magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Sonnige Zeiten für mobile Affiliates
formats

Sonnige Zeiten für mobile Affiliates

Hohe, dreistellige Wachstumszahlen im M-Commerce, Apple weiterhin Marktführer und viele andere, äußerst nützliche Infos findet man im „Mobile Performance Barometer 2012“, welches Heiko Lammers von Zanox gestern im Company-Blog veröffentlicht hat.

Wie schon 2011, hat auch im letzten Jahr der M-Commerce in Europa deutlich zugelegt. Dabei stiegen die Verkäufe über Smartphones und Tablets um mehr 140% Prozent an, manche Teilbereiche, wie z.B. der M-Commerce in den Beneluxländern erreichten unglaubliche Zahlen von mehr als 350% Wachstum.

Hier nur kurz die beeindruckendsten Zahlen aus den verschiedenen Bereichen. (den gesamten Bericht finden Sie hier):

  • M-Commerce ist in Europa im letzten Jahr um 142% gestiegen, wonach der mobile Kanal mittlerweile knapp 4% des gesamten E-Commerce-Umsatzes ausmacht.
  • Die Beneluxländer sind führend beim Wachstum mit beeindruckenden 356% Zunahme im letzten Jahr über das gesamte Zanox-Netzwerk.
  • Retail-Shopping-, Finanz- und Telekommunikationsanbieter legen jeweils über 150% zu.
  • Apples iPad ist nach wie vor treibender Motor des M-Commerce, mit über 53% aller getätigten Käufe im Zanox-Netzwerk.
  • Android ist mittlerweile auf Platz 2 vorgerückt und hat das iPhone mit „nur“ 20% aller Umsätze auf den dritten Platz verdrängt.
  • Nimmt man iPad und iPhone zusammen, ist das iOS nach wie vor das beliebteste Betriebssystem, welches 2012 für 67% aller Transaktionen bei Zanox verantwortlich war.
  • Der Anteil von iOS-Usern ist in Deutschland mit über 75% sogar noch deutlich höher, als im europäischen Schnitt.

Mehr Sonnenschein aus Übersee

Ich glaube, dass ich hier mittlerweile offene Türen einrenne, wenn ich Ihnen als Leser nun rate, sich gefälligst endlich mit mobilem Marketing zu befassen – daher lasse ich es.

Was ich stattdessen tue, ist gleich noch einen weiteren Bericht zum rasanten Anstieg der Werbeausgaben auf mobilen Geräten hinterher zu schieben – der Wink mit dem Zaunpfahl sozusagen.

Das Interactive Advertising Bureau, kurz IAB, seines Zeichens Wegweiser und Vorreiter für viele Innovationen im Bereich Display-Advertising, hat ganz aktuell diesen Report veröffentlicht, der ähnlich beeindruckende Entwicklungen für den US-Markt aufzeigt. Hier lag der Anstieg beim Werbevolumen ebenfalls bei über 110%, was ungefähr $3,4 Milliarden entspricht. Damit ist mobile Werbung mittlerweile für gute 9% der Gesamtausgaben verantwortlich – Tendenz steigend.

Der Trend ist offensichtlich weltweit zu spüren und sollte auch auf dem deutschen Affiliate-Markt eher früher als später deutliche Spuren hinterlassen – denen wir bei 100pp dann folgen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Sonnige Zeiten für mobile Affiliates  comments