magnify
Home Themen Partnerprogramm-Test Affiliate-Test: Saturn Partnerprogramm
formats

Affiliate-Test: Saturn Partnerprogramm

Update:
Während der Erstellung des Testberichts hat sich folgende erfreuliche Änderung ergeben:
Seit Mai 2014 wird nun auch „Abholung und Zahlung im Markt“ vergütet. Dadurch sollte sich die Stornorate auf 10-15% verringern (statt wie bislang 25%).
Zudem ergibt sich daraus ein weiterer Vorteil: Affiliates können mit „Versandkostenfrei“ werben, da die Versandkosten bei Abholung im Markt entfallen.

Auf einen Blick:

Webauftritt von saturn.de

Webauftritt von saturn.de

Partnerprogramm:

saturn.de

Provision:
3 % pro Sale

Anmeldung:
über affilinet

Test-Fazit:
Gut betreutes Partnerprogramm für den bekannten Unterhaltungselektronikhändler, deren Geschäftsbedingungen einen jedoch erschlagen und nicht jede Website akzeptieren.

Kurzbeschreibung

Saturn.de ist der Online-Shop der bekannten Fachhandelskette für Unterhaltungselektronik aus den Kategorien Computer, Mobilfunk, Neue Medien, Bücher und Haushaltsgeräte. Im Sortiment befinden sich zahlreiche Markenprodukte zu dauerhaften Tiefpreisen, wie es in der Programmbeschreibung heißt. Topseller sind aktuell der KINDLE eReader, ein Lautsprecher von SAMSUNG und der SAMSUNG Galaxy S4. Gekauft werden können auch Kameras, Kopfhörer, Games, Fermseher und Kühlschränke.

Das Partnerprogramm läuft seit Mai 2013 über affilinet für das Zielgebiet Deutschland.

Die Provision liegt bei 3%. Premiumkonditionen können u.U. ausgehandelt werden.
Cashback-Partner und Gutschein-/Schnäppchen-Partner erhalten nur 2%.
Nicht vergütet werden Bestellungen mit Abholung und Bezahlung im Markt, Handy mit Vertrag, Downloads, Fotoservice, Gebraucht-Waren-Ankauf und Gutscheinkarte.

Die Cookielaufzeit beträgt 30 Tage.

 

Anmeldeprozess

Anmeldung zum saturn-Partnerprogramm

Anmeldung zum saturn-Partnerprogramm

Die Anmeldung erfolgt über das Partnernetzwerk affilinet. Die Bewerbung wird manuell innerhalb eines Tages überprüft. Ablehnungen werden begründet.

Mit der Ablehnung müssen folgende Website-Betreiber sofort oder nachräglich rechnen:

  • Websites mit eigenen Partnerprogrammen
  • Websites, die sich im Aufbau befinden oder unvollständig (under construction) sind
  • Websites mit überdurchschnittlich langen Ladezeiten bzw. die nicht erreichbar sind
  • Websites, die trotz ausdrücklicher Akzeptanz unseres Bewerbungsfilters bzgl. pornographischer und gewaltverherrlichender Inhalte auf diesbezügliche Seiten weiterverlinken
  • Websites, die vorrangig Gewinnspiele zum Inhalt haben
  • Websites mit Bannertauschangeboten

Zu beachten ist, dass die Werbung nur auf den angemeldeten Webseiten geschaltet werden darf.

Nicht erlaubt sind folgende Inhalte und Zusammenhänge:

  • Bonus- , Incentivierungs- oder Provisionssharingmodelle
  • Bannerlisten oder Sites mit Klick-Aufforderung/Klick-Zwang (z. B. SMS-Versand, Forced Clicks, Paid-for-Action-Seiten)
  • Paid-Link Sammlungen
  • Pornographie und sexuell anzügliche Inhalte
  • Feuerwaffen, andere Waffen und gewaltverherrlichende Inhalte
  • Drogenutensilien
  • Seiten, die Dialer und/oder Spyware enthalten oder beim Internetnutzer installieren
  • diskriminierende, beleidigende oder verleumderische Aussagen hinsichtlich Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexueller Neigung oder Alter
  • Inhalte, die gegen die guten Sitten und geltenden Gesetze oder die Rechte Dritter verstoßen
  • vergleichende Werbung, insbesondere aggressive vergleichende Werbung, die Probleme mit anderen Werbetreibenden erzeugen kann, sowie aggressive konkurrierende Ansprüche, die nicht begründet sind

Nicht gestattet ist zudem das Setzen von Cookies durch Layer, Add-Ons, Toolbars und iFrames. Cookies dürfen nur gesetzt werden, wenn ein zur Verfügung gestelltes Werbemittel von SATURN im sichtbaren Einsatz auf der Partner-Website ist und es zu einem freiwilligen und bewussten Klick durch den User kommt. Retargeting und PostView sind nur mit vorheriger Genehmigung durch SATURN, bzw. die Partneragentur Sunnysales gestattet.

Die Website darf nicht so gestaltet werden, dass eine Verwechslungsgefahr mit saturn.de besteht.

Werbemittel

Werbemittel für saturn.de

Werbemittel für saturn.de

Die Werbemittelauswahl ist sehr umfangreich.
Neben 6 Logos stehen mehrere Textlinks zur Startseite, aktuellen Angeboten, der Aktion SuperSunday und einzelnen Kategorien zur Verfügung.

Auch die derzeit 51 Banner verweisen auf bestimmte Zielseiten wie Computer & Büro, TV, Heimkino & Sat, Hifi & M3, Foto & Computer, Telefon & Navi, die das Logo und Produktbeispielbilder, z.B. von  Notebooks, Smarphones oder Tablets enthalten. Auch für die Aktionen SuperSunday und Late-Night Shopping (Sonderangebote sonntags, bzw. mittwochs ab 20 Uhr) werden Werbebanner bereitgestellt.

Der HTML-Code der Werbemittel wird auf die übliche einfache Weise integriert.

Sehr erfreulich ist es, dass SATURN die von affilinet angebotenen Features nutzt. So können Partner über einen Werbemittel-Generator nach Artikeln suchen. Hierzu gibt man die Produktkategorie, Produktnamen oder Marke ein. Late Night Shopping und Super Sunday können bei der Auswahl bevorzugt werden. Zudem können einzelne Artikel ausgeschlossen werden. Das Ergebnis ist eine Produktliste, die auf einem ausgewählten Werbemittel (Skyscraper, Blockbanner, als rotierende Animation oder nicht) den Usern auf der Website angezeigt werden kann.

Ähnlich funktionieren der Suchlink-Generator mit Titel, Beschreibung und der Suche nach Stichworten, z.B. iPhone 5 oder Apple, sowie der Deeplink-Generator mit Titel, Beschreibung und URL für ein bestimmtes Produkt oder eine Unterseite des Shops.

Ein besonders guter Eyecatcher ist das Product Widget. Es ist eine individuelle Darstellung eines ausgesuchten Artikels mit Kurzinfo, Preis, Bild oder nur einem Text, in animierter oder stiller Form und in diversen Größen.

Die Produktdaten können im XML- und CSV-Format runtergeladen werden. Sie beinhalten sogar Artikel, die Kunden schon vor ihrem Erscheinungstag vorbestellen können. Die Produktliste muss vom Partner regelmäßig aktualisiert werden. Für deren Nutzung muss der Partner erst freigeschaltet werden und sich verpflichten, die Daten vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiter zu geben. Google Shopping Listung ist untersagt. Dafür können die Daten bei Bedarf individualisiert werden.

Die Werbemittel dürfen nur innerhalb des Partnerprogramms genutzt werden. Änderungen an Texten oder Bildern sind nicht zulässig. Auch dürfen keine eigenen Werbetexte benutzt werden.
Verboten, bzw. nur mit gesonderter Erlaubnis genehmigt, ist die gewerbliche Verbreitung, z.B. die Aufnahme in elektronische Datenbanken.

Der Merchant weist daraufhin, dass auf Werbemitteln veröffentlichte Preise mit bis zu 3stündiger Verzögerung zum Online-Shop angezeigt werden können.
Nach einer Kündigung müssen die Werbemittel spätestens nach 24 Stunden entfernt werden. Affiliates sollten also besser niemals Urlaub machen, bzw. für solche Fälle für Vertretung sorgen.

Die Werbemittel, Textlinks und Beschreibungen, die auf die SATURN verweisen, müssen deutlich als Weiterleitung erkennbar sein. Demnach dürfen „versteckte“ URLs, die häufig für interne Statistiken, Adserver und zur SEO-Verschleierung genutzt werden, nicht eingesetzt werden.

Wenn gelegentlich Gutscheine angeboten werden, dürfen nur diese verwendet werden. Alle anderen Gutscheine aus Zeitungen etc. dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung öffentlich ins Internet gestellt werden und werden ansonsten auch nicht vergütet.

Suchmaschinenmarketing (SEM) über Google oder Bing/Yahoo ist nicht gestattet. Das gilt auch für Direct Linking und das automatisierte Crawlen der Inhalte von Saturn.de.

Nicht erlaubt ist die Verwendung des Markennamens, deren Ableitungen und Ergänzungen. Es ist sicherzustellen, dass bei den verwendeten Keywords, Domainnamen, Werbetext auch keine Markenrechte Dritter (Mitbewerber) verletzt werden.

Spam-E-Mail-Bewerbung ist selbstverständlich untersagt, ebenso automatische und irreführende Weiterleitungen. Aber auch legale Newsletter benötigen erst eine Sondergenehmigung vom Merchant. Wird diese erteilt darf der Name „Saturn“ nicht in der E-Mail-Adresse, in der Betreffzeile und auch nicht im Source Code auftauchen, was bei einem Werbetext wie „SATURN.de-SuperSunday“ schwierig zu realisieren ist, da der Text ja automatisch Bestandteil des Quelltextes ist. In jedem Fall muss der Partner als Absender der E-Mail eindeutig erkennbar sein.

Ebenfalls eine schriftliche Genehmigung benötigt der Partner, wenn er über eBay oder anderen Auktionsplattformen werben will.

Statistiken

Das Netzwerk liefert ausführliche Statistiken im Partnerbereich. Hier werden einzelne Transaktionen, die Views, Clicks, sowie die bestätigten, stornierten und offenen Sales für den aktuellen Monat oder für einen frei wählbaren Zeitraum angezeigt, auch die Warenkorb-Inhalte dank des Basket-Trackings.

Service

Den persönlichen Partnersupport übernimmt ein persönlicher Betreuer der Partneragentur sunnysales aus Offenburg. Selbsternanntes Ziel ist es, „die Performance der Partner zu optimieren und dabei zu unterstützen“.

Bei der letzten 100pp-Umfrage für die Bewertung von Agenturen konnte sunnysales einen hervoragenden zweiten Platz erreichen. Wenn man nur die persönlichen Erfahrungen der Affiliates betrachtet, liegt die Agentur auf dem 7. Rang (von insgesamt 56). Positiv betrachtet werden die schnelle Reaktionszeit und der kompetente und sympathische Kontakt. Nicht so erfreut sind die User über Einschränkungen, wobei es nicht immer ersichtlich ist ob diese Vorgaben vom Merchant oder von der Agentur vorgeschrieben werden.

Meine Erfahrungen – jedoch über die zahlreichen anderen betreuten Partnerprogramme (den Grund hierfür nenne ich im nächsten Abschnitt) – sind bislang zumeist erfreulich und decken sich mit den oben genannten Beobachtungen der Mehrheit.

Bei Änderungen, Neuigkeiten oder Kundenaktionen erscheinen nützliche Newsletter mit den wesentlichen Fakten. Weitergehende Anfragen können per E-Mail, das Affiliate-Support-Formular und über eine kostenlose Hotline gestellt werden. Der Service ist Ansprechpartner für alle Sondergenehmigungen wie Newsletter, Premiumkonditionen, exklusive Aktionen oder die Beantragung des Produktdaten-Downloads.

Erfolge

Es ist nicht immer einfach, für einen Testbericht eine passende Website zu finden. Für SATURN hatte ich gedacht, mit einer Seite über Musik und internationale Charts hätte ich eine ideale Plattform anzubieten. Jedoch wurde die Bewerbung mit der Begründung „Seite entspricht nicht der Zielgruppe“ abgelehnt, was dann doch eher sehr irritierend ist. Entsprechend kann ich zu persönlichen Erfolgszahlen keine Auskunft geben. Ich versuche trotzdem aus den verfügbaren Informationen einen möglichst objektiven Testbericht zu erstellen.

Einen Anhaltspunkt bieten jedoch die Angaben von affilinet über die durchschnittlichen Nutzerdaten. Die Conversion Rate liegt demnach bei 1,08%, der EPC bei relativ ordentlichen 0,07 €.
Der Warenkorb hat einen Durchschnittswert von ca. 250 €, die Standardprovision entsprechend ca. 7,50 €.

Die Zielgruppe des Shops ist in der Bevölkerung breit gefächert. An Unterhaltungselektronik sind jüngere und ältere Personen, Frauen und Männer interessiert. Daher macht ein Einsatz der Werbemittel eigentlich grundsätzlich auf nahezu allen Websites Sinn. Vermutlich werden Themensites und Blogs zu Musik, Computer oder Telekommunikation höhere Klickraten bringen.
Meine Ablehnung deute ich jedoch so, dass musikbegeisterte Kunden nicht zur Zielgruppe zählen.

Auszahlung

Das Netzwerk überweist die Beträge, sobald 25 Euro Gesamtumsatz angefallen sind.
Die offenen Sales werden nach ca. 25 Tagen bearbeitet.
Die Stornorate liegt laut affilinet bei ca. 25%. Einer der Gründe für den recht hohen Anteil ist die Option „Bezahlung im Markt. Diese Sales werden nicht vergütet, jedoch zunächst in der Statistik mit angezeigt, bevor sie dann später storniert werden. Ohne diese Datensätze würde die Quote zwischen 10 und 12% liegen. Für den Affiliate ist aber im Grunde nur die gesamte Rate relevant. (siehe hierzu Update oberhalb des Beitrags…)

Fazit

Der hohe Bekanntheitsgrad von SATURN und den Markenprodukten macht eine Bewerbung eigentlich zum Selbstgänger. Bei attraktiven Angeboten sollte genug Vertrauen beim User vorhanden sein, um die Produkte auch wirklich zu kaufen. Die relativ gute Conversion Rate für die Branche belegt die Vermutung.

Neben diesem grundsätzlichen Vorteil profitiert der Affiliate durch einen erstklassigen Service. Neben schnellen und kompetenten Antworten liefert diese auch eine Vielzahl von innovativen Werbemitteln.

Die Provision liegt für den Bereich IT und Elektronik im üblichen Bereich. Nur für einzelne Produkte wie Musik-CDs, Software oder Games findet man bei manch anderen spezialisierten Partnerprogrammen höhere Werte.
Bedauerlich ist es, dass etliche Bereiche wie Downloads oder Handys mit Vertrag nicht vergütet werden. Scheinbar bestellen auch viele Kunden online und holen die Ware dann selbst in den SATURN-Märkten ab. Dieser besondere Kundenservice wird in der Beschreibung auch als Vorteil für die Partner angepriesen. Das ist es auch mittlerweile, da auch diese Bestellungen vergütet werden. Die Kunden müssen in dem Fall keine Versandkosten zahlen, was sich gut bewerben lässt.
Eine telefonische Hotline ist erfreulicherweise nicht sofort auf der Startseite ersichtlich, sondern erst auf der Kontaktseite.

Neben vielen erfreulichen Aspekten ist mir aber beim Test die enorme Fülle an Einschränkungen aufgefallen, wie bislang selten bei einem Partnerprogramm. So besteht auch dieser Testbericht zur Hälfte aus den Vorschriften, um das Ausmaß zu verdeutlichen. Der größte Teil davon sind selbstverständliche Vorgaben, die fast überall zu finden sind.
Das Verbot eigener Werbetexte oder von verschleierten Links führt dazu, dass Partner mit speziellen Werbeideen (z.B. Empfehlungs-Blogs oder Vergleichsportale) und Nutzer von Adservern und SEO-Tools u.U. gleich auf eine Bewerbung verzichten können, bzw. müssen. Produktdaten oder E-Mailbewerbung können nur nach besonderer Erlaubnis genutzt werden – die Behörde SATURN.

Anscheinend ist es aber vom Merchant so gewollt, dass SATURN nur als reine Bannerwerbung, bzw. festgelegten Textlink in einem abgetrennten Bereich unabhängig vom Content, eingesetzt wird. Sinn macht es bei Affiliates, die generell eine gut besuchte Website haben und freien Werbeplatz attraktiv belegen möchten – der klassische Einsatz. Kreativität ist weniger gefragt. Vermutlich fürchtet sich ein solch großes Unternehmen vor einigen Zeitgenossen, die dem Image schaden könnten. Mit dieser Fülle an Vorschriften schreckt man aber evtl. auch potentielle Partner ab, die sich wegen eines Versehens gleich mit einem Bein im Gefängnis sehen, während die wahren Übeltäter die AGB vermutlich gar nicht erst lesen werden oder diese ignorieren.
Auf der anderen Seite behält sich der Partnerprogrammbetreiber das Recht vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Partner haben dann zwei Wochen Zeit, zu widersprechen. Was passiert, wenn man nicht zustimmt? Die Antwort findet sich nicht in den AGB.

Auch scheint es alles andere als einfach zu sein, überhaupt als Partner zugelassen zu werden. Daher ist es wichtig, sich erst zu bewerben, bevor man speziell für SATURN eine Website-Idee umsetzt.

Frank Schulze, Mai 2014

Jetzt zum getesteten Partnerprogramm anmelden:

War dieser Testbericht hilfreich für dich? Bitte hinterlasse deine Meinung mit der Kommentarfunktion!

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 4.5/5 (4 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
4 Comments  comments 

4 Antworten

  1. avatar Karsten Windfelder

    Dass die Affiliate-Provision storniert wird, wenn der Kunde die Ware lieber im Markt abholt, irritiert mich. Das wird hoffentlich auffällig kommuniziert, bevor der Publisher beginnt, Kunden zu vermitteln, oder?

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  2. Hallo Karsten,

    erfreulicherweise ist dies auch seit dem 01. Mai nicht mehr der Fall, dass Abholung und Zahlung im Markt nicht mehr vergütet werden. Ab jetzt werden auch diese Sales verprovisioniert.

    Damit verringert sich wie im Test beschrieben die Stornoquote auf 10-15 % anstatt wie bisher 25 %.

    Es kann also bei allen Artikeln mit „Versandkostenfrei“ geworben werden, da die Versandkosten bei Abholung im Markt natürlich entfallen.

    Viele Grüße

    Tommy Birringer
    SATURN.de Partnerprogramm

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  3. @Karsten:
    Das wurde bislang gut kommuniziert. Es wurde jedoch auch am 09. Mai eine Rundmail an alle Publisher geschrieben, in der bekannt gegeben wurde, dass ab sofort auch die Bestellungen die in den Markt gesendet werden vergütet werden. Hier ein Auszug aus der Mail… So llte ggf. im Artikel upgedatet werden

    […]
    Ab heute werden alle Bestellungen mit Option „Bezahlung und Abholung im SATURN Markt“ vergütet! Damit reduziert sich die durchschnittliche Stornoquote um über 60 %! Für Sie als Partner beudeutet das deutlich mehr bestätigten Umsatz und damit eine höhere Provision für Ihre Werbeleistung!

    Für Sie gilt: In der Bewerbung von SATURN.de können Sie ab jetzt auf die versandkostenfreie Lieferung in den nächsten SATURN Markt hinweisen. Ist ein Artikel vorrätig kann er sogar am selben Tag im Markt abgeholt werden.
    […]

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)
  4. avatar Karsten Windfelder

    Danke euch, das ist sehr erfreulich.

    Auch Frank Schulze, der Autor des Beitrags schrieb mich gerade an, dass er die Information jetzt bekommen hat und den Beitrag entsprechend editieren wird.

    Die Rund-Mail hatte er ja nicht erhalten, da seine Bewerbung abgelehnt wurde.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Wertung: 0 (von 0 Bewertungen)