Das Blog von Karsten Windfelder 

magnify
Home Themen Erlebnisse Witzabmahnung von komsa an 100partnerprogramme.de
formats

Witzabmahnung von komsa an 100partnerprogramme.de

Update 22.01.2010: Die komsa-Abmahnung – 24 Stunden später

Eines vorweg, es handelt sich hier nicht um einen vorweg genommenen Aprilscherz. Es hat sich tatsächlich alles genau so zugetragen. Bitte bis zu Ende lesen :-)

Eine wunderschöne Abmahngeschichte, wo der Schuss mal wieder nach hinten losgeht…

Gestern Nachmittag erhielt ich von André Bienzeisler, Betreiber von 4phones.de per XING folgende Nachricht:

„…ich habe gerade eine Mail (mit angehängter Unterlassungserklärung) von der KOMSA-Anwältin erhalten, die zwar an mich adressiert, aber mit “Sehr geehrter Herr Windfelder” beginnt. Zufall oder hast Du auch Post von der Dame?“

Das macht mich natürlich neugierig, ich antwortete:

„Ooops, ich kenne KOMSA gar nicht und habe auch (noch?) keine Post bekommen. Um was genau geht es da?“

Daraufhin schrieb mir André:

„Es geht um die unerlaubte Nutzung des KOMSA-Logos. Du standest wahrscheinlich auch noch auf der Liste. Ich habe vorhin dort angerufen und bin vor Lachen bald vom Stuhl gefallen.“

Kurze Zeit später begann mein Faxgerät zu rattern. War ja irgendwie klar, dass auch bei mir die Abmahnung eintrifft.

Ich sah mich mit Vorwürfen konfrontiert, die ich mir nicht erklären konnte:

“Uns ist zur Kenntnis gelangt, dass Sie auf dieser Internetpräsenz die Wort-, Bildmarke “KOMSA” darstellen.”

Ich konnte damit nichts anfangen. Weder kannte ich die Firma KOMSA, noch betreiben die ein Partnerprogramm und sind bei uns gelistet. Auch die Google-Suche nach Vorkommen dieses Suchbegriffes auf unserer Website ergab keinen Treffer (was sich ja mit diesem Blogbeitrag nun ändert ;-).

Hmmm, ob wir unerlaubt ein Bild oder Logo von denen verwendet haben? Die Sache ergab für mich keinen Sinn.

Weiter schreiben sie:

“Es besteht neben der Gefahr der Verwässerung der Markenkennzeichnungskraft ein Verdacht auf Rufausbeutung.”

Ja genau, “Rufausbeutung”, haha.

Dann die üblichen Einschüchterungen, kennt man ja von Abmahnungen:

“Wir haben Sie daher aufzufordern [...] bis zum [...] einzustellen. Weiterhin haben wir Sie aufzufordern, aufgrund der Verletzung [...] eine strafbewehrte Unterlassungserklärung [...] abzugeben. [...]. Wir fordern Sie auf [...] Sollten Sie diese letzte Gelegenheit zur gütlichen Einigung des Sachverhalts nicht wahrnehmen, werden wir unsere Rechte bei Gericht [...].”

Witzig auch “diese letzte Gelegenheit zur gütlichen Beilegung”. Und das schreiben die bei der ersten Kontaktaufnahme. Erinnert mich irgendwie an die letzte Tankstelle vor der Autobahn ;-)

Naja, es geht ja noch weiter, ich soll mich ja jetzt unterwerfen (und weiß immer noch nicht warum…):

“es zu unterlassen [...] für jeden Fall der Zuwiderhandlung [...] eine fällig werdende Vertragsstrafe in Höhe von 25.000 EUR zu zahlen.”

Und Arbeit wollen sie mir machen:

“[...] Auskunft darüber zu erteilen, in welchem Umfang [...] Verstöße [...] begangen wurden [...].”

Und bezahlen soll ich das Ganze natürlich auch noch:

“die durch die Einschaltung einer Rechtsanwaltskanzlei entstehenden Kosten [...] aus einem Streitwert von 50.000 EUR zu erstatten.”

Stutzig machte mich, dass der im Schreiben erwähnte Screenshot in der Anlage fehlte. So hätte ich mir eher einen Reim aus der Sache machen können.

Auf jeden Fall war ich gespannt, wie die Sache weitergeht. Mut machte mir der Umstand, das der Kollege „vor Lachen bald vom Stuhl gefallen“ war, nachdem er sich mit der Anwältin kurzschloss.

Ich beschloss bis zum nächsten Tag zu warten, da ich davon ausging, dass das Schreiben auch noch mit der Briefpost unterwegs ist – dann hoffentlich mit Screenshot in der Anlage.

Jetzt kommt´s

Dann kam am späten Abend wieder eine Nachricht von André Bienzeisler – kurze Zeit später lag auch ich lachend unterm Tisch:

„Den Screenshot habe ich von der Dame angefordert und habe mich – wie schon erwähnt – kaputt gelacht. Da du das Schreiben jetzt auch hast, kann ich es ja auflösen. Obwohl man es kaum glauben mag:

Die haben einen Adblocker installiert und statt der Werbung wird ein KOMSA-Logo ausgeliefert. Und deshalb verschickt die Dame heute fleißig Unterlassungserklärungen. Hammer oder?

Die haben 1.200 Mitarbeiter und 700 Millionen Jahresumsatz, also alles andere als eine Klitsche.“

Also – kurz zusammengefasst: Nur bei denen auf den Firmen-PCs erscheint das eigene Firmenlogo anstatt eines Werbebanners, wenn man Andrés oder unsere Website besucht. Und wahrscheinlich auf zigtausend anderen Websites auch. Und die denken, wir würden im Zeichen der “Rufausbeutung” unerlaubt deren Firmenlogo nutzen und geben wohl jeden entdeckten Fall gleich an die Rechtsabteilung. HAHAHAHA!!!

Ich stell es mir gerade genau vor: Ein Mitarbeiter bei denen surft im Internet und ruft “Hey, ich habe schon wieder eine Seite gefunden, auf der unser Logo verwendet wird”. Der Kollege: “Ja, ich sehe es auch, müssen wir gleich melden”. Die Rechtstante vermutet Angriffe auf die Firma und tippt den ganzen Tag Abmahnungen.

OMG!

(Danke Martin für deine Unterstützung!)

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 5.0/5 (1 Bewertung)
Witzabmahnung von komsa an 100partnerprogramme.de, 5.0 out of 5 based on 1 rating
avatar

Über 

Karsten (AffiliatePeople-Profil…) betreibt seit 2002 das Affiliate-Marketing-Portal 100partnerprogramme.de, später kam AffiliatePeople.com dazu. Mit dem Newsletter bist du immer auf dem neuesten Stand.

 
Tags: ,
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
300 Comments  comments 

300 Antworten

  1. avatar Links #27 Gewinnspiel, Social Icons, Wordpress Theme, Bürostuhl und eine Abmahnung | NETZ-ONLINE

    [...] Den kompletten Beitrag  könnt ihr hier nachlesen: Witzabmahnung von komsa an 100partnerprogramme.de [...]

  2. avatar Besserwerberblog • Marketing für Besserwerber

    So komsa inne Schlachzeilen un so komsa inne Blogs…

    Die bescheuertste Abmahnung aller Zeiten…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. Absolutes highlight. Kaum zu glauben, dass es so was wirklich gibt

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. [...] Betroffenen noch nie von der Komsa AG gehört geschweige denn das Logo verwendet. In seinem Blog berichtet Karsten Windfelder, der ebenfalls eine Abmahnung von Komsa erhielt, wie es nun überhaupt zu den Anschuldigungen [...]

  5. avatar Jan

    Hallo Karsten, super PR für dich ;-)

    Hier die Freie Presse dazu:

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/THEMA_DES_TAGES_REGIONAL/1666973.php

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  6. [...] Witzabmahnung von Komsa gegenüber [...]

  7. Die allergeilste Abmahnung aller Zeiten und das größte Armutszeugnis dazu. Einfach nur geil!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  8. [...] die Hintergründe über die wahrscheinlich lächerlichste Abmahnung des Jahres [...]

  9. [...] Hier die ganze Geschichte im Detail: 100partnerprogramme.de/blog/2010/01/21/ [...]

  10. Einfach nur herrlich und wieder einmal ein Paradebeispiel für Inkompetenz. Erinnert mich irgendwie an den Aufruf der Geschäftsleitung, den ich einmal miterleben durfte, die dazu aufforderte einem Krebskranken Mädchen zu spenden. Kurze Recherche ergab: Ein Jahre alter Hoax… Hätten die doch mal jemanden gefragt, der sich im Internet auskennt. Gott sei dank war es nur Firmen intern, aber dennoch durften ca 4500 “Aufklärungsmails” verfasst werden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  11. avatar tim

    Oh nein, wie peinlich ist das denn?

    Kaum zu glauben…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  12. avatar Das Abmahnmahnmal. «

    [...] Das Abmahnmahnmal. Laut Umfragen wurde bereits jeder dritte Online-Shop schon mindestens einmal abgemahnt – und kein Ende in Sicht. Doch vor einigen Tagen wurde im Internet ein Fall bekannt der als die lächerlichste Abmahnung aller Zeiten in die Geschichte eingehen könnte. Ein Unternehmen installiert einen Werbeblocker, der auf den Rechnern des Unternehmens die Werbung auf Webseiten mit dem hauseigene Firmenlogo ersetzt. Nur auf den Firmen-PCs erscheint also statt der Werbung das Firmenlogo – und sonst nirgends. Was dann passierte ist wirklich zum totlachen: Die Buchhaltung des besagten Unternehmens witterte offenbar eine große Chance und kam auf die glorreiche Idee die Betreiber der Webseiten abzumahnen, die mit der vermeintlichen, unautorisierten Nutzung des Logos gegen das Urheberrecht verstoßen haben sollen. Streitwert: 50.000 EUR. Man mag sich kaum vorstellen, wie viele Abmahnungen versendet wurden, denn schließlich erschien das Logo auf so ziemlich jeder Webseite die Werbeanzeigen enthält. Offenbar hat sich im Goldrausch auch niemand über die plötzliche Popularität des Logos gewundert. In diesem speziellen Fall kann ich mit meiner Schadenfreude nicht hinter dem Berg halten. Ich wünschte,  mehr Abmahnungen würden in einem solch peinlichen und dazu amüsanten Desaster enden würden. Zur originalen Story. [...]

  13. avatar xxx

    Für alle, die mit Komsa nichts anfangen können, sei gesagt, dass AETKA zur Komsa gehört! AETKA kennt sicherlich der eine oder andere.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  14. avatar Matthias

    Habe mich selten so amüsiert! Herrlich! :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  15. avatar kartendealer

    Das war schon eine lustige Sache. Aber gut finde ich, dass ein Unternehmen dazu steht und sich entschuldigt. Das ist in der heutigen Zeit leider nicht immer üblich. Aber solche Pannen zeigen uns auch, dass wir noch Menschen sind, die Fehler machen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  16. Sehr geile Geschichte…bin mal gespannt ob das noch ein Nachspiel haben wird…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  17. Peinlicher gehts es mit dem Abmahnwahn glaub ich nicht mehr …

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  18. Sachsen Mahnen unschuldige Webmaster ab – wegen einem ADs-Blocker…

    Da staunten die Mitarbeiter der Firma KOMSA nicht schlecht, auf der Webseite eines fremden Unternehmens prangte das Logo des eigenen Arbeitgebers. Also nichts wie ab zum Anwalt und eine Unterlassungserklärung nebs Abmahnung an die Verantwortlichen. Doc…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  19. [...] IT, Unsinn No Comments Firmen, die sich durch Blamage-Abmahnungen hervortun (wie z.B. hier zu lesen), sollten sich daran an Beispiel [...]

  20. jetzt kann komsa wenigstens spiegel abmahnen, da diese das komsalogo auf ihrer page nutzen xD ahhhhh zu geil !!!

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,673278,00.html

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  21. [...] kerner.deWeitere Informationen gibt es hier und [...]

  22. [...] Oder: Wenn eine IT-Firma keine Ahnung von dem Internet hat. Einfach klasse: Witzabmahnung von komsa an 100partnerprogramme.de [...]

  23. Na herzlichen Glückwunsch, diese Story hat mehr Backlinks gebracht als so mancher geplanter Linkbait…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  24. avatar Radio GFM – GEMA-FREIE MUSIK – Blog » Sendung am 12.03.2010

    [...] Die Witzabmahnung des Jahres [...]

  25. LOL

    yeah, da sind Profis am Werk -D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  26. [...] ist noch nicht ganz Komsa aber das muss man sich trotzdem mal durch den Kopf rollen lassen: http://www.tomsbikecorner.de verkauft [...]

  27. Ohje, da war wohl mal wieder ein Mitarbeiter 5 Minuten vor 17 Uhr übermotiviert und wollte sich kurz vor Feierabend noch nen Lob abholen. Schade, dass da ein Custom-Adblocker dazwischen kam und das Rad mehr als holprig ins Rollen brachte. Naja, wer arbeitet macht Fehler… Und Fehler sind die beste PR im Web :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  28. avatar ToU R

    hahahaha

    wie geil, hab mich extremst weggelacht

    danke für den geilen beitrag !!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  29. avatar mandy

    wow, das ist ja keine gute publicity für Komsa.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  30. avatar David

    Sehr geil!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  31. Wie aus dem Leben gegriffen :D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  32. Das ist wirklich der Hammer! So dämlich kann doch wirklich keiner sein…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  33. Wenn Dummheit weh tun würde, würden einige nur noch schreien!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  34. das gibt es doch nicht! Sowas von Hohl… HAHA

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  35. Da gab es bestimmt nochmal richtig ärger in Firma.Du hättest es bei der Ausgangslage ja mal auf einen Prozess ankommen lassen können. ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  36. avatar Michael

    Dass die sich nicht gewundert haben, dass der vermeintliche Mißbrauch des Logos plötzlich auf sooooo vielen Webseiten stattfindet.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  37. avatar Die Parfum Fans

    Hallo Karsten,
    uns ist es in Vergangenheit auch ähnlich ergangen, da habe ich auch ne Story zu: Da haben wir einen redaktionellen Artikel veröffentlicht und ein neues Parfum getestet – Wochen später drohte uns der Hersteller mit Abmahnung. Obwohl wir selbst nicht einmal Parfums verkaufen..

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  38. Wie ich “Echten” leben..

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  39. Sachen passieren im Leben… Bestimmt tut diese Firma das nur um wieder in den Gazetten zu stehen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  40. [...] Heute handeln Juristen dagegen wesentlich dümmer…. [...]

  41. Unglaulich lustige Geschichte :) Partnerprogramm betreiben wollen, aber kein Plan von Internet…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  42. Das gehört in die Galerie! “Komsi Komsa” sag ich da nur oder war es comme ci, comme ça – dieser Beitrag Made my Day :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  43. HAHAHA, wie lustig! ich habe mich tot gelacht! zum glück ist uns sowas noch nicht passiert! Aber hast du noch mehr solcher lustigen Storries?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  44. Großartig … bin ich jetzt erst drüber gestolpert, aber grad in größeren Buden tummeln sich ja häufiger noch solche Internet-Dinosaurier ;)

    Hätten sie mal den Praktikanten geftagt, der grad damit beschäftigt war den Kaffee zu holen ^^ sehr geil ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  45. Wow, das ist ja wirklich mal lustig.
    Auch wenn ich zwei Jahre zu spät bin, ist es sehr amüsant! :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  46. avatar Leonard

    Ich finde das überhaupt nicht witzig, kann man den Abmahnern nicht mal ein paar Russen ins Haus schicken, die sich dann nett bei einem Kaffe mit denen unterhalten?
    Ich würde sogar ein paar Hunderter dafür spenden, und wenn das viele machen würden!

    Es gibt doch Schutzgelderpresser, die sicj auf Pizzerien spezialisiert haben, warum nicht auf Abmahner? Hey Mafia, DA IST WAS ZU HOLEN!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)