magnify
Home Themen Affiliate-Netzwerke Affiliate-Netzwerk-Check: Das neue vitrado
formats

Affiliate-Netzwerk-Check: Das neue vitrado

Das Partnernetzwerk vitrado beginnt das Jahr 2010 unter einem neuen Glanz. Sowohl optisch als auch funktional hat sich einiges durch den Relaunch verändert und vor allem verbessert.

Startseite

vitrado begrüßt die User auf der Startseite mit einem neuen übersichtlichen Design. Angesprochen werden hier in einzelnen Bereichen die Partner, die Merchants (bei Vitrado werden sie „Anbieter“ genannt) und zusätzlich die Agenturen, die sich bei den meisten anderen Netzwerken einen Zugriff mit den Merchants teilen müssen.

Motivation zum Relaunch

Neben der neuen übersichtlichen Anordnung hat sich vitrado vor allem das Thema Sicherheit vorgenommen. Die vitrado-Netzwerkbetreiber gehen davon aus, dass mangelhafte Sicherheit und Komplexität ein stärkeres Wachstum im Affiliate Marketing behindert. Hierbei bezieht sich vitrado vor allem auf Betrugsfälle auf Seiten der Affiliates, aber auch auf Problemfällen bei Trackingausfällen. Mit dem Relaunch sollen unrechtmäßige Transaktionen verhindert werden.

Sicherheit

Die hohen Sicherheitsstandards beim Einsatz der Werbemittel und der zuverlässigen Provisionierungsmodelle kommen mit den folgenden neuen Funktionen zum Ausdruck:

Zählpixelsicherheit

Die Zählpixel aus dem Werbemittelcode werden nur noch getrackt, wenn sie auf einem autorisierten Server liegen und per IP-Adresse identifiziert werden können.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, Zählpixel mit einem kodierten und ständig wechselnden Parameter aufzurufen. Die passenden Schlüssel besitzen nur Vitrado und der jeweilige Produktanbieter.

Mit diesen Methoden ist eine falsche Provisionierung ausgeschlossen

Flash Cookies

Ein bekanntes Ärgernis für Affiliates ist ein Trackingausfall, weil der User in seinem Browser Cookies deaktiviert hat. Häufig können dadurch keine Leads und Sales vergütet werden.
Vitrado setzt nun auf eine andere Technologie. Die Flash Cookies werden über Flash-Medien auf der Festplatte des Users gespeichert. Verwaltet werden sie also nicht vom Webbrowser, sondern vom Flash-Player.

Deaktiviert der User nun in den Browser-Sicherheitseinstellungen Cookies, so berührt das die Flash Cookies nicht. Völlig ausfallslos, vor allem für später folgende Bestellungen, ist aber auch diese Technik nicht. Für den Firefox gibt es bereits Browsererweiterungen, um Flash Cookies automatisiert zu löschen. Und auch mit beliebter Software wie CCleaner werden diese Dateien von der Platte gelöscht. Der Vorteil der Flash Cookies wird daher wohl eher zeitlich beschränkt sein.

vitrado sichert das Tracking zusätzlich durch weitere Maßnahmen ab. Bislang einmalig in Deutschland ist der Einsatz des Cache-Trackings. Der Browser legt hierbei einen einmaligen eTag beim Herunterladen eines Bildes im Cache ab.
Mit dem Fingerprint-Tracking wird der einmalige „Fingerabdruck“ des Rechners im Netz ausgelesen, um die Transaktion zuzuordnen.

Gezielte Bannerfreigabe

vitrado setzt mit seinem neuen Konzept auf volle Kontrolle des Partners. So können die Anbieter unerwünschte Domains für die Auslieferung von Werbemitteln sperren. Der Affiliate muss sich also an die Angaben in seiner Bewerbung halten. Für jede neue Domain sind auch ein neuer Antrag und eine Freigabe des Anbieters nötig.

Partnerfreigabe

Damit der Anbieter abschätzen kann, ob ein Partner für seine Werbekampagne geeignet ist, muss der Affiliate vollständige Adressinformationen, Websites und die Vertriebskanäle (Website, SEM, Newsletterwerbung usw.) angeben. Durch diese Transparenz werden nicht nur Transaktionen nicht mehr vergütet, sondern erst gar keine Banner ausgeliefert, wenn sich der Partner nicht an seine Angaben hält.

Die Maske im Anbieterbereich ist sehr übersichtlich und beinhaltet alle relevanten Informationen.

Prämienfreigabe

Eine zusätzliche Funktion gegen potentielle Betrüger ist die erweiterte Prämienfreigabe. Mit einer Referrer-Auswertung und der Conversion-Zeit zwischen Click und dem Lead oder Sale können verdächtige Fälle ausgefiltert werden.

Der Produktanbieter kann Stornogründe angeben, was dieser auch hoffentlich nutzen wird.
Über gängige Programmierschnittstellen können zudem die offenen Transaktionen automatisch vergütet werden, wodurch Zeit eingespart werden kann.

Komplexität

Darunter fallen neue Tools und Funktionen, um die Bearbeitung komfortabler zu machen.

Optimale Werbemittelverwaltung

Mit dem Relaunch bietet vitrado sehr umfangreiche Verwaltungsmöglichkeiten für Werbemittel. Diese können nach eigenen Kategorien, Typen wie Banner, Flash, HTML, Text, SMS und E-Mail, Größen, Deeplinks und Status gefiltert werden.

Die Anbieter haben die Möglichkeit, einzelne Werbemittel für bestimmte Partnergruppen frei zu gegeben. Damit können z.B. individuelle Banner eingesetzt oder Gutscheinwerbemittel nur für besonders umsatzstarke Partner erzeugt werden.

Zudem ist es möglich, Kampagnen zeitlich zu steuern.

Ausführliche und individuelle Statistiken

Zur Erfolgsmessung bietet das Netzwerk nun auch ausführliche Statistiken mit allen relevanten Kennzahlen an: Views, Clicks, Leads, Sales, CTR, Conversion Rate, EPC und EPMC. Die Anzeige erfolgt über individuelle Zeitraumeinstellungen.

Über Cluster sieht der Anbieter z.B. sofort alle Partner zwischen 10 und 20 Sales in der vergangenen Woche. Wahlweise werden die Zahlen in einer Tabelle oder als Grafik ausgegeben, entweder am Bildschirm oder über Exportmöglichkeiten auf dem Drucker oder in Dateien.

Weitere Features sind der automatische Versand, individuelle Konfigurationsmöglichkeiten und die Speichermöglichkeit von Filtereinstellungen.

Auch dem Partner stehen nun ausführliche Statistiken mit individuellen Einstellungen zur Verfügung.

Login Screens

All diesen Funktionen, die sich über ein Menü ansteuern lassen, ist der sogenannte Login Screen (die Übersichtsseite) übergeordnet. Es handelt sich hierbei um die individuelle Schaltzentrale für das Tagesgeschäft mit allen Informationen und Links, die für den Produktanbieter relevant sind.

Der Merchant kann die Seite selber belegen. Hierfür steht ein einfaches Tool zur Anfertigung von frei definierbaren Widgets mit Inhalten und Anordnungen für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Zielgruppen zur Verfügung.
Beispiele hierfür sind die Top 5 der besten Partner der letzten 7 Tage oder die 3 meistgesehenen oder angeklickten Werbebanner.

Auf der rechten Seite sind mit einem Blick folgende wichtige Zahlen zu erkennen: offene Sales, offene Partnerbewerbungen, offene Rechnungsbeträge, Anzahl/Prämie der Sales im Monat und sogar eine Prognose, die auf den bisherigen Daten beruht.

Auch Partner und Agenturen können selbst erstellte Widgets für ihre Übersichtsseite nutzen.

Adzones

Ein sehr innovatives Tool hält vitrado besonders für die Partner bereit. Üblicherweise binden Affiliates für jedes Werbemittel einen eigenen HTML-Code ein. Mit dem neuen adZones muss nun nur noch einmalig ein Code integriert werden.

Der Austausch eines Werbemittels erfolgt nicht mehr durch den manuellen Einbau eines Codes, sondern komfortabel durch Drag & Drop auf der vitrado-Website. Zur Auswahl stehen nach einer Voreinstellung von bestimmten Größen und Typen alle verfügbaren Werbemittel. Sollte ein gewählter Banner von einem Partnerprogramm sein, bei dem man noch nicht angemeldet ist, wird der Antrag automatisch zum Betreiber verschickt.

Banner können auch automatisch auf Grundlage von Einstellungsmöglichkeiten ausgetauscht werden, z.B. auf Basis der besten Klickrate oder dem höchsten Umsatz.

Fazit

Rein optisch ist der Relaunch sehr gelungen. Das Design wirkt modern, ist übersichtlich und die Formulare zum Ändern von Einstellungen und zum Eingeben von neuen Daten sind sehr umfangreich.

Das Thema Sicherheit ist mit einer Grundsatzentscheidung verbunden: Sicherheit vs. Flexibilität. Es gibt Netzwerke, bei denen sich der Affiliate nur einmal anmelden muss und dann die Werbemittel auf allen beliebigen Websites einsetzen kann. Damit ersparen sich die Partner mühsame Mehrfachanmeldungen und Wartezeiten auf Antworten bei spontanen Aktionen. Allerdings ist es für die Merchants schwierig, zu überprüfen, ob der Partner seine Banner nicht auch auf Websites mit fragwürdigen Inhalten einbaut oder Tricks anwendet, um künstlich nicht rechtmäßige Klicks zu erzeugen. Dadurch könnten ggf. auch Transaktionen von ehrlichen Partnern „entführt“ werden.

vitrado unterstützt hier mit seinem neuen Konzept bewusst die Betreiber der Partnerprogramme, um Betrüger wirkungsvoll zu bekämpfen, auch wenn das auf Kosten der Flexibilität geht. Dadurch haben sowohl Merchants als auch Affiliates eine größere Auswahl an Netzwerken mit unterschiedlichen Philosophien. Welche besser ist, ist eine Frage der persönlichen Präferenz.

Mit der Zählpixelsicherheit und den Möglichkeiten der gezielten Partner-, Banner- und Prämienfreigabe wurde das Sicherheitskonzept wirkungsvoll umgesetzt.
Auch der Einsatz der Flash Cookies zeigt, dass sich vitrado sinnvolle Gedanken gemacht hat, wie man das Tracking verbessern kann.

Das neue Handling bei der Werbemittelverwaltung und den Statistiken gefällt mir sehr gut, insbesondere auch die frei definierbaren Widgets für die Übersichtsseite.

Bei den Vorteilen für Partner fallen neben dem neuen Design und den individuellen Statistiken vor allem die Adzones auf. Das Tool ist einfach zu bedienen, ist effektiv und macht Spaß. Allerdings werden sich darüber nur Affiliates freuen, die mit Werbebannern arbeiten. Für individuelle Textlinks und Nicht-Standard-Werbemaßnahmen wird es nun eher komplizierter. Allerdings möchte vitrado mit seinem Sicherheitskonzept ohnehin voll auf die angefertigten Werbemittel setzen, so dass diese Mixtur dann wieder passt.

Insgesamt gesehen besetzt vitrado mit dem Relaunch eine derzeitig exklusive Nische im Affiliate-Marketing, die vor allem die Merchants stärken und für Affiliates interessant ist, die vorwiegend auf leicht bedienbare Bannerwerbung auf nur einer Domain setzen.

Hier geht´s zu den vitrado-Partnerprogrammen…

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
3 Comments  comments 

3 Antworten

  1. […] hat einen interessanten Artikel zum Vitrado Relaunch geschrieben. Und hier gehts zu Vitrado Partnernetzwerk. Du kannst die Kommentare einfach mit […]

  2. […] vitrado kürzlich mit einem Relaunch gestartet ist (siehe auch “Affiliate-Netzwerk-Check: Das neue vitrado“) haben wir nun die bei vitrado gelisteten Programme in unserer Datenbank auf den aktuellen […]

  3. […] Rückblick: Anfang 2010 startete das Netzwerk nach seinem Relaunch mit neuer Technik und Funktionen. Dazu kam auch die neue Tracking-Methode: Das “Script-Tracking” oder auch […]