magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Interview zum mybet Partnerprogramm: Bis zu 50 Euro pro Sale
formats

Interview zum mybet Partnerprogramm: Bis zu 50 Euro pro Sale

Hinweis: Am 18.04.12 fand an dieser Stelle ein Affiliate-Chat mit Janko Sebök zum mybet Partnerprogramm statt. Das Chatprotokoll findet ihr unterhalb des Interviews…

Die Online Plattform mybet.de gehört zu den bekannten Sportwett-Plattformen im Netz. Von A wie American Football über E wie Eishockey bis zu T wie Tennis sind diverse Sportarten im Wettprogramm gelistet.

bild100partnerprogramme.de sprach mit Janko Sebök (rechts), der mit seiner Agentur J5MEDIA in Hamburg unter anderem für das Partnerprogramm von mybet arbeitet, über Details zum Partnerprogramm.

Beschreibe kurz das Portal mybet. Welche Möglichkeiten bieten sich dem User?

Janko Sebök: mybet gehört zu Deutschlands führenden Portalen für Sportwetten, Poker und Casino. Der Nutzer kann aus über 14.000 klassischen Sportwetten und Sport-Livewetten wählen. Durch eine Kooperation mit PayPal, lassen sich Einzahlungen ganz bequem online erledigen. Zudem gibt es eine aktive Online-Pokercommunity, die zu den größten in Europa zählt.

Das Unternehmen mybet wurde 2003 gegründet und ist damit schon fast zehn Jahre auf dem Markt. Auch das Partnerprogramm vom mybet gehört zu den alten Eisen. In Deutschland ist mybet in allen großen Affiliate-Netzwerken aktiv. Dazu zählen Affilinet, Belboon, Tradedoubler und Zanox. Beim Netzwerk Affilinet besteht es sogar schon seit 2004.

Was können Affiliates verdienen und welche Werbemittel stehen ihm zur Verfügung?

Janko Sebök: Das Partnerprogramm von mybet bietet eine Staffelprovision an. Damit kann der Affiliate bis zu 50 Euro pro gültigem Sale verdienen. Im Detail heißt das: bei 1 bis 10 Sales pro Monat gibt es 40 Euro pro Sale, bei 11 bis 20 Sales pro Monat 45 Euro pro Sale und ab 21 Sales pro Monat sogar 50 Euro pro Sale. Für Partner mit Bonusseiten und Cashback-Affiliates beginnt die Staffel bei 35 Euro pro Sale.

Zu den Werbemitteln zählen die Standard-Sets an Bannern. Erfahrungsgemäß funktionieren die Superbanner, das Content-Ad und das mybet-Logo am Besten. Aber auch die klassischen Textlinks in sportrelevanten Inhalten konvertieren sehr gut.

In der Partnerprogrammvorstellung auf der Website schreibt ihr „detaillierte Berichte“. Was ist das genau?

Janko Sebök: Neben den öffentlichen Netzwerken hat mybet auch ein privates Partnerprogramm. Dieses arbeitet mit „Revenue Share“ Provision. Hierbei wird der Affiliate direkt an den Gewinnen beteiligt. Es gibt eine Staffelprovision – angefangen mit 30 Prozent. Für die ersten drei Monate geben wir neuen Partnern sogar 50 Prozent unserer Gewinne weiter. Diese Reportings sind entsprechend anders aufgebaut, als bei den öffentlichen Netzwerken.

Wie unterstützt der persönliche Support die Publisher?

Janko Sebök: Wir unterstützen unsere Affiliates hauptsächlich über E-Mail und Telefon Support. Häufige Fragen sind beispielsweise Themen wie Tracking, Werbemittel und generelle Fragen über Sportwetten. In unserem monatlichen Newsletter informieren wir unsere Affiliates regelmäßig über aktuelle Sportevents und Neuigkeiten rund um mybet.

Auf welchen Websites ist es sinnvoll, das mybet-Partnerprogramm einzubinden?

Janko Sebök: Gute Erfahrungen haben wir natürlich mit sportaffinen Seiten gemacht. Newsportale, Vergleichsseiten oder Sportmagazine eignen sich ideal für die mybet-Werbung. Neben dem themenrelevanten Umfeld, entdecken Bonus- und Coupon-Seiten zunehmend mybet als kompetenten Partner im Affiliate-Bereich.

Ist es Affiliates möglich, auch nur eine der einzelnen Spiele- und Wettkategorien, z. B. nur Livewetten, einzubinden?

Janko Sebök: Aktuell ist es noch nicht möglich Wettkategorien zu integrieren. Der Ausbau der Werbemittelauswahl mit Quoten-Bannern und neuen Motiven steht in den Startlöchern. Vor ein paar Wochen wurde das mybet-Logo überarbeitet. Jetzt werden entsprechend neue Bannermotive produziert. In diesem Zusammenhang arbeiten wir auch an einem Live-Quotenbanner, welcher immer die aktuellen Quoten der laufenden Partien anzeigt. Wir erhoffen uns viel davon, da Livewetten immer populärer werden.

Wetten und Gewinnspiele sind ein „heißes“ Thema. Wie stellt ihr sicher, dass die Plattform mybet „rechtens“ ist?

Janko Sebök: Mit dem letzten Gerichtsurteil des Europäischen Gerichtshofs von 2011 wurden die rechtlichen Bedingungen zur Vermarktung von Online-Sportwetten bereits extrem gelockert. mybet ist zudem eines der ersten Unternehmen, welches eine deutsche Online-Sportwettenlizenz beantragt hat, so dass für deutsche Partner keine Probleme entstehen werden. Große Portale wie Freenet vermarkten mybet-Produkte bereits seit über einem Jahr.

Ihr bietet „wechselnde Promotion-Aktionen“. Was steht in nächster Zeit für Affiliates an?

Janko Sebök: mybet-Partner können sich auch dieses Jahr wieder auf spannende Bonus-Aktionen freuen. Aktuell läuft unsere April-Aktion mit einem möglichen On-Top-Bonus von bis zu 450 Euro. Bei 3 bis 6 Sales für April gibt es einmalig 150 EUR extra, für 7 bis 10 Sales einmalig 250 EUR, für 11 bis 20 Sales einmalig 350 EUR und für 21 oder mehr Sales einmalig 450 EUR.

Zurzeit ist ein steigender Verdienst bei allen Sportwetten-Partnern zu erwarten. Die allgemeine „Conversion Rate“ nimmt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu, da das Thema Sportwetten immer mehr Akzeptanz in der Öffentlichkeit erhält. Aber auch die kommende Fußball-EM trägt ihren Teil dazu bei und bietet ausgezeichnete Verdienstmöglichkeiten für alle mybet-Affiliates.

Jetzt direkt als Affiliate zum Partnerprogramm von mybet anmelden…

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 4.8/5 (4 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
40 Comments  comments 

40 Antworten

  1. avatar Karsten Windfelder

    Die ersten Kommentare sind bereits eingegangen. Ich werde sie um 16 Uhr freischalten, wenn wir den Chat mit Janko starten.

    Danke euch allen!

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. avatar Karsten Windfelder

    Hiermit ist der Affiliate-Chat zum mybet Partnerprogramm eröffnet.

    Für eure Fragen steht heute Janko Sebök zur Verfügung, der mit seiner Agentur J5MEDIA das mybet Partnerprogramm betreut.

    Bitte stellt eure Fragen hier mit der Kommentarfunktion (für die nächsten Affiliate-Chats wollen wir eine Chatlösung testen).

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. avatar Hans Muster

    Die Rechtslage ist nicht korrekt dargestellt. Rechtlich gesehen sind Sportwetten im Internet nach wie vor ein heißes Thema; d.h. sie sind derzeit in D immer noch verboten. Der Erste Staatsvertrag zur Änderng des Staatsvertrages zum Glückspielwesen in Deutschland (v.15.12.2011) der zum 1.7.2012 in Kraft treten soll, ist noch nicht von wenigstens 13 Bundesländern ratifiziert. Nach diesem Staatsvertrag KÖNNEN Sportwetten im Internet erlaubt werden. Voraussetzung ist, dass dem Wettanbieter ein DEUTSCHE KONZESSION erteilt wurde. Der erwähnte Staatsvertrag gilt nicht für das Bundesland SWH- aber auch in SWH muss nach dem seit 1.1.12 gültigen, neuen Glückspielgesetz eine Lizenz vorliegen. Die maltesische Lizenz berechtigt mybet nicht zu dem Angebot in Deutschland. Damit ist aus meiner Sicht das Partnerprogramm (=Werbung für Sportwetten im Internet) unzulässige Werbung.
    Ich bin sehr gespannt auf eine ausführliche und fundierte Stellungnahme.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. avatar Karsten Windfelder

    Wir warten noch auf Janko, dann schalte ich weitere eurer bereits eingegangenen Fragen frei…

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  5. avatar Marcus

    Hilft der Advertiser bei Abmahnungen und übernimmt Kosten für Rechtsstreits., da Sportwetten und Casino usw. nicht ganz so legal für Publisher aus DE ist ?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  6. Hi,
    mich würde interessieren, ob spezielle Werbemittel zur EM 2012 geplant sind – ein Livewetten Widgt oder ähnliches. Interessant würe auch ein contextsensitves Werbemittel: Man schreibt über das Spiel Italien – England und im Artikel werden die aktuellen Quoten eingebunden.
    Wäre cool!

    Vielen Dank, bis später,
    Nils

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  7. avatar ydkm

    Na dann wollen wir mal :)

    Wieso sollte man mybet bewerben? Und nicht die Konkurrenz?

    Wie sieht es denn eigentlich aktuell rechtlich mit dem Bewerben von Anbietern wie mybet aus, vor allem aus dem deutschsprachigen Bereich heraus. Die Seiten die ranken, haben ja nicht umsonst meist kein / ausländisches Impressum. Da interessiert es nicht, ob eine Lizenz beantragt ist – ohne ist es schlechtweg Graubereich / Illegal. Erst recht für den bewerbenden Publisher, falls dieser in Deutschland sitzt.

    Rentiert es sich für Affiliates noch in diesem Bereich einzusteigen? Meiner Meinung nach mit Projekten, die genau diesen Bereich in Angriff nehmen (Vergleich, Sportwetten Blogs, usw.), NICHT. Es sind schlichtweg alle Traffic-Kanäle schon gut genug besetzt.

    Das war es erst einmal. Der „Chat“ wäre übrigens in einem wirklichen Chat intelligenter. Wurde ja glaub ich auch schon öfters angesprochen, gibt ja auch Chats die Moderation zulassen, falls man denkt das sei nötig.
    Um den Content nicht zu verlieren kann man das ganze danach ja trotzdem auf die Seite knallen…

    Hätte wohl für beide Seiten Mehrwert.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  8. avatar Janko

    Hallo zusammen, soweit ich informiert bin, kann ich zu der Frage von Hans folgende Antwort geben. Der EuGH hat den Staatsvertrag als rechtswidrig erklärt und ist somit nichtig. Aufgrund der europäischen Dienstleistungsfreiheit ist es demnach mit einer Lizenz die für Europa gilt möglich Sportwetten anzubieten. Erst mit einem gültigen Staatsvertrag in Deutschland wird eine spezielle Lizenz benötigt. Diese ist für den Schleswig-Holstein Vertrag bereits beantragt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  9. avatar Janko

    Hallo Nils, Werbemittel für die EM 2012 wird es natürlich auch geben. Wir informieren die Affiliates noch einmal in unserem Newsletter.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  10. avatar Peralis

    Hallo,

    wie sieht es mit Affiliates bzw. Publisher aus? Müssen sie auch Konzessionen beantragen damit sie die Angebote bewerben können?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  11. avatar Janko

    Hallo Marcus, mir sind aktuell keine solcher Fälle bekannt. In der Regel ist dies problematisch, da die meisten Affiliates auch die Konkurrenz bewerben und sich dann die Frage stellt, welcher Publisher „verantwortlich“ ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  12. avatar Stephan

    Welche Provision ist für einen neuen Affiliate sinnvoller? pro Sale oder Revenue Share bzw kann ich frei wählen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  13. avatar Michael P.

    Mir ist noch nicht ganz klar, ob ich als Affiliate nur die Sportwetten bewerben kann oder auch Poker, Casino und Lifewetten. Die Werbebanner sind ja eher auf Sportwetten bezogen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  14. avatar Web-Kralle

    Bei affilinet z. B. ist die Programmbeschreibung auch auf Englisch verfügbar. Kann ich das mybet-Partnerprogramm auch in Großbritannien bzw. anderen Ländern bewerben? Und wie sieht es dort rechtlich gesehen aus?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  15. avatar Janko

    Hallo ydkm, der Sportwetten-Bereich ist natürlich hart umkämpft. Wie bei jedem anderen Produkt gilt: am Ende zählt was unterm Strich für den Affiliate hängen bleibt und da spielen Faktoren wie Conversion-Rate, Kundenwert, Stornoquote etc ein Rolle. Deshalb kann man nur sagen: derzeit haben wir eine Stornoquote im einstelligen Prozentbereich und Aufgrund des Brands eine gesunde Conversion die ein anderer Anbieter vielleicht nicht bieten kann.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  16. avatar Marcus

    d.h. man muß sich bei der Bewerbung auf „soweit ich informiert bin“ verlassen…

    ich schlage mal folgendes vor: Da Ihr ne deutsche Agentur seid, könnt Ihr ja eine gespiegelte Seite von mybet mit Impressum aus DE machen, dann helft Ihr allen deutschen Affiliates, die rechtliche Probleme haben könnten.

    meine Meinung: es ist natürlich nach wie vor eine Grauzone, auch für Agenturen, die aus DE kommen, siehe Haftbefehle gegen die kino.to Vermarkter…;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  17. avatar Janko

    Hallo Peralis, für Affiliates ist keine Konzession notwendig.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  18. avatar Michaela, Berlin

    Ich betreibe ein Bonusportal. Wie wäre das Vorgehen, wenn ich mybet dort einbinden will und welche Werbemittel kann ich nutzen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  19. avatar Affiliate

    Danke an alle für den Chat hier! Wann rechnet sich die Teilnahme am Inhouse-Partnerprogramm? Muss ich dafür als Publisher besondere Voraussetzungen erfüllen?

    … und welche Vorteile habe ich dann?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  20. avatar Janko

    Hallo Stephan, bei den öffentlichen Netzwerken (Affilinet, Belboon, TradeDoubler, Zanox) gibt es nur eine fixe einmalige Provision. Den Revenue Share erhält man im privaten Netzwerk partners.mybet.com – Revenue Share (Anteil an den Gewinnen) ist sinnvoll wenn langfristig gearbeitet werden soll. Hier können auch noch Gewinne abgeschöpft werden auch wenn der Kunde schon sehr lange mybet-Kunde ist. hierdurch können auch „Durststrecken“ in denen eher wenig Kunden vermittelt werden, sehr gute Provisionen abwerfen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  21. avatar Werbemittel

    Ich setze gerne individuelle Werbemittel ein. Ist das bei mybet auch möglich? Wenn ja, wer kann sie erstellen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  22. avatar Pasquale

    In Sachen Wetten bin ich interessiert, aber eher Neuling. Auf den ersten Blick sehe ich keinen großen Unterschied. Wie unterscheiden sich Sport- und Livewetten konkret?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  23. avatar Hans Muster

    Janko ist falsch informiert – sehr bedauerlich!!
    Werbung für Sportwetten ist illegal – dass kein Vollzug stattfindet ist eine ganz andere Sache!!
    Wers nicht glaunt wende sich an den Pressesprecher von ODDSET – Lotto Bayern

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  24. avatar Karsten Windfelder

    @ydkm

    > Der “Chat” wäre übrigens in einem wirklichen Chat intelligenter.

    Das Reloaden ist etwas nervig, da hast du recht. Schauen wir mal…

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  25. avatar Janko

    Hallo Michaela, für Bonusportal gibt es keine gesonderte Vorgehensweise. Alle Werbemittel können verwendet werden. Die Staffelprovision bei Bonus/Cashback-Seiten fängt bei 35€/Sale an.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  26. avatar Tennis-Portal

    Wenn man eure Unterhaltung liest, kann man es als „kleiner“ Publisher ja mit der Angst zu tun bekommen.
    Ich habe ein Portal rund um Tennis. Möchte dort nur Tennis-Wetten einbinden. Wann denkst du, dass das zeitlich möglich sein könnte? Oder könnte ich spezielle Tennis-Banner geliefert bekommen?

    Danke dir!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  27. avatar A. Bremer

    Also ich denke, jemand der Sportwetten macht, bleibt auch dabei. Wie denkt ihr über eine Livetime-Provision?

    Gruß A.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  28. avatar Janko

    Hallo „Affiliate“, das ist immer stark abhängig vom Kundenwert. Dieser variiert leider sehr stark von Partner zu Partner (sehr abhängig von seinen Traffic-Quellen), weshalb man hier keine Pauschale Aussage treffen kann. In der Regel dauert es aber sicher 2-3 Monate bis der CPA-Wert mittels Revenue Share erreicht ist. Für kleinere Affiliates ist CPA sicher sinnvoller. je mehr Traffic, umso eher rentiert sich das Revenue Share Modell.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  29. avatar Michaela, Berlin

    Danke dir, Janko! Werde mir alle Infos noch einmal genau durchlesen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  30. avatar Reporting-Frage

    Du hast im Interview von Reportings gesprochen. Kannst du das Reporting vom Inhouse-Programm und den Netzwerken kurz gegenüberstellen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  31. avatar Janko

    Hallo „Tennis-Portal“, es liegen spezielle Tennis-Banner vor. Eine direkte Verlinkung auf Tennis-Events gibt es aktuell allerdings nicht. Diese verlinken direkt auf die Sportwetten-Übersichtsseite.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  32. avatar Peralis

    Ausschnitte aus der Aktuelle Glückspieländerungsstaatsvertrag:

    § 5 Werbung
    (1) Art und Umfang der Werbung für öffentliches Glücksspiel ist an den Zielen des § 1 auszurichten.
    (2) Sie darf sich nicht an Minderjährige oder vergleichbar gefährdete Zielgruppen richten. Irreführende Werbung für öffentliches Glücksspiel, insbesondere solche, die unzutreffende Aussagen über die Gewinnchancen oder Art und Höhe der Gewinne enthält, ist verboten.
    (3) Werbung für öffentliches Glücksspiel ist im Fernsehen (§ 7 Rundfunkstaatsvertrag), im Internet sowie über Telekommunikationsanlagen verboten. Davon abweichend können die Länder zur besseren Erreichung der Ziele des § 1 Werbung für Lotterien und Sport- und Pferdewetten im Internet und im Fernsehen unter Beachtung der Grundsätze nach Abs. 1 und 2 erlauben. Werbung für Sportwetten im Fernsehen unmittelbar vor oder während der Live-Übertragung von Sportereignissen auf dieses Sportereignis ist nicht zulässig. § 9a ist anzuwenden.
    (4) Die Länder erlassen gemeinsame Richtlinien zur Konkretisierung von Art und Umfang der nach Abs. 1 bis 3 erlaubten Werbung (Werberichtlinie). Sie stützen sich auf die vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Wirkung von Werbung auf jugendliche sowie problematische Seite 13 von 118
    und pathologische Spieler. Vor Erlass und wesentlicher Änderung der Werberichtlinie ist den beteiligten Kreisen Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. § 9a Abs. 6 bis 8 ist entsprechend anzuwenden. Die Werberichtlinie ist in allen Ländern zu veröffentlichen.
    (5) Werbung für unerlaubte Glücksspiele ist verboten.

    und

    § 19 Gewerbliche Spielvermittlung
    (1) Neben den §§ 4 bis 8 und unbeschadet sonstiger gesetzlicher Regelungen gelten für die Tätigkeit des gewerblichen Spielvermittlers folgende Anforderungen:
    1. Der gewerbliche Spielvermittler hat mindestens zwei Drittel der von den Spielern vereinnahmten Beträge für die Teilnahme am Spiel an den Veranstalter weiterzuleiten. Dies hat er durch einen zur unabhängigen Ausübung eines rechts- oder steuerberatenden Berufs befähigten Beauftragten zur Vorlage bei der Erlaubnisbehörde bestätigen zu lassen. Er hat die Spieler vor Vertragsabschluss in Textform klar und verständlich auf den für die Spielteilnahme an den Veranstalter weiterzuleitenden Betrag hinzuweisen sowie ihnen unverzüglich nach Vermittlung des Spielauftrages den Veranstalter mitzuteilen.
    2. Gewerbliche Spielvermittler und von ihnen oder den Spielinteressenten im Sinne des § 3 Abs. 6 beauftragte Dritte sind verpflichtet, bei jeder Spielteilnahme dem Veranstalter die Vermittlung offen zu legen.
    3. Gewerbliche Spielvermittler sind verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass bei Vertragsabschluss ein zur unabhängigen Ausübung eines rechts- oder steuerberatenden Berufes befähigter Treuhänder mit der Verwahrung der Spielquittungen und der Geltendmachung des Gewinnanspruches gegenüber dem Veranstalter beauftragt wird. Dem Spielteilnehmer ist bei Vertragsabschluss ein Einsichtsrecht an den Spielquittungen, die in seinem Auftrag vermittelt worden sind, einzuräumen. Wird ein Gewinnanspruch vom Spielteilnehmer nicht innerhalb einer Frist von drei Monaten beim Treuhänder geltend gemacht, so ist der Gewinnbetrag an den Veranstalter abzuführen.
    (2) Werden gewerbliche Spielvermittler in allen oder mehreren Ländern tätig, so werden die Erlaubnisse nach § 4 Abs. 1 Satz 1 gebündelt von der zuständigen Glücksspielaufsichtsbehörde des Landes Niedersachsen erteilt. § 9a Abs. 3; 5 bis 8 ist hierbei anzuwenden.
    (3) § 4 Abs. 6 ist entsprechend anzuwenden.

    Wenn man es genau überlegt, ist der Affiliate als gewerblichen Spielvermittler tätig, oder nicht?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  33. avatar Janko

    Hallo Pasquale, eine kurze Erklärung: Livewetten können auf Events abgegeben werden, die augenblicklich laufen. Somit kann auch eine Wette abgegen werden, z.B. die erste Halbzeit schon vorbei ist. Dieses ist generell nicht möglich bei normalen Sportwetten. Hier wird die Wette vor dem Start abgegeben. „Sportwetten“ ist auch etwas eng gefasst. So haben wir manchmal auch Wetten auf „Deutschland sucht den Superstar“ oder Politikwetten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  34. avatar Janko

    Hallo „Reporting-Frage“, beim internen Reporting sind die Registrierungen mit aufgeführt und es werden alle Daten grafisch aufgearbetitet. Auch die einzelen Spielerwerte sind zu sehen. Bei Affilinet & Co. sieht man Views/Klicks und die Anzahl der Sales.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  35. avatar Marcus

    man müßte eigentlich j5media in die verantwortung ziehen, genauso wie die kino.to vermarkter neulich…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  36. avatar Janko

    Bezüglich Qualitätskriterien für das Private Netzwerk ist zu sagen, dass wir die gängigen Voraussetzungen haben: keine politschen, radikalen, anstößigen Inhalte. Eine eigene Domain ist erforderlich, aber keine Bannerfarm etc.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  37. avatar Janko

    Ich hoffe ich konnte einen Großteil der Fragen beantworten. Vielen Dank für die rege Diskussion. Weitere Detailfragen beantworte ich gerne unter partnerprogramm@mybet.com

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  38. avatar Karsten Windfelder

    Allen Teilnehmern am Chat und natürlich Janko für mybet herzlichen Dank fürs Mitmachen!

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  39. avatar Stephan

    was hat denn kino.to mit dem Thema zu tun? sind doch 2 komplett verschiedene Sachen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  40. avatar Torben

    Besten Dank für die Antworten!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)