magnify
Home Themen Affiliate-Netzwerke Wie arbeiten Meta-Netzwerke und wo liegen die Unterschiede?
formats

Wie arbeiten Meta-Netzwerke und wo liegen die Unterschiede?

Vor ein paar Tagen habe ich über den Launch eines Meta-Netzwerkes gebloggt: Praxistest: Loved.by Pro – Provisionen verdienen ohne Affiliate-Links

Ich hatte gar nicht solch umfangreiche Reaktionen auf den Beitrag erwartet. Fast 30 Kommentare innerhalb von zwei Tagen zeigen, dass Meta-Netzwerke eine interessante Rolle im Affiliate-Marketing spielen können. Wobei die Meinungen der Kommentatoren durchaus kontrovers waren, aber lest selbst…

Der heutige Beitrag soll eine kleine Einführung in das Thema sein und die verschiedenen Anbieter vorstellen.

Die Vorteile von Meta-Netzwerken für Affiliates

Meta-Netzwerke bieten Zugang zu tausenden von Partnerprogrammen mit einer einzigen Anmeldung.

Mit einer einmaligen Einbindung eines Code-Schnipsels in seine Website profitiert man dann als Affiliate automatisch, wenn ein Websitebesucher auf einen „ganz normalen“ Link zu einem Anbieter (Merchant) klickt und einen Lead oder Sale auslöst.

Beispiel: Ein Blogger stellt verschiedene Blumenversender vor und verlinkt zu den Anbietern fleurop.de, blume2000.de und valentins.de. Dabei verwendet er keine Affiliatelinks (z. B. http//www.merchant.de/?ref_id=12345). Da er bei einem Meta-Netzwerk registriert ist und ein kleines Script eingebunden hat, verlinkt er lediglich auf http//www.merchant.de. Den Rest erledigt das Meta-Netzwerk.

Eine Registrierung bei einem Meta-Netzwerk bietet sich z. B. für Blogger an, die zu vielen verschiedenen Themen berichten und nicht in jedem Einzelfall ein Partnerprogramm zu einem beschriebenen Produkt ermitteln und einbauen möchten. Das Konzept ist auch für Forenbetreiber und Anbieter von Websites mit vom Nutzer genierten Inhalten sehr interessant.

Vorteile für den Affiliate (Publisher) sind vor allem die extrem große Zeitersparnis und die Bündelung der Provisionen auf einen Anbieter.

Diesen Nutzen erkauft man sich durch eine niedrigere Provision, da der Betreiber des Meta-Netzwerks einen Anteil einbehält. Andererseits sind Meta-Netzwerke aufgrund des hohen vermittelten Volumens in der Lage, Provisionsstaffeln auszunutzen und geben diese in der Regel an die Publisher weiter.

Die Registrierung bei Meta-Netzwerken ist kostenlos.

Kontroverse

Folgende Punkte sollte man im Hinterkopf haben:

  • Wird über kurz oder lang das auf der eigenen Website integrierte Script des Meta-Netzwerks von Werbeblockern erkannt? Siehe auch „Kommentar: Werbeblocker als Umsatzbremsen?
  • Könnte Google die angewandte Technik als Cloaking ansehen und die Website in den Suchergebnissen herabstufen?
  • Wenn man sich für ein Meta-Netzwerk entscheidet, ist man von der Schnelligkeit des fremden Servers und Verlässlichkeit des Trackings abhängig. Das ist zwar bei jedem Partnerprogramm bzw. Affiliate-Netzwerk so, aber in der Regel verteilt man das Risiko auf mehrere Anbieter.

Übersicht der derzeitigen Anbieter im deutschsprachigen Raum

——————————————————————————————————————————————

  • Partnerprogramme: über 7.000
  • Provision: 70 – 80 % der erzielten Leads und Sales (Startaktion: 80 % für die ersten drei Monate)
  • Auszahlung: monatlich ab 25,00 Euro
  • Besonderheiten: adgoal SmartLink (Umwandlung externer Links in Affiliate-Links), SmartTag (Verlinkung von Suchbegriffen mit Affiliate-Links), Smart AdSearch (Einblendung thematisch passender Anzeigen), Webservice (individuelle Lösungen).
  • Registrierung: adgoal.de

——————————————————————————————————————————————

  • Partnerprogramme: über 3.000
  • Provision: 70 – 80 % der erzielten Leads und Sales
  • Auszahlung: monatlich ab 15,00 Euro
  • Besonderheiten: Gutscheinkarte zum Ausdrucken, URL-Shortener.
  • Registrierung: Bee5.de

——————————————————————————————————————————————

  • Partnerprogramme: über 1.000
  • Provision: 75 % der erzielten Leads und Sales
  • Auszahlung: monatlich ab 25,00 Euro
  • Registrierung: linkwash.de

——————————————————————————————————————————————

  • Partnerprogramme: über 10.000
  • Provision: 75 % der erzielten Leads und Sales
  • Auszahlung: monatlich ab 30,00 Euro
  • Besonderheiten: Starke Analyse-Tools, URL-Shortener zum Einsatz von Affiliate-Links bei Twitter & Co., API.
  • Praxistest: Loved.by Pro – Provisionen verdienen ohne Affiliate-Links
  • Registrierung: LOVEDby.PRO

——————————————————————————————————————————————

Um die Unterschiede und Besonderheiten der einzelnen Meta-Affiliate-Netzwerke weiter herauszuarbeiten führen wir in den nächsten Tagen Interviews mit den Anbietern.

Fazit

Ich finde die Grundidee eines Meta-Netzwerks genial. Alleine wegen der enormen Arbeitserleichterung für den gemeinen Blogger und Forenbetreiber sollte man das ganze einmal selbst ausprobieren und nach einer Weile beurteilen.
Die genannten Kritikpunkte sollte man als Affiliate jedoch im Auge behalten und mit den Anbietern und SEOs offen diskutieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 5.0/5 (2 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
5 Comments  comments 

5 Antworten

  1. Hallo Karsten,

    vielen Dank für deinen Beitrag.

    Ich möchte an dieser Stelle kurz auf die einzelnen Diskussionsthemen eingehen:

    – AdBlocker
    Unserer Ansicht nach sind AdBlocker kein spezifisches Problem von Meta-Netzwerken, sondern eher ein branchenweites Thema. Die meisten AdBlocker sind bereits heute so konfiguriert, dass sie nahezu alles blockieren – dazu zählen auch die bekannten Affiliate-Netzwerke. Hier heisst es dann meist: „Alle oder Keiner“. Ein User der sich dazu entscheidet einen AdBlocker zu verwenden, tut dies entweder weil er schlechte Erfahrungen mit Werbung gemacht hat oder aus Überzeugung. Klicks diese User lassen sich somit auch nicht monetarisieren – egal welche Art von „Werbung“ man verwendet.

    – „Link-Cloaking“ und Google
    Wir haben uns bei der Entwicklung von adgoal sehr viele Gedanken dazu gemacht und auch versucht in Erfahrung zu bringen, wie Google das sieht. Allerdings ist es schwierig Google dazu zu bewegen eine klare Ausage zu treffen :-) Letztendlich ist es für Google & Co. unseres Erachtens eine Verbesserung. Mit unserer clientbasierten Lösung bleiben die Links „natürlich“ – das eigentliche Link-Ziel ist somit im HTML-Code erkennbar – sowohl für den Nutzer als auch für den Google-Bot. Ohne diese Technik würde im HTML-Code einer Seite ein Affiliate-Link stehen. Grundsätzlich ist auch zu sagen, dass die angebotenen Lösungen alle samt auf JavaScript basieren und somit nur im Client ablaufen – würde dies eine Verletzung darstellen, würde Google z.B. AdSense gegen die eigenen Regeln verstoßen.

    Lt. den Google-Richtlinien zum Thema „Cloaking“ (http://www.google.com/support/webmasters/bin/answer.py?hl=de&answer=66355) stellt auch die Verwendung von JavaScript-Links kein Problem dar ([..]Bitte beachten Sie, dass das Einfügen von Links in JavaScript durchaus legitim ist.[..]) – illegal ist lediglich die Verwendung einer JavaScript-Weiterleitung beim VISIT einer Seite ([..]Das Einbetten eines Links in JavaScript, durch den Besucher mit der
    Absicht, den Nutzern eine andere Seite anzuzeigen als den Suchmaschinen, auf eine neue Seite weiterleitet werden, stellt ebenfalls einen Verstoß gegen unsere Richtlinien für Webmaster dar.[..]).

    Last but not Least ist auch Google selbst über „Google Ventures“ an einem amerikanischen Mitbewerber beteiligt (http://www.google.com/ventures/viglink.html). Es wäre merkwürdig, wenn Google sich an einem Unternehmen beteiligen würde das gegen die eigenen Grundsätze verstößt.

    – Sicherheit & Performance
    Dies ist in der Tat ein wichtiger Punkt, wobei man als Anbieter zahlreiche Möglichkeiten hat sich a) vor Ausfällen abzusichern und im Falle des Falles b) die Auswirkungen auf die angebundenen Publisher auf unbedenkliches Maß zu minimieren. Wir nutzen z.B. ein cloudbasiertes Loadbalancing-System mit einer dynamischen Skalierung. In unserem Fall läuft sowohl die Auslieferung der JavaScripts, als auch die Click-Weiche über das selbe System. Würde es zu einem Ausfall kommen, würde somit das JavaScript nicht mehr ausgeliefert werden – womit die Links auf den Publisher-Seiten auch nicht mehr verändert würden. Somit würden augenblicklich alle Links „normal“ verlinkt werden – also nicht über die Clickweiche. Bei Nutzung unseres Webservice ist es zudem möglich ein Timeout zu definieren, so dass auch hier ein Ausfall keine Auswirkungen hätte.

    Ich hoffe ich konnte einige der Fragen zufriedenstellend beantworten und freue mich auf eine rege Diskussion.

    Eugen Falkenstein
    http://www.adgoal.de

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 2 Bewertungen)
  2. […] Wie arbeiten Meta-Netzwerke und wo liegen die Unterschiede? […]

  3. avatar Karsten Windfelder

    Heute (Mittwoch, 16.02.11) um 16 Uhr: Chat mit den Betreibern der Meta-Netzwerke:

    http://blog.100partnerprogramme.de/2011/02/16/heute-um-16-uhr-chat-mit-den-betreibern-der-meta-netzwerke/

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. Schade, dass adgoal leider anscheinend nur die großen Affiliates bei der Registrierung zulässt!

    Ich habe mich mit meiner Seite, die über 100 Einzelseiten enthält, mit >50 Besucher am Tag, und als ein Blog immer weiter wächst vor kurzem registriert (06.2013). Erst kam eine Zusage, worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich habe gleich mich mit den Funktionen von adgoal beschäftigt und ein Paar Codes für meine Seiten erzeugt. Auf der Seite habe ich entsprechend die nötigen Anpassungen durchgeführt und sogar bei meinem webhoster kostenpflichtig die DNS cname Einstellungen in Auftrag gegeben.

    Leider erwies sich aber die ganze Arbeit für umsonst :( . Nach der Einbindung der scripte, bekam ich eine Mail, mit der Nachricht, dass meine Seite und meine weiteren Seiten, die ich ebenfalls bei adgoal fleißig eingepflegt habe, nicht zu adgoal passen.

    FAZIT
    Adgoal scheint es sehr gut zu gehen, dass sie Ihre publisher nun derart auslesen können.

    Ich hoffe das wird nicht zu einem Trend führen! Ansonsten entstehen wieder unzählige Anbieter, wo dann die Qual der Wahl besteht…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)