magnify
Home Themen Partnerprogramme NEURS, das war´s wohl.
formats

NEURS, das war´s wohl.

frank-codina

Frank Codina, Co-Founder von NEURS

Als gestern NEURS-Co-Founder Frank Codina das Affiliate-Modell vorstellte hat sich für mich bestätigt, dass NEURS ein Rohrkrepierer ist. Eine gute Produktidee (Plattform für Unternehmer mit ein paar pfiffigen Ideen) alleine reicht nicht.

Letzte Woche wurde das Preismodell präsentiert. 99 $ im Monat als Abomodell taugt meiner Meinung nach nicht zum Massenprodukt. Wer soll das bezahlen?

Dann gestern die Bekanntgabe des Provisionsmodells für Publisher. Es gibt drei Affiliate-Stufen, nur die erste ist kostenlos. Vergütet wird da aber auch nur die erste Stufe, die direkten Verkäufe. Nur was soll da hängenbleiben für den Affiliate bei einem überteuerten Aboprodukt?

NEURS lockt mit der Vergütung weiterer Stufen. Also für Affiliates, die weitere Affiliates vermittelt haben, die weitere Affiliates vermittelt haben, die… Bis zu 30 Stufen werden vergütet. Acht sind es bei mir, und ich habe nicht viel Aufwand dafür betrieben. Doch für die Vergütung der weiteren Stufen muss der Affiliate zunächst 49 $ bzw. 79 $ auf den Tisch legen. Das ist überschaubar. Aber er muss auch Kunde sein bzw. einen direkten Kunden vermittelt haben. Das ist angesichts des 99-$-Abomodells teuer und wird sich wenn überhaupt nur für Affiliates lohnen, die tausende von Interessenten und Affiliates in ihrem Untersystem haben.

Ich habe Verständnis für alle, die bis gestern euphorisch waren. Nicht verstehen kann ich, dass die gleichen Leute noch heute nach aktueller Informationslage weiterhin völlig unkritisch „Hurra“ schreien und sich selbst feiern.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 4.7/5 (15 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
Tags:
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
35 Comments  comments 

35 Antworten

  1. Und der gute alte Kettenbrief wurde neu erfunden….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. Da sollten sich die Unternehmer besser auf lokaler Ebene ins Netzwerken stürzen. 100 EUR für Marketing im Monat ist nicht viel, jedoch muss die Arbeitszeit hinzu gerechnet werden die jeder Unternehmer einsetzen muss, damit auch etwas dabei rauskommt. Viel Geld kam bisher immer nur dann raus, wenn auch viel Fleiß eingesetzt wurde.
    Viele Grüße,
    Iris

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 2 Bewertungen)
  3. avatar Martin

    Entsprechende Euphorie ist halt immer nötig, um den Leuten dann auch die 99 Euro aus dem Kreuz zu leiern :D

    Aber du hast vollkommen recht, davon sollte man sich nicht blenden lassen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  4. HI Karsten, super das mal einer mit diesem Mist aufräumt. Heftig was da für ein Müll beworben wird als das „angeblich“ neue Facebook. Achja .. und wer das alles bewirbt. 1,2,3,4 und ab auf die Bäume. Grüße aus Naples. Ralf

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 4 Bewertungen)
  5. Vielen Dank für den informativen Beitrag! Dieses Produkt ist zu 99% nach all meinen Erfahrungen eindeutig zum scheitern verurteilt. Ich möchte dazu nur drei Aspekte nennen: 1. Der Preis, welcher nur für wenige Menschen überhaupt in Frage kommt. Anscheinend hat hier das Management nicht annähern davon eine Ahnung was der normale Kunde hierfür bereit wäre zu zahlen. Eine Marktananlyse wurde wohl eindeutig nicht durchgeführt?! 2. Das Affiliateprogramm auf so vielen Stufen hört sich zwar gut an. Doch letztendlich ist es – sofern es sich hier um einen „Unilevelvergütungsplan handelt – in der Auszahlung zu tief um relativ schnell gute Ergebnisse durch Eigenumsatz zu erzielen. In Wahrheit wurde dies wohl nur gemacht, damit die Firma nicht gleich so hohe Provisionen auszahlen muss. Denn nur wenige Affiliates werden auch nur annähernd alle Ebenen voll bekommen. 3. Last but not least, das Produkt ist keine Nische und hat auch keine Alleinstellungsmerkmale, also warum sollte überhaupt ein Endkunde – bei so vielen Alternativen wie Xing, Linkedin und Co – diese Plattform wählen?!

    Das aber nur mal so als kurzer Überblick! Habe mich selber nicht mit dem Programm detaillierter auseinandergesetzt.

    Liebe Grüße aus Schwerin

    Matthias

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  6. Hallo Karsten,

    „Manchmal trügt das Bauchgefühl nicht“ schreibst du auf Facebook. Und genau aus dem Grund habe ich die Einladungen die ich bekommen habe auch prompt gelöscht. Natürlich ist es gerade im Online Marketing wichtig am Ball zu bleiben. Aber noch wichtiger ist es Prioritäten zu setzen, worauf man seinen Fokus richtet.

    NEURS war für mich nie relevant und die Zukunft wird das auch bestätigen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 2 Bewertungen)
  7. Karsten,

    besten Dank für den Artikel. Da bleiben wir dann doch lieber alle bei Xing, LinkedIn, Facebook & Twitter. Die Anzahl der Teilnehmer bei Neurs dürfte – bie dem Preismodell – wohl sehr überschaubar bleiben!

    Beste Grüsse,
    Erik

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +3 (von 3 Bewertungen)
  8. Da mein Tun fokussiert ist, habe ich mich bisher nicht um NEURS gekümmert, obwohl es in Facebook ja fast nicht zu überlesen war. Ich scheine nicht wirklich etwas verpasst zu haben?! ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  9. Es werden zu wenige Kunden generiert, da diesen Preis eben nur wenige – mit längst aufgebauter Affiliate-Liste etc. – leisten können / wollen. Also der Flächenbrand wird bei dem Preis eindeutig ausbleiben. Mag sein, dass es sich für den einen oder anderen auch lohnt, aber von der Masse, die ja angestrebt und betitelt wurde ist keine Spur! Wenn man sieht, welche Personen und Unternehmen – die über solche aufgebaute Strukturen bereits verfügen – dennoch Abstand nehmen, dann sollte man sich dies deutlich vor Augen führen!

    Wer es dennoch versucht, dem möchte ich Glück wünschen – ich denke, er / sie wird es allerdings auch brauchen!

    der Michael

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 2 Bewertungen)
  10. der Markt bereinigt sich selbst. Oder?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  11. so ist es :-) Nur ein kurzfrister hyp

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  12. Dann haben wir wohl nicht viel verpasst,

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  13. Vielen Dank für diesen sehr einleuchtenden Beitrag.
    Damit kann man wirklich eine Entscheidung treffen :-)
    Bin ab sofort auch fleissiger Leser der News, denn dieser Blog gefällt mir ausgesprochen gut. Wertvolle Infos.
    Vielen Dank dafür.

    Beste Grüße
    Volker

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 2 Bewertungen)
  14. Vielen Dank Karsten Windfelder für diesen Beitrag … Bin nun doch einige Male darauf angesprochen worden, insofern hilft dieser Artikel vom Fachmann direkt weiter …

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 2 Bewertungen)
  15. avatar Marianne Rattay

    Ist halt MLM und das ist Schneeballsystem auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: -1 (von 3 Bewertungen)
  16. Marianne Rattay @Was hat denn MLM mit Schneeballsystem zu tun?
    Wie heißt es doch so schön?
    1% haben Ahnung, 99% nur eine Meinung.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 4 Bewertungen)
  17. avatar Marianne Rattay

    Ich habe keine Meinung geäußert, ich spreche aus eigener Erfahrung….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: -2 (von 4 Bewertungen)
  18. Marianne Rattay @ Sicherlich gibt es immer wieder "Schwarze Schafe" in der MLM-Branche, das gibt aber dennoch niemandem das Recht die ganze Branche über einen Kamm zu scheren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  19. Ich sagte: „Nicht verstehen kann ich, dass die gleichen Leute noch heute nach aktueller Informationslage weiterhin völlig unkritisch „Hurra“ schreien und sich selbst feiern.“

    Ich nenne niemanden einen Idioten. Wie gesagt hört sich das Produkt selbst interessant an. Aber mein Blog richtet sich an Affiliates.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 2 Bewertungen)
  20. Um es auf den Punkt zu bringen. Es ist mir egal, bzgl. des Abo-Programms für 99 Dollar im Monat. Ich kann auch Affiliate sein und mich mit anderen Unternehmern vernetzen. Das ist mein Ziel dabei. Nicht die sogenannten Millionen, die man bis vorgestern verdienen kann. Leider wird ein System, ein Programm oder etwas neues nur auf den "MLM-Part" hin auseinander gepflückt.

    Der Vorteil für mich persönlich ist, das ich mich mit Unternehmern diverser Couleur weltweit für andere Projekte hierüber verbinden kann. Von daher … ob Hype oder nicht. Genau auf den Bereich kommt es mir an. In FB kann ich das nicht tun, dafür sind da zuviel "Luftblasen" unterwegs. In XING geht es nicht, weil man direkt im Stall von MLM keine Chance mehr hat und wirkliche Kontakte, trotz gegenteiliger Fernsehwerbung seit OpenBC-Zeiten nicht mehr aufkommen.

    LinkedIn? Fehlanzeige. Also warum nicht einfach vernetzen und gut. Aber gut, man hat etwas in "100partnerprogramme" zerpflückt und nennt die, die "wider besseren Wissens" dazu stehen Idioten. Ein Idiot ist der, der die Potentiale verbal zerschießt, ohne sich Gedanken zu machen. Auch wenn derjenige sich "Experte" auf solchem Gebiet nennt. Alleine dadurch, das sich für ein Projekt darüber 3 Kontakte ausserhalb ergeben haben hat sich für mich der Einsatz dort gelohnt. So what?

    Und jetzt viel Spass beim weiter kaputt reden. Danke :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 3 Bewertungen)
  21. Marktbereinigung? Wer eine solche Plattform lediglich auf seinen MLM-Tiefennutzen mit Sofortgeld bedenken muss … selbst schuld. Es sind die Verbindungen in den entsprechenden FB-Gruppen etc., die das Ganze für mich auch im kostenfreien Aboteil spannend halten. Selbst wenn ich ohne "residual income" dabei bin.

    Es ist erstaunlich, das sich die, die sich als Erfolgstypen bezeichnen immer alles schlecht reden und im Nachhinein als nicht funktionierend darstellen. Getreu dem Muster "hab es ja schon immer gewusst". Für nen Nullinger Millionen erwarten kann eigentlich nur der, der notgeil auf Geld ist, weil er gierig ist oder es zügig braucht.

    Ich wehre mich gegen keinen einzigen Cent, der irgendwie in direkter oder Sachform kommt. Aber alles schlecht reden … kann jeder. Etwas versuchen, und sehen ob nicht andere Dinge klappen tun die wenigsten. Mir persönlich ist wurscht, ob NEURS klappt oder nicht. 3 Kontakte für ein Pilgerprojekt. Alleine dafür hat sich der kostenfreie Einsatz für mich persönlich gelohnt. Denn es ist nicht immer das Geld das zählt. Manchmal ist es wirklich der Kontakt. Und es ist nunmal nichts persönlicher als das.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 2 Bewertungen)
  22. Ich kann Herrn Windfellner nur beipflichten.
    Die Leute von Neurs haben da etwas vorschnell "geschossen"
    Zuerst sollten sich mal genügend Unternehmer oder die es werden wollen auf der Plattform tummeln!
    Dann und nur dann macht es Sinn, für Kontakte und den evtl. Mehrwert, der sich daraus ergibt,
    Geld zu nehmen. (Beispiele gibt es ja genug)
    Mir reicht die Premium Mitgliedschaft in Xing und meine kostenlosen Mitgliedschaften in anderen
    diversen Sozialen Netzwerker vollkommen aus.
    Wem es interessiert findet man meine Mitgliedschaften unter
    http://www.werkenntwen.info

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  23. Hi Carsten,
    wir haben auch die Abomodelle von Neurs und die drei Affiliate-Mitgliedschaften untersucht. Bin gespannt ob Neurs viele Personen findet, die z.B. für das Foundermodell die 1400 Dollar hinblättern oder auch für die beiden anderen Accounts 997,- Dollar.
    Auch die Provsionen sind unserer Berechnung nach nicht sehr hoch. Vom marketing her haben sie es clever gemacht. Mal schauen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  24. Hallo Armin,

    ja, müssen wir beobachten. Das Marketing ist auf jeden Fall durchdacht. Hatte auch hier dazu etwas geschrieben:
    http://blog.100partnerprogramme.de/2014/02/18/wie-man-affiliates-motiviert/

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  25. ALLE MLM-Modelle sind, nach meinerm empfinden, für Menschen die nach dem Motto Leben "Gier frist Hirn", eben 3D. Diese Modelle passen nicht mehr in die NEUE Zeit des Bewusstseinswandels.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  26. (y)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  27. avatar Markus Gautama

    Nach dem Motto – Jeder kann finanziellen Erfolg haben, nur nicht alle!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  28. Es ist nur schwierig glaubhaft zu argumentieren, wenn man selbst Mitglied in diesem Netzwerk ist Karsten! ??? Alle Programme die nicht direkt ins Beuteschema von 100Partnerprogramme passen, sind nicht automatisch anrüchig. Keiner weiß wo die Reise mit Neurs hingeht und bei einer kostenlosen Mitgliedschaft, die ja auch möglich ist, kann man nicht sehr viel verlieren, oder? Gerade als "Alter Hase" im Geschäft erwarte ich eigentlich mehr Weitblick. Enrico hat ja Recht der Markt berinigt sich von selbst und die Zukunft wirds bringen, ob hier eine Erfolgsstory entsteht, oder nicht. Wir alle erfahrenen Marketer hier, erwarten doch auch, dass unsere neuen Produkte nicht gleich vom Start weg schlecht geredet werden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  29. avatar Karsten Windfelder

    Ich habe doch selbst hier im Blog mehrfach dazu geschrieben und auch anfangs den Affiliate-Link gesetzt, das ist richtig. Aber gleichzeitig habe ich sehr kritisch kommentiert. Und wenn ich meine Meinung ändere halte es für wichtig auch dazu zu stehen.

    Von Anfang an habe ich einem großen NEURS-Verfechter in Deutschland gegenüber meine Bedenken geäußert. Vier Tage vor diesem Beitrag hier hatte ich ihm geschrieben:

    „Will dir nur kurz sagen, dass ich inzwischen zu 99 % glaube, dass NEURS ein Rohrkrepierer wird. Die Preise sind einfach zu hoch und da werden nicht viele Leute sich anmelden. Daher wird es kein Massenprodukt und es bringt weder den Abonnenten etwas noch den Affiliates“. Dazu noch weitere Kritikpunkte von mir.

    Antwort darauf:

    „Hi Karsten, was NEURS am SA als Affiliate System vorstellen wird, wird wirklich alle aufhorchen lassen. Gerne gebe ich Dir Insights. Please skype me. Habe sehr heiße NEWS für dich…“

    Also lediglich eine weitere Hurra-Durchhalte-Parole. Ich hatte eigentlich erwartet, einen Gesprächspartner auf Augenhöhe zu haben.

    Ich bin auch an NEURS herangetreten, um ein Interview mit Frank Codina zu machen, leider gab es keine Reaktion.

    Ich spiele gerne mit offenen Karten: Von meinen 78 vermittelten Usern haben Stand heute exakt 0 ein Upgrade gemacht. Das können alle NEURS-Enthusiasten gerne mal auf ihre Zahlen hochrechnen.

    Also, ich will nichts schlecht reden, wehre mich aber dagegen, mit Pauken und Trompeten ein Produkt in den Markt zu blasen, welches mir überteuert scheint und daher dem Affiliate wohl kaum Chancen auf Erfolg bringt.

    Dies ist ein Affiliate-Blog hier :-)

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  30. Da stimmt ich Dir voll zu Karsten, wer soll das Endprodukt kaufen? Unternehmer? Affiliates? Glaube ich nicht nicht für den hohen Preis, was zahlen wir bei Xing im Monat dagegen, fast nichts bringt aber viel viel mehr.

    Viel Erfolg

    Utku

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  31. […] Zeit später veröffentlicht Karsten Windfelder jedoch einen weiteren Artikel, mit der Überschrift “Neurs, Das war’s wohl” und beginnt mit den […]

  32. avatar Karsten Windfelder

    Mein Kommentar zu Ulfs Blogbeitrag:
    http://im-erfolg.de/neurs/2014/04/03/karsten-windfelder-zu-neurs/

    Hallo Ulf,

    1. Affiliates werden fast genötigt, ein kostenpflichtiges Konto zu erstellen, um nicht irgendwelche Vorteile zu verpassen.

    2. Das Produkt, welches sie bewerben sollen ist noch immer nicht bekannt. Affiliate-Marketing ist Empfehlungs-Marketing. Man soll guten Gewissens über Produkte sprechen, die einem gefallen. Das geht hier nicht. Durchhalteparolen und Hurra-Rufe sind nicht zielführend.

    3. Selbst tausende von Affiliates in der eigenen Downline sind nur Affiliates und noch keine Kunden, die ein Produkt kaufen. Übliche Conversion-Rates könnten viele Träume platzen lassen.

    Ich freue mich für euch, wenn ich falsch liege :-)

    Gruß
    Karsten

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +1 (von 1 Bewertung)
  33. […] präsentieren. In 3 Jahren vielleicht schneller expandieren wollen und Affiliate-Experte Karsten Windfelder würde Neurs in Sachen Affiliate-Marketing beraten. Fazit: Neurs hat eine klasse Plattform mit […]

  34. Hallo Karsten,
    Vielen Dank für Deine sehr klaren Punkte, die jedoch meine Frage oben nicht beantwortet haben. Dein erster Eindruck von Neurs ist ja sehr neutral und wie ich meine eher positiv von Dir beschrieben worden. Als Grund für den Rohrkrepierer nennst Du ja die $99 Monatsbeitrag und darauf gehst Du nicht ein.

    Zu Deinen Punkten:

    1.) Die Affiliates werden vielleicht von anderen Affiliates genötigt, aber sicherlich nicht von Neurs. Bis zum 31.03. gab es einen Fast Action Bonus für Direkte Affiliates, den vor allem Networker und Vertriebsleute dazu ausgenutzt haben, um zu pushen. Hat auf jeden Fall funktioniert, verbreitet aber etwas anrüchiges…

    2.) Selbstverständlich ist das Produkt bekannt. Da beschreibst es doch selbst in Deinem Artikel vom Februar. Aber es ist halt noch nicht verfügbar. Wir befinden uns ja immer noch in der Start Phase. Und ich bin ehrlich gesagt beeindruckt von der minutiösen Durchführung eines Lauches in dieser Größen Ordnung. Das Problem was wir hier sehen ist, dass diejenigen die Neurs gerade vertreten mal, wieder nur die Chancen sehen und nur auf die Verdienstmöglichkeiten hinweisen, anstatt sich zu überlegen, wem dieses Produkt tatsächlich helfen kann.
    Wenn ich mir die Strukturen und die Affiliates ansehe, die sich gerade in Neurs einschreiben, dann sind da nicht viele Unternehmer dabei – Neurs ist halt kein Affiliate Programm für Reise, Kaffe oder sonst was, sondern ein ernsthaftes Produkt, mit dem man sich auseinandersetzen muss. Gerade als Deutscher, der ein 100% amerikanisches Produkt verkaufen soll. Ich will gar nicht wissen, wieviel in der Übersetzung verloren geht…

    Bei uns gibt es keine Durchhalte Parolen (wo gibt’s die denn?), sondern wir bereiten uns strategisch darauf vor, dass das Netzwerk an den Start geht.

    3.) Da hast Du vollkommen Recht. Das liegt aber nicht am Produkt, sondern an den Affiliates die keine Ahnung haben, wie sie ihre Zielgruppe ansprechen. Affiliates, deutsche Unternehmer und amerikanische Entrepreneure sind alles unterschiedliche Positionen und gerade versteht der eine den anderen nicht.

    Eins ist sicher… Neurs wird nicht weg gehen.. es hat ja noch nicht mal richtig gestartet. Über die letzte Jahre habe ich einige Firmen hochgezogen und dutzende Produkt Lauches gemacht. Aber so etwas wie in der Größe und Perfektion von Neurs hab ich so noch nicht gesehen. Alleine die Infrastruktur die nötig ist, um die exponentiell ansteigenden Besucherzahlen zu bewerkstelligen, ist für die meisten kaum vorstellbar. Kein US-Start-up mit einer solchen Verkaufsaussage kann es sich erlauben, nicht das zu liefern, was sie versprechen und wenn es zu Start Verzögerungen und technischen Problemen kommen sollte, dann nur, weil die Server die anstürmenden Besucher nicht bewerkstelligen können.
    Sobald das Netzwerk für Entrepreneure und Unternehmer geöffnet ist, werden Leute untereinander Geschäfte machen – das ist vielleicht nicht worauf die Affiliates warten, aber ich und einige meine Unternehmer Freunde.

    Unter http://imerfolg.de/neues-video-von-neurs-eroffnet-nachste-phase-vor-dem-start/ haben wir einmal die Gründe aufgeführt, warum wir bei iM-Erfolg als Affiliates, Unternehmer und Entrepreneure voll hinter Neurs stehen. Wir laden jeden ein mit uns gemeinsam in diesen neuen aufregenden Markt einzusteigen und in den nächsten Jahren zu erobern.
    Würde mich auch freuen, wenn wir da was zusammen machen könnten Karsten. Es wäre doch schade, wenn Deine 70 direkten Affiliates nichts machen würden, nur weil sie nicht die richtigen Informationen und die richtige Unterstützung haben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: -2 (von 2 Bewertungen)