magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Kurzbesuch bei SuperClix
formats

Kurzbesuch bei SuperClix

Der 27. Januar 2009 bot sich geradezu an: Ein Besuch beim Partner-Netzwerk SuperClix in Freiburg und danach gemeinsam zum DFB-Pokalspiel SC Freiburg gegen Mainz 05.

Und los ging’s von Nürnberg nach Freiburg und in den sechsten Stock in die neuen Büroräume von SuperClix. Schön zentral, hell und mit super Blick über die Stadt. So lässt es sich arbeiten.

Im Eingangsbereich des Büroturms

Mit Marcus und Irina Lutz hatten wir gute Gespräche und konnten die Zusammenarbeit zwischen SuperClix und 100partnerprogramme.de weiter ausbauen und uns austauschen.

von links nach rechts: Claudia, Marcus, Irina und Karsten

Anschließend stand dann das Pokalspiel auf dem Plan. Vor dem Spiel stärkten wir uns noch mit Würstchen, Bier und Glühwein.
Wir hatten einen super Stehplatz schräg links hinter dem Tor – im gemäßigten Freiburger Fan-Block -, unsere Mainz-Schals gut versteckt.

von links nach rechts: Karsten, Claudia und Marcus

Nachdem die erste Halbzeit torlos verlief, hat Jörn Andersen seinen Jungs wohl den Kopf gewaschen. Kurz nach Anfang der zweiten Halbzeit gab es dann gleich den ersten Treffer für die Gästemannschaft. Es wurde noch mal spannend und ging dennoch 1:3 für die 05er aus.

Anzeigetafel mit Endstand

Inspirierende Gespräche und ein super Fußball-Event. Vielen Dank an SuperClix.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Kurzbesuch bei SuperClix  comments 

Keine Antworten

  1. Sind wir gute Gastgeber, sogar einen Sieg für die Mainzer gab es ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. […] einigen Tagen gab es auch prominenten Besuch im SuperClix-Turm. Karsten und Claudia Windfelder von 100partnerprogramme.de besuchten uns in Freiburg und fühlten uns direkt auf den Zahn. Als Dankeschön gab es dann (von […]