte 5-König. Er, ich und auch der Dealer dachten, meine zwei getroffenen Paare gewinnen. Der Pot ging an mich, der Engländer an die Bar. Dann wandelte sich die Geschichte. Ein Mitspieler bemerkte, dass eigentlich der Engländer die Hand gewonnen hat. Er hatte zwar „nur“ den König getroffen, aber für ihn zählte das auf dem Tisch liegende 2er-Paar als zweites Paar. Er hatte somit wie ich zwei Paare, aber mit dem König das höhere. Wir lotsten den Engländer von der Bar zurück zum Tisch und er erhielt seine Chips zurück.

Um 1 Uhr starteten die letzten acht Teilnehmer am Final Table.

Dealer war wie gewohnt Mario Kindermann. Mario beherrscht sein Handwerk und seine Fingerfertigkeit beim Kartengeben überrascht mich immer wieder. So manche Karte fliegt gefühlt einmal um den Tisch und landet doch genau vor mir.
David und ich lagen vorne mit jeweils ca. einem Drittel der Chips. Durch das schnelle Steigen der Blinds kegelte sich einer nach dem anderen gegenseitig vom Tisch. Ich ging nur noch All-In, wenn ich mehr Chips hatte als der Gegenspieler. Mit den Chips im Rücken konnte ich nun offensiver spielen, wenn die Karten halbwegs gut waren und so ging ein Spieler nach dem anderen vom Tisch.
Tobias kämpfte tapfer und belegte letztlich einen tollen dritten Platz.
Jonathan ging zuletzt mit 2-2 All-In, was ich mit Bube-6 callte. Die 6 kam im Flop.
2 Uhr, Final Table entschieden – Las Vegas, wir kommen (auch Jonathan ist dabei)!

Die anschließende Siegerehrung wurde von Marc Stilke und Bernd Henning (mybet.com) durchgeführt. Großen und verdienten Applaus bekamen auch die Organisatoren im Hintergrund, die alles perfekt für die Spieler vorbereitet hatten.
Bei der Übergabe des Pokals bekam ich noch ein „Vorsichtig anfassen“ ins Ohr geflüstert. Dennoch zersprang mir das Ding unter großem Gegröle der Zuschauer in zwei Teile (unsere dementsprechenden Gesichtsausdrücke, siehe Fotos unten…). Das gleiche Schicksal traf nur Sekunden später den Zweitplatzierten. Halb so wild, affilinet will für Ersatz sorgen.

Hier die Gewinner des Spekakels:

  1. Karsten Windfelder
  2. Jonathan Moakes (UK)
  3. Tobias Mast
  4. David Suppes
  5. Nick Smith  (UK)
  6. Liang Feng Pang (UK)
  7. Luke Townsend (UK)
  8. Heiko Mehlert
  9. Pedro Jareño Algobia (ES)
  10. Antonio Rodriguez (ES)

Jetzt lasse ich wie gewohnt Bilder sprechen, mehr Fotos gibt´s hier: Fotos der Pokernight…

Ganz lieben Dank auch an alle, die mit meiner Kamera Fotos geschossen haben.

Die Teilnehmer der Pokernight trafen sich zum Kennenlernen am Hotel-Pool

…um das spanische Buffet zu genießen…

… und erste Fachgespräche zu führen.

Abends gingen wir zum Pokern in den Club Balneario (hier Marius Schulze, Heiko Mehlert und Sabine Haase).

Das Turnier beginnt…

… und nicht nur die Köpfe rauchen.

Als der erste Tisch aufgelöst war, konnte auch außerhalb des Turniers fleißig gepokert werden.

Der noch gut besetzte Final Table.

Tobias, Karsten und die Zuschauer freuen sich über das Spiel der anderen Teilnehmer.

Jonathan Moakes (UK) wurde Zweiter und erhält von Marc Stilke die Auszeichnung.

Karsten mit dem noch heilen Pokal, der Sekunden später…

… in zwei Teile brach. Die drei Gesichter dazu sind einfach Klasse :-)

Weitere Berichte bei Paul Schoenmakers, David Deutsch, Markus Ostertag…

Ich hab den Sonntag auf Mallorca noch sehr genossen Es war sonnig und heiß und Mallorca ist einfach immer wieder wunderschön. Abends am Flughafen traf ich dann noch viele Leute vom Poker-Event. Leider hatten einige Flüge recht große Verspätung, ich kam erst gegen zwei Uhr nachts nach Nürnberg zurück.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
17 Comments  comments 

17 Antworten

  1. avatar tibor

    Glückwunsch zu deinem Sieg!
    Auch wenn vor Euphorie mit deinen zitternden Händen dein Pokal es nicht überlebt hat! :)

    Viele Grüße

    Tibor

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. Glückwunsch auch von uns!! Vor allem viel Spaß dann in Las Vegas

    Viele Grüße
    Lars Wegas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. Glückwunsch Karsten!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. avatar Matthias Zierer

    …hab ich Dir auf der OMD ja bereits prophezeit dass Du das Ding abräumst! ;)

    Herzlichen Glückwunsch!!!

    Viele Grüße,
    Matzi

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. avatar Tobias

    Hast echt gut gespielt Karsten! Hat mal wieder Spass gemacht mit Dir am Final Table zu sitzen :-)

    Wünsche Dir eine gute Zeit in Vegas!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  6. avatar Finale Affilinet Poker 2008

    […] De uiteindelijke winnaar van het evenement was de Duitser Karsten Windfelder van 100partnerprogramme.de! […]

  7. avatar Recap: Affilinet Pokernight 2008: Finale auf Mallorca » Beitrag » Blog von David Deutsch

    […] schlug, saß gleich zu Beginn zusammen mit mir am Tisch und kam mit der Situation besser klar und gewann das Turnier zu später Stunde. Habe davon zwar nicht allzuviel sehen können, da ich nach einer Stunde schon weg war aber das was […]

  8. Herzlichen Glückwunsch!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  9. Hi Karsten

    es war super spannend, die letze Runde live zu beobachten. Du hast klasse gespielt. Gratulation.

    Christian

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  10. Glückwunsch zum Sieg.
    Und das Video von der Dame mit den Buntstiften ist auch gut :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  11. Guten Tag Herr Windfelder,

    herzlichen Glückwunsch zum Sieg!

    Auch ich habe an dem Finale teilgenommen.

    Wäre es evtl. möglich, mir folgende (original) Bilddateien für meine private Homepage zur Verfügung zu stellen? (die Fotos zeigen u.a. auch mich…)

    Fotos:
    IMG_9368.jpg
    IMG_9369.jpg

    (siehe Ihr Flickr-Album)

    Ich freue mich auf Ihre Antwort unter der angegebenen E-Mail-Adresse.

    Vielen Dank im Voraus!

    Freundliche Grüße
    Torsten Frederich

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  12. Moin moin Torsten,

    du kannst die Bilder gerne verwenden, wenn du einen Link zu diesem Beitrag setzt!

    Ich sende dir die Originale noch per Mail…

    Schade, dass wir uns auf Mallorca nicht gesprochen haben, ich habe neun Jahre in Heide gelebt, dann hätten wir bestimmt einigen Gesprächsstoff gehabt.

    Gruß an die Westküste :-)
    Karsten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  13. So Foto eingebunden…

    Weißt Du, um welche Uhrzeit das mit der TUIfly-Maschine war? Evtl. zwischen 07:00 – 07:45 Uhr am 18.10.???

    Gruß
    Torsten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  14. Hallo Torsten, nein, war ein paar Stunden später…

    Gruß
    Karsten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  15. […] affilinet PokerNight steht fest: In einem spannenden Finale am 18. Oktober auf Mallorca setzte sich Karsten Windfelder, erfolgreicher Publisher sowie Betreiber des Affiliate-Blogs 100partnerprogramme.de gegen rund 40 […]

  16. avatar Bernhard M.

    Hallo Herr Windfelder,
    von mir, auch wenn verspätet herzlich Glückwünsche
    zum Sieg und viel Spass in LV.

    MfG
    Bernhard M.

    P.S.: hat evtl. jemand die Bilder von dem Tunier in Köln?
    Die Pokerseite von Affilinet ist ja leider nicht mehr on. :-(

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  17. Hey Kartsen,

    super – ich gratuliere. Ich war schon dreimal in Vegas und es war jedes mal wieder ein Erlebnis – viel Spaß dort und nimm genug Geld mit :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)