magnify
Home Themen Affiliate-Marketing +++ Verkauf von Zanox? +++ Amazon +++ Apple +++ Google +++ affilinet +++
formats

+++ Verkauf von Zanox? +++ Amazon +++ Apple +++ Google +++ affilinet +++

xxxx

Marton Bahls, Community Manager AffiliatePeople.com

Hallo Leute, ich hoffe Ihr hattet ein erholsames Wochenende. So angenehm die Feiertage auch waren, muss ich doch gestehen, dass es eine unglaublich schlechte Idee ist, ausgerechnet um Ostern herum Diät zu machen…dürfte seit Jahren das erste Mal gewesen sein, dass ich nicht kiloweise Hefegebäck vertilgt habe.

Abgesehen von meiner kulinarischen Selbstkasteiung, gab es letzte Woche natürlich noch reichlich andere News, die für die meisten Leser wohl deutlich interessanter sein dürften. Schauen wir mal.

Zuerst einmal wäre da die Nachricht, dass mein diesjähriger Aprilscherz zumindest teilweise in Erfüllung zu gehen scheint: die Tamedia AG aus Zürich hat ein (ungefragtes) Angebot für alle Zanox-Aktien der PubliGroupe AG vorgelegt, welches die Verantwortlichen anscheinend „überraschte“ und zur Zeit noch im Vorstand diskutiert wird. Man kann davon ausgehen, dass auch die Umsatzsteigerung des letzten Jahres bei Zanox etwas damit zu tun hat.

Während man sich in der Schweiz über Aktienpreise Gedanken machte, hatte man bei Amazon in Deutschland ganz andere Probleme. Wie bereits im letzten Jahr um diese Zeit, hatte die Gewerkschaft Ver.di ihre Mitglieder zur Arbeitsniederlegung in den Logistikzentren des Versandriesen aufgerufen – und viele waren dem Aufruf gefolgt. Bleibt abzuwarten, wann bzw. ob dort eine Lösung in Sicht ist.

Ebenso unangenehme Nachrichten gab es in Übersee für vier weitere Global Player, die sich nun vermutlich vor Gericht verantworten müssen: Adobe, Apple, Google und Intel sehen sich Vorwürfen von „wage collusion“ gegenüber – sprich, die Konzerne haben angeblich geheime Absprachen über Gehälter und/oder Übernahmen von Mitarbeitern getroffen. Sollte sich dies bewahrheiten, wären mehr als 64.000 Leute betroffen – die Schadensersatzklagen dürften nicht gerade billig werden.

affili.net und Pauschalisierung

Mein Artikel auf 100pp zum Thema „Rechtfertigungen bei affili.net“ hat, wie zu erwarten, wieder zahlreiche Kommentare hervorgebracht. Ein Großteil davon, sehr zu meiner Überraschung, berichtete von ähnlichen, teilweise noch schlimmeren Erfahrungen mit Auszahlungen und Support – allerdings sah sich leider kaum einer der Kommentatoren genötigt, dies unter eigenem Namen zu tun. Nun bringt dies natürlich das Problem mit sich, dass es einigen „Trollen“ (sry, anders kann man das nicht mehr nennen) sehr leicht gemacht wird, diesen Umstand zu nutzen, um den Artikel, den Blog oder meine Person zu diskreditieren.

Denn oberflächlich betrachtet erscheint das Argument durchaus schlüssig: „das hier sind haltlose Behauptungen, keine Gegendarstellung, und die ganzen angeblichen Geschädigten sind anonym…da kann man viel behaupten, Negativkampagne….einseitig..blablabla.“

Bei genauerer Betrachtung wird allerdings schnell klar, wie unsinnig diese Position ist. Nicht nur, dass ich persönlich nichts davon habe (bin und war nie Publisher bei affili.net), im Gegenteil: uns schaden solche Kommentare doch genau aus oben genannten Gründen selber. Wieso sollte ich micht selbst diskreditieren? Schaut man sich dazu an, dass entsprechende Kommentare anscheinend von der exakt selben Anzahl Leute downgevoted wurden, und sich manche dieser Leute dann (natürlich ANONYM) genötigt sehen, auch ältere Artikel (zu ähnlichen Themen) schlecht zu reden, kann man sich denken, was da im Hintergrund abgelaufen ist.

Fest steht jedenfalls, dass diese Kommentatoren, wie in 95% aller Fälle im Internet üblich, nichts weiter tun, als mit Adjektiven um sich zu werfen, ohne auch nur ein einziges Mal konkret zu werden. Daher bereue ich es auch manchmal, dort überhaupt noch zu antworten – mein Fell sollte dicker sein, als das.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass sich affili.net selbst, zumindest gegenüber unserer Redaktion, noch gar nicht geäußert hat. Nur um es einmal klarzustellen: sollte sich zeigen, dass affli.net vollkommen im Recht ist, und hier nur jemand versucht hat, auf Kosten unserer Glaubwürdigkeit eine private Rechnung zu begleichen, wäre ich der LETZTE, der dies nicht sofort öffentlich machen würde. Mein Ego ist bei Weitem nicht so groß, als dass ich einen Irrtum nicht zugeben könnte. Doch bisher ist außer den obligatorischen Angriffen auf meine Person oder meinen Schreibstil nichts gekommen – warten wir mal ab.

In eigener Sache

Zum Abschluss, wie üblich, ein kurzer Blick auf Neuzugänge, Forenthemen, Events und was sonst noch so anfällt. Seitdem wir letzte Woche endlich die 1000er-Marke geknackt haben, sind wir wieder um 13 weitere Mitglieder gewachsen, die ich hiermit einmal herzlich begrüßen möchte. Einige von Euch habe ich gewiss aufgrund der Feiertage noch nicht erwischt, daher hole ich das hiermit nach: Hallo Andreas, Dennis, Dirk, Florian und alle anderen! Willkommen Bei AP!

Im Forum gibt es durchaus noch ein paar Themen, die auf Antworten warten – aber bei einem langen Wochenende ist das wohl zu erwarten. Besonders der Thread von Andreas Schade sollte für einige interessant sein – individuelle Lösungen haben viele Vorteile.

Eventmäßig ist diese Woche relativ wenig los, allerdings möchte ich doch noch mal auf den Affiliate-Chat morgen Nachmittag hinweisen. Jörg Dennis Krüger und Philipp Ronicke von ConversionBoosting erklären live, was es mit ihrem Produkt auf sich hat und wie Ihr davon als Affiliate profitieren könnt. Der Chat beginnt um 16 Uhr und dauert ca. eine Stunde, je nach Andrang.

So, ich denke das war dann auch lang genug für heute, wir lesen uns spätestens nächsten Montag wieder :)

Bis dahin!

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 2.3/5 (15 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
3 Comments  comments 

3 Antworten

  1. avatar SuperClicker

    na ja, wen interessiert es, wem ein netzwerk gehört? hauptsache ist ja immer noch dass man ordentlich verdienen kann, egal wem wo was gehört. kohle, asche, schotter,das zählt für mich und sonst nix.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. avatar Ines Ackermann

    Wenn ich es richtig verstanden habe, möchte Tamedia nicht zanox kaufen, sondern hat ein Übernahmeangebot für die PubliGroupe vorgelegt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +3 (von 3 Bewertungen)
  3. avatar Martin Bahls

    hallo ines, ja hast recht, kleiner formulierungsfehler. nicht nur die aktien von zanox, sondern die ganze publigroupe (incl. der aktien)

    gruß

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: -2 (von 4 Bewertungen)