magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Wie Partnernetzwerke das Geld an Affiliates auszahlen
formats

Wie Partnernetzwerke das Geld an Affiliates auszahlen

Die Sales sind vermittelt, die Merchants haben sie bestätigt und nun möchte der Affiliate sein Geld vom Partnernetzwerk auch erhalten. Die Art und Weise kann sich aber durchaus unterscheiden. Ich habe mir die 14 größten Netzwerke diesbezüglich etwas genauer angeschaut.

Standard-Fälle

Es sind im Laufe der Zeit einige Quasi-Standards entstanden. So zahlen die meisten Netzwerke monatlich zu einem festen Termin aus. Der Mindestbetrag liegt bei 25 Euro. Sollte der Betrag nicht erreicht werden, pausiert die Auszahlung und die Restsumme wird beim nächsten Mal überwiesen.

Fast alle Netzwerke übermitteln die Vergütung weltweit – innerhalb der EU als Überweisung.

Zahlungszyklus

12 Partnernetzwerke zahlen monatlich aus. Es gibt zwei erfreuliche Ausnahmen. Webgains überweist jeden Mittwoch. Enthalten sind jeweils die Provisionen der Merchants, die ihr Konto per Vorauszahlung füllen. Der Vorteil für den Affiliate liegt auf der Hand. Er kann frühzeitig mit seinem verdienten Geld arbeiten und z.B. in Werbung investieren. Dadurch erhöhen sich auch im Idealfall schneller die zukünftigen Umsätze, wovon dann auch Merchants und die Netzwerke profitieren.

Noch attraktiver ist das Modell von Advendi. Hier besteht die Möglichkeit, jederzeit das Geld anzufordern, das spätestens nach 5 Tagen auf dem Konto zur Verfügung steht. Dadurch sind im Prinzip sogar tägliche Überweisungen möglich, sofern es bei einem entsprechend hohen Betrag Sinn macht.

Datum

Die meisten Netzwerke überweisen die Beträge zur Mitte des Monats. Abgesehen von Wochenenden und Feiertagen sind die Tage immer gleich. Etwas anders sieht es bei Commission Junction, SuperClix und TradeDoubler aus. Die Auszahlung bei diesen Netzwerken erfolgt im letzten Drittel des Monats, wobei aber nicht nur die Beträge bis zum Vormonat enthalten sind, sondern auch die Vergütung, die bis kurz vor der Überweisung anfallen. Dadurch sind diese Netzwerke etwas aktueller als die meisten anderen. Weitere positive Ausnahmen bilden die bereits erwähnten Webgains und Advendi durch ihren speziellen Zahlungszyklus.

Auszahlungsminimum

In der Regel muss der Affiliate warten, bis mindestens 25 Euro auf dem Netzwerkkonto angefallen sind, damit das Geld ausgezahlt wird. So handhaben das 11 Partnernetzwerke. Das österreichische Netzwerk Trocado.at legt die Hürde bei 20 Euro an. Am besten ist der Affiliate bei SuperClix und Advendi dran. Schon ab 10 Euro wechselt das Geld den Besitzer.

Anforderung

In den meisten Fällen braucht man als Affiliate fast gar nichts zu tun, um die Provisionen zu erhalten. Nur die Bankdaten müssen im Partneraccount einmalig eingetragen werden. Die Netzwerke erstellen meist zum Monatsanfang eine Gutschriftbenachrichtigung per E-Mail. Die Überweisung wird wenige Tage später automatisch veranlasst. Sollte der Affiliate Einwände haben, kann er die Zeit dazwischen nutzen, um Einspruch einzulegen. Bei 9 der 14 Netzwerke läuft die Prozedur also problemlos ab.

In den übrigen Fällen muss der Affiliate selber tätig werden (siehe auch älterer Blogbeitrag: Auszahlung der Affiliate-Provision anfordern – welchen Sinn hat das?). Nachvollziehbar ist das natürlich bei Advendi, weil ich hier jederzeit eine Auszahlung anfordern kann.

Bei Zanox wird die Gutschrift zwar automatisch erstellt, aber der Affiliate muss dann vorher überprüfen, ob die Zahlen und Daten korrekt sind. Bis zum 9. des Monats muss die Auszahlung dann freigegeben werden. Bei Zanox ist es auf der Startseite leicht ersichtlich, dass eine neue Gutschrift erstellt wurde, so dass diese Hürde nicht allzu groß ist.

Für sehr benutzerunfreundlich halte ich die Auszahlungsprozedur bei ADCELL und Adbutler. Vom 1. bis zum 10. Tag des Monats hat der Affiliate bei ADCELL Zeit, die Überweisung anzufordern. An den übrigen Tag wird der Button erst gar nicht angezeigt.

Bei Adbutler kann man zwar jeder Zeit eine Auszahlung beantragen, aber nur für den bis dahin angefallenen Betrag. Sinnvoll ist daher eine Anforderung ab dem ersten Tag des Folgemonats, um einen kompletten Monatsbetrag zu erhalten. Allerdings ist der erste Tag der Einsendeschluss bei Adbutler. Bis 6 Uhr morgens sind wegen der standardmäßigen Pflegepause im Account keine Auszahlungswünsche möglich, so dass dem Affiliate nur 18 Stunden Zeit innerhalb eines Monats übrig bleiben, um das Optimum von seinem Betrag zu erhalten. Schlecht für denjenigen, der gerade an dem Tag keine Möglichkeit hat, sich einzuloggen oder ganz einfach nicht daran denkt. Ich habe schon einige Male den Zeitpunkt verpasst. Hier würde ich mir eine bessere Lösung wünschen.

Es stellt sich die Frage, worin überhaupt der Vorteil einer Anforderung besteht? Gut, der Vorteil für das Partnernetzwerk liegt an der Verzinsungsmöglichkeit von Kapital. Zudem kommen keine späteren Beschwerden vom Affiliate, wenn dieser die Korrektheit der Gutschrift per Knopfdruck bestätigt. Das kann auch für den Affiliate ein Vorteil sein, wenn er sozusagen gezwungen wird, sich die Rechnung vorher anzuschauen. Dadurch fallen Fehler rechtzeitig auf und er muss sich nicht nachträglich um eine Korrektur kümmern. Und dann gibt es noch diejenigen, die aus bestimmten, z.B. steuerlichen Gründen gar keine Auszahlung in dem jeweiligen Monat wünschen.

Die Vorteile einer manuellen Bestätigung gelten aber sicherlich nur für eine Minderheit. Die meisten Affiliates werden einen Automatismus bevorzugen.

Die Ideallösung bietet SuperClix an. Hier kann ich wählen, ob ich regelmäßig automatisch eine Überweisung haben oder ob ich mir mein Geld ansparen möchte. Die Funktion nennt sich dort  „Scheck“.

Zahlungsart / Länder

Alle Partnernetzwerke bieten Überweisung als Standard an, sofern der Affiliate ein deutsches oder zumindest ein EU-Bankkonto hat.
Für Partner außerhalb der EU gibt es unterschiedliche Lösungen. Belboon überweist auch zur Not nach Tahiti, wenn der Affiliate für die sehr hohen individuellen Gebühren aufkommt. Eine sehr unelegante Lösung ist der Versand eines Schecks, der natürlich auf langen Wegen gerne mal verloren gehen kann. Vitrado zieht für den Scheckversand 1,50 Euro ab. Und Commission Junction legt die Mindestauszahlungssumme auf 60 Euro.
Moderne und relativ preiswerte Lösungen für den weltweiten Geldtransfer wie Moneybookers oder PayPal bieten bislang nur AffiliScout, AffiliWelt, SuperClix und Webgains an. Da gerade der Beruf des Affiliates im globalen Markt weltweit ausführbar ist, wäre hier von den Netzwerken mehr Auswahl wünschenswert.

Eine Begrenzung an Ländern, in die überweisen wird, ist nur bei affilinet vorgesehen. Es sind hier nur Länder der EU und die Schweiz möglich.

Fazit

Im Bereich der Auszahlungsprozedur ist Advendi allen anderen Partnernetzwerken deutlich voraus: jederzeitige Auszahlung schon ab 10 Euro und weltweite Überweisung. Wenn sie jetzt noch Moneybookers oder PayPal und eine Auswahlmöglichkeit für eine z.B. wöchentliche oder monatliche automatische Auszahlung anbieten würden, wäre Advendi noch perfekter.
Auch Webgains und SuperClix schneiden gut in diesem Bereich ab.

Übersichtstabelle der 14 größten Partnernetzwerke

Netzwerk Zyklus Datum Ab Anforderung Zahlungsart Länder
Adbutler Monatlich 11.-14. 25 EUR Anfordern bis 1. Überweisung, Scheck weltweit
ADCELL Monatlich 15. 25 EUR Anforderung bis zum 10. (nur in der Zeit ist der Button sichtbar) Überweisung weltweit
Advendi jederzeit 10 EUR Anforderung Überweisung weltweit
affilinet monatlich 13.-16. 25 EUR automatisch Überweisung EU, Schweiz
AffiliScout monatlich 10. 25 EUR automatisch Überweisung, Moneybookers weltweit
AffiliWelt monatlich 15. 25 EUR Anforderung Überweisung, Moneybookers, PayPal weltweit
Belboon monatlich 18.-20. 25 EUR automatisch Überweisung, (Auslandsgebühr) weltweit
Commission Junction monatlich 21.-27. 25 EUR automatisch Überweisung (EU), Scheck (ab 60 EUR) weltweit
SuperClix monatlich 17.-25. 10 EUR automatisch Überweisung (EU,CH), PayPal, Scheck weltweit
TradeDoubler monatlich 20.-24. 25 EUR automatisch Überweisung weltweit
Trocado.at monatlich 15. 20 EUR automatisch Überweisung weltweit
Vitrado monatlich 15. 25 EUR automatisch Überweisung (D), Scheck (Gebühr 1,50 EUR) weltweit
Webgains wöchentl. Mittwoch 25 EUR automatisch Überweisung, PayPal weltweit
Zanox monatlich 11.-14. 25 EUR Freigabe der Gutschrift bis 9. Überweisung weltweit
VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Wie Partnernetzwerke das Geld an Affiliates auszahlen  comments 

Keine Antworten

  1. avatar Markus

    Belboon und zanox zahlen Premiumpartner auch 2- bzw. 3mal im Monat aus. Bei wirklich größeren Summen denke ich mal, dass man sich das auch bei anderen Netzwerken aushandeln kann.

    „Die Netzwerke erstellen meist zum Monatsanfang eine Gutschriftbenachrichtigung per E-Mail.“

    Leider tun das die wenigsten. Bei belboon, superclix, tradedoubler und zanox muss man sich den Gutschriftsbeleg schon selbst aus seinem Account abholen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. Stimmt, dass einige Netzwerke die Gutschriftbenachrichtigung nicht automatisch verschicken, hätte ich noch ergänzen müssen.

    Was die Premiumpartner angeht ist es zumindest bei Zanox so, dass man sich dann aber schon selber darum kümmern muss, die Auszahlung öfters zu erhalten. Man wird nicht darauf hingewiesen und einen Extra-Anforderungsbutton gibt es nicht. Dass die generelle Möglichkeit zum Aushandeln besteht, ist wohl bei fast allen Netzwerken möglich, die einen guten Support anbieten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. Kleine Anmerkung zum Kommentar von Markus:

    belboon übersendet die Gutschriftbelege serienmäßig und automatisch per Email.
    Für den Empfang von Gutschriftsbelegen kann in den Account-Daten auf Wunsch eine separate Email-Adresse angegeben werden, z.B. buchhaltung@…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. avatar Markus

    Ups, dann bleibt die wohl regelmäßig in meinem Spamfilter hängen…

    Aber super, dass man dan eigene e-mail angeben kann. Werd ich gleich mal eine angeben, wo der Spamfilter nicht ganz so scharf is ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. Bei mir kommt er an. Früher hat belboon sogar immer einen Beleg per Post verschickt, doch dann wurde ihnen wohl das eintüten zu viel ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  6. […] einigen Wochen habe ich den Blogbeitrag „Wie Partnernetzwerke das Geld an Affiliates auszahlen“ geschrieben. Dabei habe ich das Partnernetzwerk Advendi in höchsten Tönen gelobt, da […]