magnify
Home Featured Spezielle Werbemittel für B2B-Kunden
formats

Spezielle Werbemittel für B2B-Kunden

Das Unternehmen Viking wurde bereits in den 60er Jahren in den USA gegründet und ist seit 1995 in Deutschland als Büroartikel-Anbieter auf dem Markt präsent. Die Kunden reichen von kleinen und mittelständischen Unternehmen aller Sparten bis hin zu Privatpersonen. Im Herbst 2005 ging dann das viking-Partnerprogramm in Deutschland an den Start.

André Velte (sunnysales) und Michaela Weiser (viking) beantworten uns Fragen rund um das Affiliate-Programm von viking.de.

André Velte (Affiliate-Manager, sunnysales) und Michaela Weiser (E-Commerce Managerin DACH/Benelux von Viking)

Viking bietet mittlerweile viel mehr als die üblichen Büroartikel. Was gehört alles zum Shop-Sortiment?

Michaela Weiser: In unserem Online-Shop finden sich weit über 10.000 Artikel, die den Bedarf rund ums Büro abdecken. Die Palette reicht von Büromaterial wie Papier, Tinten und Toner über Büromöbel bis hin zur Bürotechnik. Darüber hinaus sind wir bestrebt, unser Sortiment konsequent zu erweitern. So findet sich z. B. einer spezieller Bereich im Shop, der sich ausschließlich mit Geschenkartikeln befasst. Weitere Kategorien sind in Planung.

Wird bei der großen Werbemittelvielfalt zwischen Geschäfts- und Privatkunden unterschieden? Wenn ja, inwiefern?

André Velte: In unserem Werbemittelangebot unterscheiden wir grundsätzlich zwischen dem Geschäfts- und dem Privatkundenbereich. Hierfür haben wir in der Werbemittelverwaltung der Affiliate-Netzwerke entsprechende Kategorien angelegt.

Welche sind derzeit eure Top-Seller und Top-Werbemittel?

Michaela Weiser: Der Verkauf von Kopierpapier gehört zur größten Umsatzkategorie, gefolgt von Ordnern und anderen Archivierungssystemen. Auch der Bereich Druckerzubehör mit Tinte- und Tonerprodukten ist sehr umsatzstark. Was die wenigsten vermuten ist, dass sogar Artikel zur Bewirtung, wie Kaffee, Softdrinks und Süssigkeiten eine starke Nachfrage verbuchen.
Prinzipiell finden allgemeine Werbemittel, wie z.B. unser Firmenlogo, den größten Anklang. Darüber hinaus werden spezielle Banner, die für eine eigene Kategorie oder Sonderaktion zur Verfügung stehen, ebenfalls gerne genutzt.

Ihr schreibt von „sehr geringer Stornoquote und zügiger Salesbearbeitung“. Könnt ihr Zahlen dazu nennen?

André Velte: Das Sortiment der Büroartikel weist eine außergewöhnlich niedrige Stornoquote auf. Kunden benötigen Verbrauchsmaterialien wie z.B. Druckerpapier oder Tintenpatronen oftmals dringend und wissen beim Kauf bereits genau, welche Eigenschaften die Artikel aufweisen. Zum Anderen bieten die Kunden aus dem B2B-Bereich in der Regel eine gute Zahlungsmoral und Bonität.

Office Depot ist einer der größten Büroartikelversender weltweit und ein international agierendes Unternehmen. In welchen europäischen Ländern kann über das Affiliate-Partnerprogramm geworben werden?

André Velte: Das Partnerprogramm wird unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie Belgien und Niederlande betrieben. Schauen Sie sich gerne auch mal die OfficeDepot Image-Filme an um mehr über das Unternehmen zu erfahren:

Entsprechend dazu gibt es die OfficeDepot Image-Filme für die Länder Deutschland, Schweiz und die Niederlande.

Darf das Partnerprogramm auch auf reinen Gutscheinseiten eingebunden werden?

André Velte: Viking kann auch über Gutscheinpublisher beworben werden. Derzeit bewerben Publisher aus diesem Segment gerne unsere tollen Gratisartikel. In Zukunft werden wir weitere attraktive Gutscheine bereitstellen.

Wer übernimmt die Partnerbetreuung und was gehört alles dazu?

Michaela Weiser: Unsere Partner werden von der Netzwerkagentur Sunnysales betreut. Die Agentur hat hierzu einen eigenen Ansprechpartner beauftragt. Auf Wunsch stellen wir individuelle Werbemittel zur Verfügung und sind gerne bereit, auch exklusive Kooperationen einzugehen. Regelmäßig überprüfen wir unsere Werbemittel mit Trackingtests, um korrekte Verbuchungen sicherzustellen. Mit einem Newsletter halten wir unsere Partner über aktuelle Aktionen und Angebote auf dem Laufenden.

Viking ist ein klassisches Beispiel zum Thema B2B im Affiliate-Marketing. Das haben wir auch gerade im 100pp-Blog thematisiert. Welche sind deine drei Tipps, um Geschäftskunden mit dem Viking-Partnerprogramm zu erreichen?

André Velte: Ein Erfolgsfaktor kann die Konzentration auf Nischen sein. In Kombination mit den Werbemitteln von Viking, die zu fast jeder Kategorie passen, können Contentpartner ihren zielgruppenaffinen Traffic optimal nutzen. Entscheider in KMUs, die keine festen Lieferanten haben, wollen außerdem schnell das richtige Angebot finden – eine gute Usability der Seite sowie die übersichtliche Erläuterung der Produktvorteile verstehen sich von selbst.

Der Preis spielt bei Verbrauchsmaterialien eine große Rolle, jedoch sind im B2B-Bereich Faktoren wie Lieferzeiten, Zahlungsziel und evtl. Skonti ebenfalls enorm wichtig. Diese Vorteile und Serviceleistungen gilt es klar zu kommunizieren.

Selbstverständlich sollten außerdem unsere speziellen B2B-Werbemittel eingesetzt werden, sie gewährleisten unter anderem, dass Nettopreise ausgelobt werden und die Verlinkungen direkt in den Geschäftskunden-Shop von Viking führen. Auch das fördert die Konversion.

Zum Affiliate Programm von viking.de anmelden und bewerben…

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Spezielle Werbemittel für B2B-Kunden  comments