magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Linkbuilding 2012 für Affiliates – so geht es
formats

Linkbuilding 2012 für Affiliates – so geht es

Andreas Graap betreibt die Linkmarketing-Agentur ANGRON und den Online-Marketing Video-Podcast Webschorle.
Auf der Affiliate-TactixX 2012 hielt Andreas einen Vortrag zum Thema “Linkbuilding 2012 für Affiliates“.
Wir führten ein kurzes Gespräch.

Wer war die Zielgruppe deines Vortrags?

Andreas Graap: Der Vortrag richtete sich in erster Linie an Affiliates. Aber auch Merchants können die selben Techniken für ihr eigenes Linkbuilding verwenden.

Fasse in drei Sätzen zusammen, um was es in deinem Vortrag ging

Andreas Graap: In meinem Vortrag auf der Affiliate-Tactixx 2012 habe ich ein paar kreative Ansätze gezeigt, mit denen man auch in kompetitiven Bereichen an hochwertige und absolute natürliche Links kommen kann. Wichtig ist dazu natürlich in erster Linie erstklassiger Content, hierzu gab es einige Beispiele. Nicht zu vernachlässigen ist allerdings diesen Content vorab auf eine bestimmte Linkzielgruppe auszurichten und diese auch richtig und erfolgsversprechend darauf hinzuweisen.

Ausgewählte Folien aus dem Vortrag

Was genau meinst du mit der „Ausrichtung auf eine bestimmte Linkzielgruppe“? Kannst du ein Beispiel nennen?

Andreas Graap: Wenn du beispielsweise im Finanzbereich Links aufbauen möchtest, würde ein „Forex Trading Guide“ selbst mit erstklassigen Inhalte wahrscheinlich sehr wenige Links bekommen, denn wer sollte und würde darauf verlinken?
Schlauer ist es sich eine Zielgruppe zu suchen, die selbst Webseiten betreiben und von dort auch gerne verlinken. Zwei Ideen für den Finanzbereich:

  1. Eltern, Lehrer, soziale Einrichtungen usw. sind immer dankbar, wenn Themen die ihnen wichtig sind unterstützt werden. Man könnte also einen Ratgeber „Wie bringe ich meinem Kind den sicheren Umgang mit Geld bei?“ erstellen. Am besten sogar in Kooperation mit einem der wichtigsten, potentiellen Linkgeber, um so diesen Link quasi sicher zu haben und durch diese Autoritätsempfehlung weitere Links einfacher zu bekommen.
  2. Webdesigner, Grafiker, Programmierer haben fast alle ein Blog oder eine Webseite und stellen dort auch häufig gerne ihre „Fundstücke“ ein. Eine mögliche Idee: „Logo Evolution deutscher Banken“. In einer Infografik könnte man die Evolution mehrerer Logos von Banken darstellen. Die der Deutschen Bank sieht man auf meiner Folie.

Interessante Infografiken haben gute Chancen, verlinkt zu werden – hier die Weiterentwicklung des Deutsche Bank Logos über die Jahrhunderte

Welches sind die häufigsten Fehler bei Linkanfragen?

Andreas Graap: Der häufigste Fehler ist sicherlich sich nicht an die „Regeln“ einer schriftlichen Kontaktaufnahme zu halten. Alles, was in einen per Post verschickten Brief steht, sollte auch in einer E-Mail stehen. Damit meine ich zum Beispiel eine persönliche Anrede, meinen vollen Namen und auch meine kompletten Kontaktdaten inkl. Telefonnummer.
Wenn dann die E-Mail noch personalisiert wird und man beim lesen merkt, dass es sich um keine Massenmail handelt, ist die E-Mail schon besser als 90% aller sonstigen Linkanfragen.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
1 Comment  comments 

Ein Antwort

  1. Hallo,
    ich war auf der Tactixx und habe den Vortrag live hören dürfen. Es waren da noch weitere kreative Beispiele für Linkbait zu sehen und zu hören, leider ist dieser Artikel mit den drei Beispielfolien ja etwas dünn :–o
    Aber der Kernbotschaft schliesse ich mich an, Content is King!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)