magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Dreimal Betrug im Affiliate-Marketing (Wochenrückblick AffiliatePeople.com)
formats

Dreimal Betrug im Affiliate-Marketing (Wochenrückblick AffiliatePeople.com)

recap

(Originalquelle…)

So, da bin ich wieder. Wieder eine Woche rum, wieder jede Menge interessanter Leute und Themen bei AffiliatePeople – und leider auch ein paar technische Probleme. Doch alles der Reihe nach.

Seit dem letzten Rückblick sind ca. 40 neue Mitglieder zu uns gestoßen, unser letzter Neuzugang ist Matthias Kraft, herzlich willkommen noch mal an dieser Stelle.

Auch die anderen Zahlen können sich sehen lassen: die 300.000 Klicks sind geschafft, über 5.000 Posts auf der Wall und mittlerweile auch – sehr zu meiner Freude – 101 Antworten im Forum. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das in Zukunft noch deutlich besser wird, wenn sich mehr Leute an der Diskussion beteiligen. Schließlich lehrt einen die Statistik, dass aus jeder gegebenen Community meistens nur 10% bis maximal 15% aller Mitglieder wirklich „aktiv“ werden, sprich selbst Content produzieren und nicht nur konsumieren.

Genug der Zahlen, was gab es denn an Themen in der letzten Woche?

Im Forum finden sich momentan gleich 3 verschiedene Threads, die alle mehr oder weniger unter das Thema „Fraud“ fallen. Im Thread von Sascha Piehl geht es vor allem um Methoden, die Merchants anwenden können, um Betrügern auf die Spur zu kommen.

Der zweite Thread stammt von Samuel Schmitt und behandelt eine doch sehr dreiste Betrugsmasche, mit der man ahnungslose Merchants schnell mal um ein paar Euro erleichtern kann – nicht, dass wir solche Methoden gutheißen würden ;-)

Zu guter letzt konnte ich es mir nicht verkneifen, angestoßen durch einen Artikel bei Venturebeat.com, die Frage zu stellen, ob Affiliate-Marketing als solches, sprich die gesamte Branche, ein gewaltiger SCAM ist. Zugegeben, klingt arg nach Linkbait, ist aber mehr oder weniger der genaue Wortlaut von Ruslan Korgan, seines Zeichens Besitzter von Australiens größter Rabatt-Community.

Ein wenig nachhaken ergab, dass zB Sebastian Winkler die Zahl der Scammer bzw deren Traffic auf ca. 25-30% des Gesamtvolumens schätzt, auch Luis Arteaga sieht die Lage ähnlich, wirft aber vor allem die wichtige Frage nach dem „warum?“ auf.

Einschätzung der Community dazu: Scammer kommen viel zu leicht davon und werden auch nicht ausgiebig genug gesperrt bzw in der Branche „angeprangert“. Selbst Samuel Schmitt wollte in seinem Thread zur Betrugsmasche den Namen desjenigen nicht nennen – warum, ist mir allerdings ein Rätsel.

Wir alle wissen, wie stark Affiliate Marketing unter Scammern, Betrügern und unseriösen Leuten leidet – es ist an uns, diese Leute ausfundig zu machen und entsprechend bloßzustellen – im Interesse aller!

Ich beobachte diese seltsame, politisch korrekte, Tendenz seit Jahren: seit sich jeder dahergelaufene Idiot wegen ALLEM und JEDEM „beleidigt, diskriminiert und herabgewürdigt“ fühlen darf, schrecken viele Leute davor zurück, Dinge und Personen beim Namen zu nennen und öffentlich zu beschuldigen. Es könnten ja irgendwelche „Persönlichkeitsrechte“ verletzt werden, jemand könnte „in seinem persönlichen Umfeld“ Ansehensverlust erleiden usw.

Ich sehe das deutlich anders: Wer nicht will, dass sein Name bei Google nur noch in Verbindung mit dem Wort „Betrug“ auftaucht, sollte besser keine Leute betrügen – so einfach ist das. Niemand wird zum schlechteren Menschen, wenn er oder sie dreiste Betrüger beim Namen nennt – im Gegenteil.

Wie so etwas aussehen kann, könnt Ihr übrigens im Blog von 100partnerprogramme rausfinden, da habe ich mich bereits mehrfach zu solchen Themen ausgelassen – mit entsprechenden Reaktionen der Beteiligten :D

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 4.0/5 (1 Bewertung)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
2 Comments  comments 

2 Antworten

  1. PS: Oft finde ich nicht die Zeit mir die ganzen Threads anzusehen oder bin gerade dann nicht am Rechner, wenn es interessant wird. Daher finde ich solche Zusammenfassungen stets sehr sinnvoll und wünsche mir Nachahmer :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)