magnify
Home Themen E-Mail-Marketing Schneeball-System, die Zweite! Oder: Nein, manche Leute lernen es wirklich nicht…
formats

Schneeball-System, die Zweite! Oder: Nein, manche Leute lernen es wirklich nicht…

Irgendwie haben die letzten Tage doch deutlich mehr Amusement zu bieten, als ich es in diesem Job bisher gewohnt war. Erst erreicht mich die freundliche Einladung des Herrn S., dann entpuppt sich Adblock Plus als sinistres Werbenetzwerk und zu guter Letzt erreicht mich gestern eine Mail, die meine Laune in Sekundenschnelle in ungeahnte Höhen steigen ließ. Was für eine Mail das war? Nun ja, man könnte sagen, es handelt sich mal wieder um „alte Bekannte“.

Ja, Sie haben richtig gelesen, die Jungs von Mailtrader sind wieder da – und haben selbstverständlich wieder eine „revolutionäre“ Geschäftsidee im Gepäck. Da es mit der Altersdemenz bei mir noch ein paar Jahre hin ist, war mir natürlich sofort bewusst, dass sich eine kurze Recherche bestimmt lohnen würde…und wie sehr ich doch damit Recht hatte.

Mecadia – Coupons in Toolbar-Form?

Wer den Artikel über Mailtrader gelesen hat, kennt den freundlichen Herren aus dem Video ja bereits, nur dass er jetzt „Mike“ statt „John“ heisst, aber was macht das schon? Schließlich ist Mike hier, um uns allen eine tolle neue Möglichkeit zu zeigen, wie wir mal eben so ganz nebenbei tausende von Euro verdienen können. Und das völlig kostenfrei und ohne Aufwand. (LOL)

Kommt Ihnen bekannt vor? Mir auch. Besonders die Stelle, wo eventuelle Session-Cookies von anderen Seiten überschrieben bzw. gelöscht werden. Wie? Das haben Sie gar nicht mitbekommen? Verständlich, es wird ja auch nur ganz kurz erwähnt und als „automatische Aktivierung des Cashbacks“ verkauft (bei 1:42 im Video) Erinnert mich irgendwie an YieldKit, bei denen das ganze ja auch reiner Altruismus zu sein schien, wenn man den diversen Statements Glauben schenken darf. Dass der Kunde damit evtl. anderen Shops und Affiliates schadet, scheint dabei niemanden zu interessieren und wird auch nur beiläufig erwähnt („Naturgemäß kann dies die mit diesen Fremd-Cookies gesteuerten Funktionen beeinträchtigen.“)

Ich habe mich dann mal ein wenig weiter in den AGB und der erst seit heute erhältlichen Datenschutzerklärung umgesehen, mit – sie kennen das bereits – wenig überraschendem Ergebnis.

Die Schneeball-Checkliste

Bevor hier nachher wieder die Trolle aus dem Unterholz gekrochen kommen, um mich über mein mangelndes Rechtsverständnis aufzuklären, habe ich mir die Mühe gemacht, doch einmal eine wohl unzweifelhafte Quelle zur Klärung des Sachverhalts heranzuziehen: das Gesetz. Schön verpackt in einer leicht verdaulichen „Checkliste“ der Berliner Polizei, welche man hier finden kann. Ich bin diese Liste einfach von oben nach unten durchgegangen, und habe entsprechende Punkte mit Aussagen aus dem Video, den AGB und der Datenschutzerklärung abgeglichen. Das sieht dann wie folgt aus:

  • Teilnehmer werden häufig mit (unrealistischen) Gewinnerwartungen gelockt: Wie man an der Mail („30-Milliarden-Markt“) und dem Video („mein Bruder verdient mehrere Tausend Euro im Monat an Provision) sehen kann, ist dieser Punkt definitiv gegeben.
  • Häufig ist der Eintritt in das System mit der Zahlung einer Gebühr oder dem Erwerben einer Lizenz gekoppelt: die „VIP-Mitgliedschaft“ kostet 19,90 Euro einmalig und zusätzlich 9,90 Euro jährlich. Damit dürfte auch dieser Punkt abgehakt sein.
  • Verdienstmöglichkeiten entstehen nahezu ausschließlich durch die Neuwerbung von Teilnehmern: bei Mecadia kann man das Wörtchen „nahezu“ sogar vollständig weglassen. Nur VIP-Mitglieder sind überhaupt in der Lage, neue Mitglieder zu werben, siehe AGB Punkte III und VIII: Der Kunde kann bei der Registrierung oder später den Status als VIP-Member wählen. Für diese kostenpflichtige Zusatzoption stellen wir dem Kunden erweiterte Rückvergütungsmöglichkeiten zur Verfügung. Als VIP-Member kann der Kunde weitere Kunden zur Teilnahme am Cashback-Programm von MECADIA werben. VIP-Member erhalten eine zusätzliche Provision, wenn die von Ihnen geworbenen Kunden ihrerseits Provisionen erhalten. Wirbt ein von einem VIP-Member geworbene Kunde seinerseits weitere Kunden (Anm.: wofür der Geworbene ja selbst VIP werden müsste), so erhält der Kunde mit dem VIP-Member-Status eine weitere Vergütung, wenn diese Kunden Rückvergütungen erwirtschaften. Und Punkt VIII verdeutlicht das noch einmal: Der Kunde kann über die Einladungs-Funktion der MECADIA-Toolbar weitere Kunden werben, sofern er den Status eines VIP-Members erworben hat. Wir behalten uns vor, Geschäftsbeziehungen mit Neukunden nach freiem Ermessen abzulehnen.

Ich denke, damit können wir einen weiteren Punkt von der Liste streichen.

  • Schneeballsysteme verkaufen häufig Produkte folgender Art: Konkurrenzlose, häufig innovative Produkte; Seminare (u.a. Motivations- und Persönlichkeitsentwicklungsseminare); Rabattversprechen für zukünftige Einkäufe.
    Na sieh mal an, 2 dieser 3 Dinge treffen wohl ohne weiteres zu, und nach allem, was ich von den Mail-Trader-Webinaren mitbekommen habe, kann man den dritten Punkt direkt mit dazu zählen. Wieder was abgehakt.
  • Zu guter Letzt, ich hatte es bereits angedeutet, lasse ich einfach das Gesetz selbst sprechen. In diesem Fall § 16 Abs. 2  des „Gesetz(es) gegen den unlauteren Wettbewerb“, kurz UWG genannt. Dieser besagt, dass: „Wer es im geschäftlichen Verkehr unternimmt, Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Da ich selbst kein Jurist bin, halte ich mich mit der Auslegung solcher Texte lieber zurück. Dass sich die Betreiber von Mecadia aber mit diesen Methoden (und dies auch noch in den AGB zu verankern) ziemlich weit aus dem Fenster lehnen, sollte auch dem juristischen Laien schnell klar werden.

Ich überlasse es den Lesern, selbst über die beschriebenen Methoden zu urteilen und freue mich schon auf entsprechende Kommentare.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 3.1/5 (7 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
3 Comments  comments 

3 Antworten

  1. Da haben wir es mal wieder. Große Versprechen und die Details unter den Tisch kehren. Klingt natürlich auf den ersten Blick für Online-Shopper interessant, aber bei der Vorstellung im Video erkennt man sogleich die Gemeinsamkeiten zu Mail-Traider. Etwas völlig Neues wäre da besser gewesen. Aber so ist es nur: Gleiche Idee, anderes Produkt. Aber wirklich neu ist es auch nicht.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  2. avatar Florian Schäfer

    Hallo,

    „mecadia“ war genau 2 Tage auf dem Markt und schon hatte ich gefühlte 10.000 Anfragen. Des Weiteren werden diverse Facebook Gruppen geradezu von diesem Mist überflutet!

    Aber solche Unternehmungen haben auch nur 1 Ziel – kurzzeitiger hoher Gewinn für das Unternehmen, was dann „zufällig“ konkurs geht….

    tztztz…

    Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  3. avatar Maria

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für diesen Bericht. Könnte richtig kotzen über solche Anbieter und all die jenigen die bei einer Vermarktung helfen bzw ahnungslose Kunden diesem Verein bringen.
    Man kann nur hoffen, dass jeder erstmal Tante Google fragt bevor er sich anmeldet oder Geld zahlt!!!
    Man kann auch sagen, dass es sich nicht um eine Toolbar handelt, es ist ein Plugin und diese nur für Firefox erhältlich. Das beste ist aber wo sind die 5.000 Onlineshop´s???
    Ich persönlich kann hier jedem nur den Bericht empfehlen.

    Danke…..

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 5 Bewertungen)