magnify
Home Featured 50 EUR Begrüßungsgeld bei FinanceQuality.net
formats

50 EUR Begrüßungsgeld bei FinanceQuality.net

Am 6. Juni 2012 fand ein Affiliate-Chat mit Michael Reineck, Svenja Czock, Gerald Helminger statt. Das Chat-Protokoll habe ich unterhalb dieses Interviews veröffentlicht.

Mit FinanceQuality.net startet in diesen Tagen ein weiteres auf Versicherungen und Finanzen spezialisiertes Affiliate-Netzwerk. Wir sprachen mit dem Team, um Hintergründe zu erfahren.

Das FinanceQuality Affiliate-Team: Cornelia Linke, Lam Tung Hoang, Gerald Helminger, Philip Kopp, Michael Reineck, Eric Mititelu (stehend von links nach rechts), Wolfgang Vogt, Svenja Czock (kniend von links nach rechts).

Wir sind überrascht: Nach „affiliando“ startet jetzt mit „Financequality.net“ ein ganz neues Finanz- und Versicherungsnetzwerk. Wie kam es dazu und wer stärkt euch den Rücken?

Gerald Helminger: Erst mal vielen Dank für die Möglichkeit zu diesem Gespräch. Fast genau ein Jahr ist seit unserem letzten gemeinsamen Interview mit Wolfgang, Uli, Robert und mir vergangen. Seit dieser Zeit hat sich einiges getan. Die ehemaligen Vorstände der Zieltraffic AG – Wolfgang Vogt, Bernd Stieber und Werner Kubitscheck haben sich einer neuen Herausforderung gewidmet: Dem Aufbau der Netzeffekt GmbH. Aber das erzählst am besten Du, Wolfgang.

Wolfgang Vogt: Das ist keine große Geschichte. Zieltraffic war über viele Jahre hinweg unser Baby. Wir haben das Unternehmen ja nicht nur 2004 gegründet, sondern zusammen mit Fidor zu einem international agierenden Unternehmen ausgebaut. Nach knapp acht Jahren erfolgreicher Arbeit, war es an der Zeit etwas Neues zu machen. Ich denke, dass es gerade in einem schnellen Business wie dem unseren absolut notwendig ist, mit dem einmal Erreichten nicht zufrieden zu sein, sondern konsequent neue Wege zu beschreiten um langfristig erfolgreich zu sein. Mit Netzeffekt wollen wir zurück zu unseren Wurzeln und uns noch konsequenter auf unsere Expertise konzentrieren.

Klingt spannend, zumal es sicherlich eine Umstellung ist, plötzlich wieder ganz von vorne anzufangen.

Gerald Helminger: Na ja, ganz von vorne fangen wir sicherlich nicht an. Wie du weißt ist unser Business extrem people-driven. Mit den richtigen Mitstreitern an der Seite ist alles halb so schwer. Jeder weiß ganz genau was er machen muss und wie die größten Hebel gesetzt werden um schnell und effizient Ziele zu erreichen. Ganz im Gegenteil: Es macht wahnsinnig viel Spaß zu sehen, wie schnell wir seit unserem Start unterwegs sind. Ich habe fast das Gefühl, dass die Start-Up-Atmosphäre uns alle extrem beflügelt.

Wolfgang Vogt: Ich sehe das ganz ähnlich. Was man nicht vergessen darf: Umfassende Abstimmungsprozesse und Meetings fallen durch die aktuelle Größe des Unternehmens weg und machen Prozesse extrem effizient. Mit der Start-Up-Mentalität ist es aber ohnehin in Kürze vorbei. Nächsten Monat beziehen wir unsere neuen Geschäftsräume. Zu diesem Zeitpunkt hat Netzeffekt dann auch wieder gut 30 Mitarbeiter. Spätestens dann kann man nicht mehr wirklich von Start-Up Feeling sprechen.

Gerald Helminger: Und das ist auch gut so. Trotz aller Start-Up-Romantik wollen wir so schnell wie möglich die alte Schlagkraft erreichen, die unsere Kunden von uns gewohnt sind. Dazu ist natürlich eine gewisse Unternehmensgröße und Struktur unabdingbar, wenn wir langfristig und nachhaltig im Sinne unserer Kunden agieren wollen. Weiterhin waren die ersten Monate geprägt von 18-Stunden-Tagen. Auf Dauer halten das natürlich auch wir nicht durch. Umso mehr freuen wir uns, dass schon jetzt neue KollegInnen dazu gekommen sind, die uns in weiten Bereichen entlasten. Ende Juli haben wir dann erst einmal den Personal-Status erreicht, der aus unserer Sicht für eine professionelle Leistungserstellung notwendig ist.

Wenn ihr so erzählt, könnte man fast neidisch werden, wie schnell ihr ein neues Unternehmen aus dem Boden stampft. Ganz ohne Anfangsinvestition war das doch sicherlich auch nicht möglich, oder?

Wolfgang Vogt: Du hast natürlich Recht. Mit einem starken Partner an der Seite ist der Start natürlich um ein Vielfaches leichter. Auch haben sich die Anforderungen an Online Marketing Agenturen im Gegensatz zu 2004 deutlich verändert. Damals war es nicht ungewöhnlich, mit zwei bis drei Mann eine kleine und erfolgreiche Agentur hochzuziehen. Das Thema Online Marketing ist komplexer geworden und dementsprechend muss auch das Portfolio der Agenturen umfangreicher werden. Um dies sicherzustellen war es für uns sehr wichtig, den Neustart mit einem starken Partner anzugehen.
In unserem Fall ist der Partner nicht nur stark, sondern passt auch strategisch ganz hervorragend zu uns und den Anforderungen unserer Kunden. Mit Jung von Matt haben wir ein Schwergewicht aus der Werbebranche an der Seite. Den Zukauf von Performance-Agenturen durch die großen Media-Agenturen konnte man in den vergangenen Jahren ja einige Male beobachten. Die Kombination aus Kreativ- und Performance-Agentur wie wir das jetzt mit Jung von Matt haben, ist meines Erachtens bislang einmalig. Das macht es spannend und wir freuen uns extrem auf die zukünftige enge Zusammenarbeit.

Kommen wir zu FinanceQuality.net: Ist FinanceQuality die konsequente Weiterentwicklung von Affiliando?

Gerald Helminger: Nein, das würde ich so nicht sagen. FinanceQuality ist kein Mehrkanal-Netzwerk. Wir konzentrieren uns bewusst auf lediglich eine Branche und erwarten durch unsere Spezialisierung die Hebung umfassender Synergien, die wir eins zu eins an unsere Kunden und Affiliates weiterreichen wollen.
Im Finanz- und Versicherungsbereich haben wir eine langjährige Expertise. Einerseits Expertise in der performancebasierten Online-Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen, andererseits einschlägige Fachexpertise. Die hohe Dichte des fachlichen Know-Hows bei FinanceQuality.net ist unsere große Stärke. Dieses Feedback bekommen wir auch von unseren Kunden zurückgespielt. Bernd Stieber, Werner Kubitscheck und ich sind beispielsweise Bankkaufleute mit BWL Studium. Wolfgang ist Versicherungskaufmann und gleichfalls BWLer. Wir haben sehr genaue Vorstellungen, wie der generierte Mehrwert für unsere Merchants aussehen soll. An erster Stelle steht für unsere Kunden die hohe Reichweite bei der Generierung qualitativ hochwertiger Neukunden, dicht gefolgt von Zeit- und Kosteneffizienz der gewählten Vertriebsmaßnahme. Wir haben uns mit FinanceQuality.net darauf spezialisiert, diesen Bedürfnissen des Kunden optimal gerecht zu werden. Möglich wird das durch umfassende Synergieeffekte, die durch die Spezialisierung ermöglicht werden. Weiterhin sprechen wir durch unseren fachlichen Background die gleiche Sprache wie unsere Kunden. So verläuft Kommunikation zielgerichtet, effizient und schnell. Fehler werden vermieden und nachhaltiger Mehrwert generiert. Alle Stufen unseres Wertschöpfungsprozesses messen sich an dieser Vorgabe und unsere Personalpolitik stellt sicher, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird.

Braucht der Markt, denn wirklich ein weiteres Finanz-Netzwerk. Gibt es denn nicht schon genügend spezialisierte Finanz- und Versicherungsnetzwerke wie FinanceQuality.net?

Wolfgang Vogt: Ich glaube das kann man erst in der Rückwärtsbetrachtung sagen. Wir glauben fest daran, dass der Affiliate mit dem Netzwerk zusammenarbeitet, bei dem er seine eigenen Interessen am besten gewahrt sieht. Das gilt erst mal völlig unabhängig von Spezialisierung. Wenn ein Netzwerk die Anforderungen des Affiliates besser löst als ein anderes, wird es nicht verhindern können, dass es auch Erfolg hat. Bei der professionellen Erfüllung der Affiliate-Anforderungen sind wir dann aber auch sehr schnell beim Thema „Vermarktungshebel“. Ein Vermarktungshebel kann zum Beispiel eine optimierte Prozess-Strecke sein, innovative dynamische Vergleichsrechner oder ein für die Vermarktung optimiertes Produkt, oder, oder, oder.  Vermarktungshebel lassen sich nach unserem Dafürhalten nur dann realisieren, wenn das notwendige Know-How und auch eine kritische Portfolio-Größe gegeben sind, um Vermarktungspotentiale zu optimieren.
Ein Beispiel: Mit einem Produkt kann ich keinen Tagesgeldvergleichsrechner bauen. Auch nicht mit zwei Produkten. Das macht erst Sinn, wenn eine kritische Menge an Produkten erreicht ist. Sagen wir sechs Produkte. Die bekomme ich aber nur, wenn ich mich spezialisiere. Somit ist die Geschichte der optimierten Vermarktungshebel bzw. des optimierten EPCs immer auch eine Geschichte der Spezialisierung. Spezialisierung ist wiederum nur mit Know-How möglich.
FinanceQuality und Netzeffekt kann sowohl Know-How also auch Spezialisierung ins Feld führen. Wenn diese beiden Faktoren vom Markt relativ besser beurteilt werden, als die der Konkurrenz, wird FinanceQuality.net absolut eine Daseinsberechtigung haben.

Gerald Helminger: Was Wolfgang sagt, ist der eine Erfolgsfaktor. Es gibt einen weiteren Faktor – und das ist die menschliche Komponente. Affiliate Marketing lebt von persönlichen Kontakten und gegenseitigem Vertrauen. Beispielsweise das Vertrauen des Affiliates in die Zuverlässigkeit und Arbeitsgenauigkeit des betreuenden Affiliate Managers. In anderen Worten: Haben sich Affiliate Manager eine gute Reputation bei den Affiliates im Markt aufgebaut, ist das unter Umständen das entscheidende Moment für die Treue zum Netzwerk. Wechselt der Affiliate Manager, kann es gut sein, dass auch der Affiliate wechselt, sofern sich das Produkt-Portfolio zwischen dem alten und neuen Netzwerk ähnelt. Das ist bei FinanceQuality jetzt sehr stark zu beobachten. An dieser Stelle unseren langjährigen Kooperationspartner vielen herzlichen Dank für die Vorschusslorbeeren!
Ein Affiliate Netzwerk ist ohnehin nicht mehr und nicht weniger als die Gesamtheit der dort arbeitenden Menschen, die das Netzwerk profilieren. Jetzt höre ich den Einen oder Anderen vielleicht sagen, dass bei dieser Sichtweise das technische Konstrukt – die Netzwerk-Software völlig unberücksichtigt bleibt… Richtig!
Ich habe hier eine sehr einfache Sichtweise der Dinge. Mit der Netzwerk-Software ist es wie mit der Verwendung eines Regenschirms. Man erwartet sich davon, dass er zuverlässig funktioniert, seine Aufgabe erledigt und man einfach damit zu Rande kommt. Nicht mehr, nicht weniger. In anderen Worten. Ein gutes Affiliate Netzwerk hat zu funktionieren. FinanceQuality erfüllt diesen Anspruch über. Wären wir also wieder bei den Menschen, die den Erfolg des Netzwerks ausmachen. Hier hat FinanceQuality.net mit Michael Reineck, Wolfgang Vogt, Svenja Czock und mir sicherlich nicht die schlechteste Ausgangsbasis. Anfang Juli kommen weitere bekannte Gesichter dazu die unsere Reputation im Markt noch einmal festigen.

Vorher fiel das Stichwort Tagesgeld-Vergleichsrechner. Welche Bedeutung haben diese Tools für die Affiliates und welche Vergleichsrechner bietet ihr den Affiliates aktuell an?

Gerald Helminger: Vergleichsrechner oder die Datenbasis die hinter den Finanzvergleichen steht, sind wichtige Vermarktungsinstrumente für unsere Affiliates, die wir allen unseren Netzwerkpartnern kostenlos zur Verfügung stellen. Einerseits als umfassend konfigurierbare White-Label-Multiprodukt-Werbemittel, andererseits als XML-Datenexport. Letztere dienen unseren Kooperationspartnern als Basis für die Entwicklung eigener Vergleichstools. In den letzten zwei Monaten haben wir die Vergleichsrechner für Tagesgeld und Festgeld realisiert. Beide sind aktuell im Beta-Stadium und werden umfassend getestet. Der Tagesgeldvergleichsrechner geht in den nächsten zwei Wochen an den Start und wartet mit Funktionen auf, die es aktuell im Markt noch nicht gibt. Hier dürfen unsere Partner also wirklich gespannt sein. Bis spätestens Ende August ist dann auch unser Kreditvergleichsrechner am Start. Bis Ende 2012 folgen Girokonto und Depotvergleiche. Wie du siehst gibt es also jede Menge zu tun. Das Tolle an der Neukonzeption der Rechner ist, dass man jetzt umfassend in der Lage ist, die Learnings aus der Vergangenheit umzusetzen, da wir von 0 gestartet sind. Das macht wirklich riesigen Spaß und was entsteht, braucht sicher keinen Vergleich zu scheuen.

Welche Banken und Versicherungen sind bei FinanceQuality.net aktuell am Start?

Wolfgang Vogt: Nachdem wir seit Jahren im Online-Marketing für Finanzen und Versicherungen tätig sind, haben wir einen guten Kontakt zu den meisten Merchants in unserer Branche. Seit unserem Start bei Netzeffekt sind innerhalb von gerade einmal zwei Monaten die folgenden Kunden bei FinanceQuality gestartet: Deutsche Kreditbank, DAB bank, Barclays, IKB, Asstel, VTB, Postbank. Viele weitere Kunde sind in der Pipeline und starten in den nächsten Wochen und Monaten.

Erkläre euren Leitspruch „Qualitäts- und Geld-zurück-Garantie“.

Gerald Helminger: Wir haben einen Vorteil bei FinanceQuality.net, den ich und ich glaube auch unsere Kunden sehr schätzen: Wir können auf die umfassende Expertise von Netzeffekt zurückgreifen. Insbesondere auch auf unsere starke Consulting-Abteilung, die unseren Kunden hilft, von Anfang an alle PS zielgerichtet auf die Straße zu bringen. Diese fachliche Expertise macht unsere „Qualitäts- und Geld-zurück-Garantie“ erst möglich. Wie sieht das in der Praxis aus? Im Erstgespräch mit unseren Kunden ermitteln wir den Status Quo, den Bedarf und fixieren darauf aufbauend unsere Leistungen für den Kunden. In diesem Stadium wird explizit definiert, was der Kunde sich von FinanceQuality erwartet und welche Szenarien er ausschließt. So entsteht im Schulterschluss mit dem Kunden eine genau definierte Leistungsbeschreibung, die dann im Vertrag fixiert wird. Auf diesem vertraglich definierten Leistungsumfang basiert unsere Qualitäts- und Geld-Zurück-Garantie. Entspricht unsere Leistung nicht den Vorgaben des Kunden, greift die Geld-Zurück-Garantie.

FinanceQuality.net — das erste Finanz- und Versicherungsnetzwerk mit Qualitäts- und Geld-Zurück-Garantie

Welche Affiliates wollt ihr ins Boot holen und was habt ihr zu bieten?

Gerald Helminger: Hier sind wir bei einem äußerst spannenden Thema angelangt. Den Namen „FinanceQuality.net“ haben wir nicht ohne Grund gewählt. Wir arbeiten mit Affiliates, die sich mit unserem Qualitätsverständnis identifizieren. Wir wissen aus Erfahrung, dass mit dem richtigen Vermarktungskonzept Qualität und hohe Reichweite einhergehen und sich – wie oft behauptet – nicht ausschließen. Weiterhin wissen wir, wie eine qualitativ hochwertige Online-Präsenz aussieht. Im Fall einer Website ist das neben vielen weiteren Faktoren beispielsweise der Seitenaufbau, die Qualität des Contents und last but not least die Positionierung der Site in den SERPs – sprich die Keyword-Qualität, die wiederum die Traffic-Qualität beeinflusst.
Nüchtern betrachtet: Website- und Traffic-Qualität schaffen eine adäquate Neukundenqualität für die Merchants. Entsprechende Neukunden-Qualität vorausgesetzt, sind die Merchants bereit höhere Vergütungen aufzurufen. So ist der Kreislauf. So macht es allen Beteiligten Spaß. Unsere Aufgabe ist es, nur solche Affiliates zu FinanceQuality zuzulassen, die diese Spielregeln akzeptieren und leben.

Welche Merchants sind bei euch gut aufgehoben und warum?

Wolfgang Vogt: Banken, Versicherungen und Online-Broker mit ihrem gesamten Produktportfolio. Auch Finanzdienstleister mit einer gewissen Größe und Reputation am Markt vermarkten wir über FinanceQuality.net. Entschieden wird jedoch immer im Einzelfall. Letzten Endes sichern wir, ebenso wie unseren Merchants, auch unseren Affiliates eine hohe Qualität zu. Und dazu gehört die Sicherstellung eines funktionierenden Dreiklangs aus Produkt, Prozess und Provision. Wenn der Merchants diese drei Kriterien positiv erfüllt, bzw. die Bereitschaft mitbringt, gemeinsam mit netzeffekt daran zu arbeiten, ist er bei FinanceQuality gut aufgehoben und wird auch erfolgreich sein.

Was antwortet ihr einem Publisher oder Merchant, der unsicher ist, warum er mit einem weiteren Finanz- und Versicherungsnetzwerk zusammen arbeiten soll?

Gerald Helminger: Wir antworten ihm gar nicht. ;-). In diesem Fall vermitteln wir dem neuen Affiliate am liebsten einen Kontakt zu einem unserer langjährigen Kooperationspartner. Dieser kennt unsere Arbeitsweise und auch unsere Stärken und Schwächen. So erfährt er aus erster Hand, wieso er mit uns zusammenarbeiten sollte.

Vor unserem Gespräch meintet ihr, ihr hättet noch eine Überraschung für Affiliates aus dem Finanz- und Versicherungsbereich. Jetzt bin ich mal gespannt.

Wolfgang Vogt: Auch wenn wir schon mit einer Vielzahl von Affiliates aus dem Finanz- und Versicherungsbereich in Kontakt stehen wollen wir selbstverständlich unser Netzwerk laufend ausbauen. Daher würden wir uns freuen, wenn sich einige neue Finanz- und Versicherungsaffiliates nach diesem Interview bei FinanceQuality.net anmelden. Die Neuanmeldung der ersten 100 Qualitäts-Affiliates belohnen wir mit einem „Begrüßungsgeld“ von 50 EUR. Voraussetzung dafür ist die aktive Vermarktung von zwei Produkten – die genauen Teilnahmebedingungen findet ihr unter www.financequality.net. Aber schon an dieser Stelle sei gesagt: Da ist kein Haken dran!

Na das ist mal ne Ansage. Euch beiden vielen herzlichen Dank für das Interview und alles Gute mit eurem Finanz- und Versicherungsnetzwerk! Wusstet ihr, dass das letzte Interview mit euch fast auf den Tag genau ein Jahr her ist? Damals zusammen mit Uli und Robert…

Gerald Helminger: Ja, haben wir uns vorher gerade drüber unterhalten – und Uli hat zudem heute Geburtstag.
An dieser Stelle alle guten Wünsche von uns nach Grünwald!
Dir vielen herzlichen Dank für die Zeit und die Möglichkeit FinanceQuality auf 100partnerprogramme vorzustellen.

Wolfgang Vogt: Ja, herzlichen Dank auch von meiner Seite.

Jetzt bei FinanceQuality.net anmelden…

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
1 Comment  comments 

Ein Antwort

  1. — Protokoll vom Affiliate-Chat mit FinanceQuality.net —

    Mittwoch, den 6. Juni 2012

    100partnerprogramme.de:
    Gleich geht es los…
    Wir erwarten heute das FinanceQuality-Team: Gerald Helminger, Svenja Czock und Michael Reineck.
    15:58

    100partnerprogramme.de:
    Hier das große Interview zur Einstimmung:
    „50 EUR Begrüßungsgeld bei FinanceQuality.net“
    http://blog.100partnerprogramme.de/2012/06/06/50-eur-begrusungsgeld-bei-financequality-net/
    16:00

    Gerald Helminger:
    Hallo Karsten,
    vielen Dank für die Einladung. Was macht der Schweizer Franken ;-)
    16:00

    100partnerprogramme.de:
    Kurzer Hinweis zum Ablauf: Damit wir alle nicht durcheinander kommen gibt es eine kleine Warteschleife eurer Fragen. Ich schalte dann immer wieder frei…
    16:00

    Kommentar von Mischa Berg
    Ein freundliches „Hallo“ in die Runde :-)
    16:00

    Kommentar von David Reisner
    Servus :)
    16:00

    Gerald Helminger:
    Sehr gut
    16:01

    Gerald Helminger:
    Hi ihr Lieben
    16:01

    Kommentar von Stefan Preetz
    Spannendes Interview. Was mir aber unklar ist: Ist euer Netzwerk schon gestartet oder wann geht es los?
    16:01

    Michael Reineck:
    Grüß euch! :)
    16:01

    Kommentar von Gildo Zuanel
    Hallo
    16:01

    Kommentar von Steffi Ebeling
    Hallo zusammen :)
    16:01

    Svenja Czock:
    Hallo zusammen
    16:01

    Gerald Helminger:
    Hi Stefan
    ja wir sind schon gestartet. Seit Mitte April sind wir live.
    16:01

    Kommentar von Guest
    Hallo zusammen!
    16:01

    Kommentar von Melanie aus Köln
    Wie erfolgt denn die Anmeldung bei euch? Und wie wählt ihr aus, ob ihr mit einem Affiliate zusammenarbeiten wollt oder nicht?
    16:01

    Gerald Helminger:
    Hallo GIldo
    das ist ja schön, dass du da bist.
    16:02

    Kommentar von Fabian
    Hallo aus Berlin von der Jaduda GmbH!
    16:02

    Kommentar von T. Dam
    Guten Tag.
    16:02

    Gerald Helminger:
    Hallo Fabian
    16:03

    Kommentar von Fabian Alber
    Hallo Gerald. :-)
    16:03

    Kommentar von Stefan Preetz
    Danke, Gerald
    16:03

    Kommentar von Michael S.
    An Gerald: Kannst du erklären, was genau „White-Label-Multiprodukt-Werbemittel“ sind.
    16:03

    Gerald Helminger:
    Hi Michael,
    ja gerne.
    16:03

    Gerald Helminger:
    White-Label-Multiprodukt-Werbemittel sind erst einmal ein Zungenbrecher ;-)
    16:04
    Kommentar von Christian M. finanzen.de
    Hallo in die Runde :-)
    16:04

    Gerald Helminger:
    Ne, im Ernst. Das sind umfassende Produkt-Vergleiche zum Beispiel zum Thema Kredit, die du auf deiner Seite einbinden kannst. White Label deswegen, da du diese sehr einfach über einen Konfigurator an das Look and Feel deiner Seite anpassen kannst
    16:05

    Kommentar von Zahlenmensch
    Ich arbeite viel mit Statistik. Welche Werte liefern mir als Affiliate eure Statistiken aus?
    16:05

    Gerald Helminger:
    Hi Zahlenmensch,
    darf ich eine Gegenfrage stellen. Welche Zahlen benötigst du denn?
    16:06

    Kommentar von Torte
    @ Gerald: Bei den Affiliates ist euch das „Qualitätsverständnis“ wichtig. Wie sieht es denn mit Affiliates aus, die noch „jung“ in der Branche sind, aber eine Themenwebsite zu Versicherungen haben?
    16:06

    Michael Reineck:
    Hallo Melanie,
    noch zu deiner Frage von oben, die Freischaltung erfolgt auf folgende Weise:
    1. Der Affiliate bewirbt sich in unserem Netzwerk
    2. Ein Affiliate-Manager üperprüft die Seite, zuerst natürlich auf den ersten Eindruck, ob die Seite sauber aufgebaut ist, möglichst thematisch zu den Programmen in unserem Netzwerk passt oder zu künftigen Programmen passen könnte, dann natürlich noch auf rechtliche Richtlinien (Impressum vorhanden und weiteres)
    3. Wenn der Affiliate-Manager mit dem Affiliate bzw. dessen Werbefläche zufrieden ist, wird dieser erst einmal für das Netzwerk freigeschaltet. Gibt es bereits Programme die thematisch zu dessen Seite passen, wird der Affiliate für diese vorauthorisiert.
    4. Der Affiliate kann sich dann für weitere Partnerprogramme intern bewerben. Hier wird dieser nochmal gegen die Vermarktungsrichtlinien dieser einzelnen Programme gegengeprüft und sofern er mit diesen übereinstimmt, freigeschaltet.
    16:07

    Kommentar von Zahlenmensch
    Ich steuere meine Aktivitäten über die Erfolge aus der Vergangenheit. Wenn ich also sehe, „wer“, wann, was genau gekauft hat, kann ich mich ständig verbessern.
    16:08

    Gerald Helminger:
    Hi Torte
    herzlich Willkommen. Unsere besten Affiliates, ,die wir heute kennen haben auch einmal angefangen. Wir legen sehr großen Wert darauf, dass wir auch neue Affiliates fördern. Wenn du eine neue Seite hast, sollte erkennbar sein, dass du schon etwas Zeit in das Konzept investiert hast. Also keine Baustelle. Sobald aber ersichtlich ist, dass es dir Ernst mit der Thematik ist, bist du bei uns mehr als willkommen.
    16:08

    Kommentar von Markus Treiler
    Hallo auch von mir. Könnt Ihr mir sagen was Euch konkret von anderen Finanznetzwerken abhebt? Es gibt da ja schon so einige am Markt. Warum sollte ich mit meinen Webseiten zu Euch wechseln?
    16:09

    Gerald Helminger:
    Hi Christian von Finanzen.de
    schön dass du da bist. Ich habe gerade vorhin mit einer Kollegin von dir telefoniert.
    16:09

    Kommentar von Torte
    Das macht mir Mut, danke schön für die Antwort. Melde mich, wenn ich die Seite fertig habe…
    16:10

    Gerald Helminger:
    @Torte: gerne auch vorher. Wir können dich gerne unterstützen, wenn du Ratschläge benötigst. Der wichtigste Ratschlag ist jedoch: DRANBLEIBEN.
    Jeden Tag einen Schritt machen und ist er noch so klein.
    16:11

    100partnerprogramme.de:
    Gebt dem armen Gerald mal zwei Minuten, damit er sein Avatar hochladen kann ;-)
    16:12

    Kommentar von Torte
    Ja, auf jeden Fall. Ich habe gerade einen Videokurs durch, dass ich mich auf ein Projekt konzentrieren soll. Und das mach ich jetzt.
    16:12

    Michael Reineck:
    Hallo Zahlenmensch,
    du findest im unserem Netzwerk umfassende Statistiken in sämtlichen Varianten. Du bist beispielsweise in der Lage deine Partnerprogramme mittels mehreren Filtern auf Tages, Wochen und Monatsbasis herunterzubrechen. Dort kannst du wiederum Views, Klicks, Leads und Sales sowie Konvertierungsraten von den jeweiligen Werten zueinander einsehen. Zudem hast du Übersichtsstatistiken für deine Merchants, Produkte, Werbeflächen, Werbemittel und Vergleichsrechner über welche du einschätzen kannst welcher der zu vergleichenden Werte jeweils für dich am lukrativsten sind.
    Darüber hinaus kannst du auf Referrerebene als auch auf SubID Ebene auswerten welche Einbindungen der Werbemittel für dich am lukrativsten sind.
    16:13

    Michael Reineck:
    Noch weiter zu der Statistik Frage, neben diesen Statistiken bieten wir als Richtwert immer den EPC (Earnings Per Click) in den Statistiken an, so kannst du effektiv auswerten wo du pro Klick am meisten verdienst und dich hierauf konzentrieren.
    16:13

    Kommentar von Zahlenmensch
    Danke dir Michael, da habt ihr viel Futter für mich, freut mich.
    16:14

    Kommentar von Steffi Ebeling
    Hallo. Wenn ich als Merchant mein Programm bei euch starten möchte, welche Kosten kommen hier auf mich zu?
    16:15

    Svenja Czock:
    Für den Start bei uns im Netzwerk fallen für den Merchant keine Kosten an – einzige Voraussetzung das Angebot ist interessant für unsere Affiliates und passt zu unserem Konzept und Produktportfolio.
    16:15

    Kommentar von Christian M. finanzen.de
    @Michael: betreibt Ihr ein Inhouse-Partnerprogramm oder seid Ihr eher ein Netzwerk?
    16:17

    Gerald Helminger:
    @Torte: Schau dir auch mal das E-Book „Affiliate Masters“ an. Ist sicher nicht mehr das jüngste Pamphlet, aber immer noch gut.
    16:17

    Michael Reineck:
    Hallo Christian,
    wir sind ein Netzwerk, allerdings ein spezialisiertes Private-Network. Sämtliche Partnerprogramme betreuen wir allerdings auch direkt, also in direkter Absprache mit dem Produktanbieter.
    16:17

    Kommentar von Alexander Wesselmann
    Hi zusammen,
    16:17

    Kommentar von Alexander Wesselmann
    Könnt ihr mir sagen, ob ihr auch Produkte im Lebensvers / Rentenvers. Bereich plant und wie dort Eurer Meinung nach die Potentiale liegen. 2te Frage. Wie geht ihr mit dem Thema Makler um?
    16:19

    Kommentar von Steffi Ebeling
    Das würde mich i.Ü. auch interessieren, was euch von den anderen Finanznetzwerken abgrenzt und wieso man zu euch wechseln sollte. Was sind eure USPs?
    16:19

    Kommentar von Steffi Ebeling
    Ihr schreibt, gut aufgehoben sind bei euch auch „Finanzdienstleister mit einer gewissen Größe und Reputation am Markt vermarkten wir über FinanceQuality.net.“ Was heißt „eine gewisse Größe“ genau? Wie sieht es mit Dienstleistern aus, die vielleicht auf dem Markt noch nicht so bekannt sind, sich aber gern etablieren möchten?
    16:19

    Gerald Helminger:
    Hi Alex,
    Danke für deine Frage. In diesem Bereich haben wir auf Grund unserer Vergangenheit einige Erfahrung. Die Themen die du ansprichst, sind vermarktungstechnisch nicht ganz ohne. Ja und wir haben schon jetzt einen extrem starken Player in diesem Bereich: Die Asstel – der Direktversicherer der Gothaer. Potentiale sind gut, wenn du mit deiner Seite spitz genug spezialisiert bist. Und dann geht es natürlich auch wieder um das Thema Traffic-Qualität – sprich Keyword-Qualität.
    16:21

    Gerald Helminger:
    @Alex: Makler nehmen wir auf. Wir haben hier einen eigenen Pool. Der Merchant entscheidet, ob er den Maklerpool freischaltet und welche Vermarktungsmethoden erlaubt sind. Das hat sich in der Vergangenheit bewährt…
    16:23

    100partnerprogramme.de:
    Bitte habt Verständnis, dass ich nur Stück für Stück eure Statements freischalte, sonst verlieren wir alle den Überblick (besonders das Team von FQ ;-)
    16:24

    Michael Reineck:
    Hallo Steffi,
    auf deine Frage zu der Größe von Kunden: mit einer gewissen Größe ist natürlich vor allem auch der Bekanntheitsgrad gemeint. Beispiel Postbank, diese ist am deutschen Markt sehr etabliert und den meisten Kunden ein Begriff, somit ist das Produkt schon als solches für Affiliates attraktiv.
    Für Kunden die sich am Markt etablieren möchten kommt es natürlich darauf an, wie weit diese schon sind. Gibt es eine Online-Präsenz? Wie ist diese gestaltet? Wie sehen die aktuellen Online-Prozesse aus? Können diese effektiv konvertieren. Hier haben wir in der Vergangenheit bereits große Learnings gemacht, die wir bei dem Neukunden einfließen lassen können. Somit sind wir gerne bereit Neukunden am Markt auch zu beraten, sodass deren erster Auftritt im Online-Markt einen Erfolg hat. Der Kunde muss jedoch natürlich auch die Kapazität sich für den Online-Markt vorzubereiten. Ein Prozess mit einem PDF zum runterladen ist halt einfach weniger attraktiv für einen Affiliate als ein Online-Prozess der effektiv getrackt werden kann.
    16:25

    Kommentar von Andreas
    und welche mindesteinlage gibt es für merchants?
    16:26

    Kommentar von Steffi Ebeling
    Danke Svenja. wie bewertet ihr, ob das Angebot interessant genug ist, um bei euch zu starten?
    16:27

    Gerald Helminger:
    Hi Steffi,
    zum Thema USP. Wie grenzt sich FinanceQuality gegenüber den anderen Netzwerken ab.
    1. Durch Spezialisierung auf Finanzen und Versicherungen
    2. Durch unser Garantie und Qualitätsversprechen
    3. Durch unser modernes Netzwerk auf HTML 5 Basis ->Zeitersparnis
    4. Durch unsere Reichweite – Wir kennen die TOP SEOs der Branche persönlich
    5. Durch unsere Dienstleistungsmentalität
    6. Durch unser Know-How . wir sind Bankkaufleute, Versicherungskaufleute, Diplom Betriebswirte und haben alle eine sehr lang Online Erfahrung
    7. Durch umfassende Beratungsleistungen im Bereich der, Prozess-, Usability- und Produktgestaltung
    8. Wir sind in der Lage für Banken und Versicherungen qualitativ hochwertige Abschluss-Prozesse zu bauen.
    9. Durchführung von Testing-Szenarien (A/B – Multivariate Testings für unsere Kunden)
    Das sind jetzt nur ein paar Abgrenzungskriterien, es gibt weitaus mehr.
    16:28

    Kommentar von Dominik Dietrich
    Hallo liebes FinanceQuality-Team, ist Euer Netztwerk aus Merchant-Sicht auch für den Kredit-Bereich attraktiv?
    16:28

    Gerald Helminger:
    @Andreas: Was meinst du damit genau. Meinst du das Prepaid-Guthaben? Das gibt es bei uns nicht.
    16:30

    Kommentar von Andreas
    ja genau das prepaid guthaben meinte ich.
    16:30

    Svenja Czock:
    Hallo Steffi – bei dieser Entscheidung fließen mehrere Faktoren mit ein. Die wichtigsten sind Produkt, Prozess, Provision und Marke des Merchants bzw. des Produkts.
    16:30
    Kommentar von Mischa Berg
    Mein Frage: Welche Möglichkeiten für Adwords Conversion-Tracking seht Ihr im neuen Netzwerk? Ist das mittlerweile auch bei den Banken verhandelbar oder scheitert es an Datenschutzbestimmungen?
    16:30

    Gerald Helminger:
    @Andreas: Gibt es bei uns nicht. Solche Geschäftsmodelle fahren die Public Networks. – noch.
    16:31

    Michael Reineck:
    Hallo Dominik,
    deine Frage bezüglich Krediten rührt sicherlich daher, dass wir aktuell überwiegend Geldanlage-Produkte in unserem Sortiment anbieten. Ich kann dir allerdings versichern, dass wir in Kürze mit einigen Kreditprodukten in die Vermarktung gehen. Der Kreditbereich ist auf jeden Fall für uns wichtig. Deshalb werden wir auch in Kürze unsere Kreditvergleichsrechner an den Start bringen.
    16:31

    Kommentar von T. Dam
    Wie hoch ist die Provisionsabgabe als Advertiser bei einem erfolgreich generierten Abschluss durch euer Netzwerk? Wie sieht die Verteilung zwischen Netzwerkbetreiber und Publisher?
    16:32

    Kommentar von Guest
    Von mir auch ein herzliches Hallo!
    16:32

    Kommentar von Karin aus Köln
    Gruß von der Asstel!
    16:32

    Gerald Helminger:
    Hi Mischa,
    schön dich hier zu sehen. Wir platzieren das Thema bei jedem Gespräch mit dem Kunden – ausnahmslos. Die Gegenliebe ist leider nicht so groß. Wir bleiben da dran. Da wir auch selbst SEA Agentur sind, ist uns die Relevanz mehr als bewußt, das weißt du ja. Im Markt insbesondere bei den Banken herrschen da gewisse Berührungsängste. Ich glaube, hier wird uns die Zeit weiter bringen.
    16:32

    Gerald Helminger:
    Gruß an die Karin von Asstel!!
    16:34

    Gerald Helminger:
    @T. Dam: Im Schnitt nehmen wir zwischen 10-15% für uns. Den Rest reichen wir durch.
    16:34

    Kommentar von David Reisner
    Mal als Ergänzung/Einwurf: Ich arbeite mit den Herren und Damen von FQ schon seit Jahren erfolgreich zusammen und bin auch mit dem neuen Netz zufrieden; die Frage nach den „Wechselgründen“ bzw den ersten Ansätzen dazu mit „extra-boni“ ist natürlich für mich dennoch interessant.
    16:35

    Kommentar von Markus Treiler
    Wie genau hängt Ihr eigentlich mit affiliando/Zieltraffic zusammen? So ganz bin ich noch nicht dahintergekommen…
    16:35

    Kommentar von Steffi Ebeling
    Danke Michael, danke Gerald :)
    16:35

    Gerald Helminger:
    Hi David,
    Willkommen Österreich!!!!
    16:35

    Michael Reineck:
    Sehr gerne Steffi :)
    16:35

    Gerald Helminger:
    @David: Was meinst du mit Extra-Boni genau.
    16:37

    Kommentar von David Reisner
    begrüssungsgeld bei der DAB zb aktuell. bzw generell evtl für einige spannend, ob der „Volumenbonus“ wie bei anderen netzen üblich bei euch auch kommt? bzw. erreichbar ist sobald noch mehr Programme bei euch sind.
    16:37

    Kommentar von Andreas
    Ich würde gerne als Merchant starten in einer Rubrik fokussiert auf Geschäftsführer und Gesellschafter. Welche Reichweite und auf welche Netzwerkgröße kann ich bei euch zugreifen?
    16:37

    Gerald Helminger:
    Hallo Markus,
    die Frage lässt sich sehr schnell beantworten: Michael, Wolfgang, Svenja und ich haben früher dort lange Jahre gearbeitet und Affiliando aufgebaut.
    16:38

    Kommentar von Asstel
    Ich kann das Statement von Gerald nur bestätigen: Wir haben besonders in der Startphase einen wunderbaren Support und eine umfangreiche Unterstützung erfahren!
    16:38

    Gerald Helminger:
    @Andreas: Er spricht in Rätseln ;-) Kannst du mir noch mehr Hinweise geben, was du vorhast?
    16:38

    Gerald Helminger:
    Karin wir lieben dich!
    16:39

    Svenja Czock:
    Danke Karin
    16:39

    Kommentar von T. Dam
    Danke für die Antwort, aber von welcher Basis sprechen wir hier, als Beispiel Cost per Lead. Werden die Provisionen individuell und in Abhängigkeit des Advertiser (Produkt) verhandelt. Gerade im Finanzbereich ist ein Vertragsabschluss ja nicht eben mal geschlossen, wie sie bei einem Sportgeschäft wäre. Gibt es die Möglichkeiten bei einem abgesprungenen Lead, denselben zu stornieren?
    16:39

    Kommentar von Asstel
    Gern!
    16:41

    Kommentar von Christian M. finanzen.de
    Hallo Gerald, die Kollegin hat mir kurz berichtet, dass ihr telefoniert habt.:-) Welche Werbemittel bietet Ihr den Affiliates an?
    16:44

    Michael Reineck:
    Hallo Christian,
    vielleicht kann ich da kurz einspringen. Ich hoffe ich verstehe dich richtig, dass du hier die allgemeine Art der Werbemittel meinst die wir in FinanceQuality anbieten?
    Aktuell bieten wir unseren Affiliates Banner Werbemittel, normal in GIF und Flash Format an, sowie in diesem Rahmen auch Logo-Buttons oder im Kreditbereich Ratenrechner der einzelnen Merchants. Hierneben gibt es noch Textwerbemittel, sowie Formularwerbemittel die mittels HTML Code von Publishern eingebunden werden können. Auch E-Mail Templates kann man bei uns im Netzwerk hinterlegen.
    Hinzu kommen natürlich noch unsere Vergleichsrechner in den unterschiedlichen Finanzrubriken.
    16:44

    Gerald Helminger:
    @T.Dam: Wir arbeiten sowohl auf Basis CPL oder CPO. Wir verhandeln mit den Merchants jedes Produkt gesondert. Ausgangsbasis ist die Leistungsfähigkeit des Produkts/Prozesses, die Konkurrenzdichte usw. Wir machen hier immer vorab eine umfassende Marktanalyse. Viel wichtiger als CPL oder CPO Betrachtung ist aus unserer Sicht – und auch aus der Sicht der Top-Affiliates – wie zum Beispiel David Reisner einer ist ;-) – die Earnings per Click Betrachtung. Soll heißen: Die absolute Lead oder Sale-Vergütung sagt nichts aus. Der EPC sagt uns – und unseren Kooperationspartnern wie gut ein Produkt/Prozess wirklich funktioniert. In der EPC Kennzahl hast du dann auch die Thematik „Stornos“ mit abgehandelt. Im Normalfall werden bei einem Lead bei uns – zum Beispiel im Fall der Asstel – nur die Faker rausgefiltert. Manchmal kann auch noch eine Boni-Prüfung stattfinden. Das Lead-Modell wird aber in der Programmbeschreibung immer vorab sehr genau beschrieben. Da gibt es bei uns hinterher kein böses Erwachen.
    16:45

    Kommentar von Andreas
    generierung von leads – geschäftsführer die ihren sv-status prüfen lassen wollen
    16:46

    100partnerprogramme.de:
    @FQ-Team:
    Es sind noch ca. zehn Fragen in der Warteschleife. Soll ich das Tempo leicht erhöhen?
    16:46

    Kommentar von Christian M. finanzen.de
    Danke für deine Antwort, Michael – genau das meinte ich mit „werbemittel“ :)
    16:46

    Kommentar von Christian M. finanzen.de
    Welche Merchants habt Ihr im Bereich der Personenversicherungen? Sind das Makler mit denen Ihr zusammenarbeitet oder einezelne Gesellschaften?
    16:47

    Michael Reineck:
    Hallo Christian,
    was vielleicht noch am Rande bei den Werbemitteln zu erwähnen wäre, wir bieten unseren Affiliates an sich den Werbemittelcode entweder in seiner Gesamtheit zu ziehen (View und Klick Code) oder sich die Codes für View und Klick separat zu ziehen. So haben Affiliates leichtes Spiel die Banner auf Ihren Seiten selbst einbinden wollen aus SEO-Zwecken.
    16:48

    Gerald Helminger:
    @Andreas: Das ist sehr speziell – hierzu sollten wir telefonieren, dass ich es auch wirklich greifen kann. Schicke mir einfach eine Mail an: gerald.helminger@netzeffekt.de
    16:49

    Michael Reineck:
    @Karsten: Du kannst gerne das Tempo erhöhen ;-)
    16:49

    Kommentar von „Finance International“
    Ich bin als Affiliate auf Europa-Ebene unterwegs. Für welche Länder werden eure Partnerprogramme gelten?
    16:50

    Gerald Helminger:
    @Finance International: Wir konzentrieren uns bis Mitte 2013 ausschließlich auf D/A/CH
    16:50

    100partnerprogramme.de:
    @Michael Reineck: Mach ich!
    @FQ-Team: Bitte nennt noch Kontaktmöglichkeiten, wie man euch nach dem Chat am besten erreichen kann.
    16:50

    Kommentar von Bankenvergleich
    Welche Tracking-Methoden werdet ihr anbieten.
    16:50

    Kommentar von Andreas
    hab ich dir gerade schon per xing vorgeschlagen. antworte einfach wenn du zeit hast.
    16:51

    Gerald Helminger:
    @Andreas: Wunderbar – machen wir gleich im Anschluss!
    16:51

    Svenja Czock:
    Hallo Christian,
    auf Seiten der Merchants arbeiten wir nur mit einzelnen Gesellschaften zusammen (z.B. asstel).
    Allerdings befinden sich unter unseren Affiliates einige Makler, welche wir, nach Zustimmung des Merchant, für die Veramrktung freischalten können
    16:51

    Kommentar von Herbert Kleinschmitz
    Wenn ich richtig verstehe, betreibt die Netzeffekt GmbH das Netzwerk FinanceQuality.net. Macht Netzeffekt dann noch weitere Projekte oder warum gibt es die beiden Unternehmen?
    16:52

    Kommentar von Finanzcoach Berlin
    Mich interessieren die Daten hinter den Vergleichsrechnern: Wie werden diese eingepflegt und aktuell gehalten?
    16:53

    Kommentar von Brigitte Wohlmuth
    Die Vergleichsrechner finde ich spannend: Werden dort „nur“ die Daten der Banken / Versicherungen verglichen, die bei euch am Start sind oder auch andere ?
    16:54

    Gerald Helminger:
    Hallo Herr Kleinschmitz,
    ja, korrekt. Netzeffekt ist ein Full Service Dienstleister/Agentur im Online Bereich. Wir gehören zum Jung von Matt Konzern. Wir sind auf Grund der JvM Zugehörigkeit sehr breit aufgestellt. Lauter schlagkräftige Unternehmen, die sich auf bestimmte Themen spezialisiert haben. So gewährleistet jedes Unternehmen ein sehr hohes fachliches Know How. Ein UN Bereich von Netzeffekt ist unser spezialisiertes Netzwerk FinanceQuality.net
    16:55

    Kommentar von Hans im Glück
    Gerald, Du sprichst von „Traffic-Qualität“ und „Neukundenqualität“. Was bezeichnet ihr denn bei Kreditkunden als Qualität? – Ich meine, wer gut verdient der braucht doch keinen Kredit aufnehmen (außer er baut).
    16:56

    Gerald Helminger:
    Hallo Brigitte,
    nein alle online vermarktbaren Produkte werden dort verglichen. Unsere Affiliates können die Vergleiche nicht nur umfassend konfigurieren, sondern bei Produkten, die wir nicht anbieten ihre eigenen Links einbinden.
    16:56

    Svenja Czock:
    Hallo Finanzcoach,
    die Aktualisierung der Daten aus den Vergleichsrechnern ist Service von FinanceQuality. Wir tragen dafür Sorge,
    dass stets die aktuellen Konditionen in den Rechnern angezeigt werden
    16:56

    Kommentar von Brigitte
    Sehr, gut, danke Gerald
    16:57

    Kommentar von Handshake
    Die gute Zusammenarbeit mit einem Netzwerk ist mir sehr wichtig: Wie sieht das bei euch aus? Habe ich als Affiliate einen konkreten Ansprechpartner? Und welche Unterstützung bekomme ich von euch?
    16:57

    Michael Reineck:
    Hallo Bankenvergleich,
    natürlich bieten wir das standardmäßige Cookie- und Session-Tracking an. Diese sind inzwischen ja fast zum Industriestandard geworden. Wo es geht versuchen wir diese jedoch zu kombinieren. Zudem nutzen wir sofern möglich ein internes Session-Tracking des Merchants um die Abschlüsse auch in dessen Datenbank zu kennzeichnen.
    Sofern möglich versuchen wir ausserdem Merchants darin zu unterstützen eine Cookie-Weiche umzusetzen.
    Zudem haben wir in FinanceQuality ein umfangreiches Fingerprint-Tracking integriert.
    Außerdem nutzen wir für die Aussteuerung unserer Tracking-Codes ein Meta-Tracking System. Welches die Aussteuerung von mehreren Channels gleichzeitig managen kann. Der Vorteil dessen ist, dass wir Merchants genauen Aufschluss über die User-Journey geben können und die Wechseleffekte zwischen diesen Kanälen aufzeigen können.
    16:58

    Kommentar von Finanzcoach Berlin
    @Svenja
    16:58

    Kommentar von Finanzcoach Berlin
    kay, will ja nur sicherstellen, dass die Daten aktuell sind, auch weil ich mich einer Abmahnungsgefahr aussetze.
    16:59

    Gerald Helminger:
    Hallo Hans im Glück,
    Banken unterscheiden hier sehr wohl unterschiedliche Qualitäten von Kreditkunden. Dies äußert sich in umfassenden Bonitätschecks vor der Kreditvergabe. Im Kreditsegment unterscheiden Banken bei der Zinsberechnung für den Kunden bis zu 8 verschiedene Bonitätsstufen. Je besser die Bonitätsstufe des Kunde ist (Qualität) desto niedriger ist der Zins, den der Kunde bekommt.
    16:59

    Kommentar von David Reisner
    @Handshake: Wie schon erwähnt bzw selbst erfahren in der Zusammenarbeit: Problemlösungen/Erreichbarkeit via Skype/Telefon/Mail mit dem Ansprechpartner den man wünscht > Klappt reibungslos, auch zu verrückten Uhrzeiten.
    16:59

    Kommentar von Handshake
    Danke euch, hört sich gut an.
    17:00

    Kommentar von Brontosaurus
    Wenn ich mit euch zusammenarbeiten will, „muss“ ich dann zwangsläufig bei der Vermarktungsaktion der zwei Produkte mitmachen?
    17:01

    Svenja Czock:
    Hallo Handshake,
    ja, als Affiliate hast Du einen konkreten Ansprechpartner bei uns. Diese direkte Beziehungen zu unseren Partnern ist auch uns sehr wichtig.
    Wir unterstützen Dich überall wo es uns möglich ist
    17:01

    Gerald Helminger:
    Hier meine Kontaktdaten:
    gerald.helminger@netzeffekt.de
    Einfach anschreiben, dann habt ihr auch unsere Telefonnummern
    17:02

    Michael Reineck:
    Hallo Brontosaurus,
    die Vermarktung der 2 Produkte ist ausschließlich auf das Begrüßungsgeld bezogen. Natürlich kannst du dich bei uns auch anmelden und nur 1 Produkt vermarkten.
    17:02

    Svenja Czock:
    Finanzcoach – durch die Anbieterkennzeichnung an den Rechnern setzt sich der Affiliate keiner Abmahnungsgefahr aus
    17:02

    Kommentar von Brontosaurus
    Ah okay, ich hatte das nicht genau verstanden. thx
    17:03

    Michael Reineck:
    Hier auch meine Kontaktemail:
    m.reineck@netzeffekt.de
    Allgemein erreicht ihr uns auch unter der:
    affiliate@netzeffekt.de
    17:03

    100partnerprogramme.de:
    Wow, eine intensive Stunde auf hohem Niveau, mir qualmt der Kopf. Ich lasse den Chat noch bis 17 Uhr 15 offen…
    Danke an das Team von FinanceQuality.net und natürlich alle, die hier eifrig mit diskutiert haben.
    Wir werden später noch das Chat-Protokoll unterhalb des Interviews veröffentlichen. Das Protokoll ist aber auch hier auf dieser Seite weiter einzusehen.
    Bitte geht direkt auf FQ zu, wenn weitere Fragen auftauchen.
    Nochmals ein großes Dankeschön an alle. Nächste Woche haben wir NetAffiliation im Chat, würde mich freuen, wenn ihr wieder mit dabei seid!
    Gruß
    Karsten Windfelder
    17:03

    Svenja Czock:
    Und mich erreicht ihr unter s.czock@netzeffekt.de
    17:04

    Gerald Helminger:
    Hi Karsten,
    vielen lieben Dank für die Moderation.
    17:04

    Michael Reineck:
    Vielen Dank auch von meiner Seite an alle die teilgenommen und auch an dich Karsten!
    17:04

    Gerald Helminger:
    …und euch allen vielen Dank für die Fragen und die netten Worte!
    17:05

    Svenja Czock:
    Vielen Dank an Dich Karsten fürs moderieren und natürlich auch an alle Teilnehmer
    17:16

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)