magnify
Home Themen SEO Webkataloge: Tipps & Tricks
formats

Webkataloge: Tipps & Tricks

Ausgestellt am 5. März 2009 von in SEO

Webkataloge gibt es bereits fast so lange wie das Internet selbst. Sie stellen eine Art Branchenbuch für Internetseiten dar und sollen dem Nutzer die Möglichkeit bieten, schnell passende Webseiten zum gewünschten Themengebiet zu finden.

Für Betreiber von Internetseiten dienen Webataloge vor allem zur Gewinnung von Besuchern und zum Generieren von Backlinks auf die entsprechende Seite. Aufgrund der Vielzahl der Webkataloge, die in den letzten Jahren ins Internet gestellt wurden, gelingt es heute jedoch kaum noch, echte Besucher über die Einträge zu gewinnen. Daher werden Webkataloge fast nur noch dazu benutzt, Links auf die eigene Seite zu setzen. Dies erkannte auch Google und wertete daher Einträge in Webkatalogen in den letzten zwei Jahren deutlich ab.

Nur noch wenige Webkataloge können heute noch für die Suchmaschinenoptimierung einen echten Nutzen bringen. Welche das sind, darüber wird immer wieder und meist erfolglos in den einschlägigen Foren spekuliert.  Viele Webmaster sind jedoch um jeden Link froh, den sie bekommen können und tragen sich daher auch weiterhin in so viele Kataloge wie möglich ein. Ob es etwas bringt, sei dahingestellt – schaden kann es jedoch nicht.

Worauf sollte man nun beim Eintrag seiner Seite in einen Webkatalog achten?
Die Prozedur ist zunächst sehr einfach: man wählt eine für die Seite passende Kategorie aus, dazu gegebenenfalls noch eine Unterkategorie. Danach trägt man den Link zur Webseite in das Formular ein, erstellt noch eine kurze Inhaltsbeschreibung der Seite und schon kann der Eintrag abgesendet werden.

Wichtig ist, die Texte und Beschreibungen der Webseite von Webkatalog zu Webkatalog zu ändern bzw. mit diesen zu variieren. Werden immer die gleichen Beschreibungen verwendet, wird Google das irgendwann merken und einen Großteil der Links nicht mehr als besonders relevant ansehen.

Achten Sie außerdem darauf Ihre Seite nur in Webkataloge einzutragen, die als Gegenleistung keinen Backlink von Ihrer Seite erfordern. Da jeder ausgehende Link Ihre Seite in Bezug auf das Suchmaschinenranking schwächt, wäre dies ein Null- oder sogar Verlustgeschäft für Sie.

Fazit: ob Webkatalogeinträge heute noch von den Suchmaschinen als besonders relevant angesehen werden, darüber kann man sich streiten. Schaden kann ein Eintrag jedoch nicht. Sofern Sie einige wichtige Punkte beachten, können mithilfe von Webkatalogen schnell und einfach Backlinks für Ihre Webseite generiert werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 5.0/5 (1 Bewertung)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Webkataloge: Tipps & Tricks  comments 

Keine Antworten

  1. Woher hast die Annahme, dass ausgehende Links der eigenen Seite schaden? Das wäre ja komplett unlogisch, solange man nicht auf minderwertige Seiten linkt, bzw. auf Bad Neighbourhood.
    Ich denke eher, dass gute ausgehende Links zu hochwertigen Seiten (Seiten mit Mehrwert) dem Ranking sogar helfen könnten. Schaden werden Sie aber sicherlich nicht.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. Okay, das war vielleicht missverständlich. Ich meinte den Effekt ausgehender Links auf den eigenen PageRank. Siehe auch hier: http://pr.efactory.de/d-ausgehende-links.shtml

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. […] wie Webkataloge sind Artikelverzeichnisse ein oft und gern genutztes Mittel, um Backlinks für die eigene Seite […]

  4. avatar Max

    http://www.webkatalogtest.de (NEU) führt Checks von Webkatalogen durch. Es wird hier nicht nur nach dem aktuellen PR geprüft, sondern auch inhaltliche Kriterien.

    Bei einer guten Bewertung sollte sich ein Besuch und evtl. Eintragungen lohnen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. <Ich meinte den Effekt ausgehender Links auf den eigenen PageRank

    Pagerank ? Da blinkt mein Feedreader immer auf und ich hole mir noch schnell ein Bier, bevor ich den Ton hoch drehe und geniesse (-:
    Wenn die Leute mal aufhören würden auf diesen winzigen Balken zu schauen und dafür wiede rbeginnen würden die natürlichste Sache des Internets (Links) nicht als Staatsschatz zu betrachten, dann würden ihre Seiten auch wieder natürlicher erscheinen und wohl schon nur dadurch alleine wieder besser ranken.
    Zudem besteht die geringe Hoffnung, dass man sich beim Linksetzen auch mal Gedanken darüber macht, wie man andere Leute dazu animierne kann ebenfalls Links zur eigenen webseite zu setzen ohne ihnen mehr dafür zu geben als gute eigene Inhalte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)