magnify
Home Themen Erlebnisse Affiliates & Fußball – welcher ist dein Lieblingsverein?
formats

Affiliates & Fußball – welcher ist dein Lieblingsverein?

Das Leben von vielen Affiliates besteht nicht nur aus Ref-Links, Cookies, Werbemitteln und Produktdaten. Es gibt etwas viel wichtigeres: Fußball!

Erzähle hier, für welchen Verein du schwärmst.

Ich fang mal an: Da ich in Mainz aufgewachsen bin, hängt mein Herz an den 05ern. Das erste Spiel im alten Bruchweg-Stadion sah ich irgendwann Ende der 70er Jahre. Mein Cousin Heiko schleppte mich mit. Bei den Spielen damals waren so um die 200 Zuschauer im „Stadion“, kein Vergleich zu heute. Ich war dabei, als Mainz 05 deutscher Amateurmeister wurde, als Torwart Stephan Kuhnert 1989 mit einem sensationellen Abschlag das Tor des Monats schoss. Ich schwärmte für Charly Mähn und Norbert Hönnscheidt. Die zwei verpassten Aufstiege in die 1. Liga litt ich 2002 und 2003 am Radio mit. 2004 beim ersten Aufstieg in die Bundesliga war ich dann zufälligerweise in Mainz und live dabei.

Und du – für welchen Club schlägt dein Herz?

PS: Wer erkennt alle neun Fußball-Fans in ihrer Fußball-Bettwäsche oben auf dem Bild?

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
5 Comments  comments 

5 Antworten

  1. Schon seit ich denken kann Dynamo Dresden. Früher Vorzeigeclub und vielfacher Meister – heute ab und an einige Probleme mit Fans welche sich aus dem ganzen Osten zusammentun und dem Verein schaden :-). Dadurch sind viele Voreingenommen gegen den Verein was aber absoluter Quatsch ist (siehe Geisterspiel mit über 42.000 verkauften Karten). Ich hoffe wir können uns weiterhin in der 2. Liga behaupten und in den nächsten Jahren eventuell auch mal an die 1. Liga ran schnuppern :-)

    Viele Grüße
    Jens

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. Meine erstes Tor schoss ich im Grundschulalter für den TSV Altenberg. Mein Großvater war dort Gründungsvorstand doch das machte mein Fussball-Talent auch nicht besser. Auch gegen den 1. FCN konnte ich kein Tor holen, obwohl ich als Stürmer doch dafür zuständig war. Also, Ende Gelände, die Nationalmannschaft würde ohne mich auskommen. Andere Spiele, egal in welcher Liga, habe ich mir dann auch kaum angeschaut. Fan sein war so wie so nicht mein Ding. Dann, vor wenigen Jahren, kam die SpVgg Greuther Fürth, mitten ins Herz! Die Menschen dort, das feine Essen in der Loge und das positive Logo mit dem Kleeblatt – so schmeckt mir der Fußball. Mit „Eddy“ im Spielzimmer meiner Kinder, WBG-Familienfanblock-Besuchen, Schal, Mütze aber ohne grüner Bettwäsche. Noch. Dafür mit Grüner Bier im Kühlschrank.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. Cooles Bild,
    aber ihr Jungs könnt doch sowieso nicht schlafen, wenn euer Verein spielt ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. Mensch Micha, jetzt ist mir klar, warum ich im „Auswärtsblock“ bei den Fürthern immer so gefroren habe ;-)

    Meine Fußballkarriere fing mit den drei Birken (Tor) hinter dem Haus an: Wer ist Breiter, Rummenigge… die Spieler waren heiß umkämpft.
    Dann hanuta-Bildchen zur WM sammeln…

    Mein größter Einsatz war dann in einer Damenmanschaft in Nürnbergs Süden: Bin mit einer Freundin zu einem Frauen-Training gefahren (der Verein suchte neue Spielerinnen über den „Doppelpunkt“). Das Training war ziemlich cool und machte voll Spaß. Nur bin ich in einer Situation im Ballkampf inmitten die Schienbeine meiner Gegnerinnen um den Ball zu holen, völlig kopflos nur noch dem Ball nach. Da war mir klar, dass der Sport zu „rabiat“ für mich ist… und ich schlage lieber kleinere Bälle ab… oder kicke mit dem Bimbo.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. Hallo Karsten,

    schöne Aktion, ich drücke schon seit Jahren der alten Dame Hertha die Daumen. Bereits vor Jahren in der zweiten Liga, wo jeder Fan noch einen Block für sich hatte habe ich die Spiele verfolgt. Nun durchlebe ich die Höhen und momentan mehr Tiefen. Sollte die Hertha wirklich wieder absteigen werde ich mich wohl im Verein mehr engagieren, damit wieder mehr Fussballverstand in die Entscheidungen einfließt :)

    Ha Ho He
    steffen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)