magnify
Home Themen Affiliate-Netzwerke MasterAD.de: Kleines Netzwerk mit Stärken und Schwächen
formats

MasterAD.de: Kleines Netzwerk mit Stärken und Schwächen

Auf einen Blick:

Netzwerk MasterAD.de

Netzwerk MasterAD.de

Netzwerk:

masterad.de

Test-Fazit:
Innovative Tools, guter Service und ein bereits großes Programm-Portfolio mit schneller Auszahlung können nicht über noch so manche Schwächen im Anmeldeprozess und der Provisionshöhe hinwegtäuschen.

Kurzbeschreibung

Das Affiliate-Netzwerk MasterAD wurde 2011 gegründet und wird von der pointAD GmbH aus Tucha und seinen beiden Geschäftsführern Daniel Näther und Mirko Uhlmann betreut.

Es handelt sich um ein Netzwerk mit einer überschaubaren Anzahl an Affiliates. Abgedeckt werden Affiliate-Marketing, Display Advertising und E-Mail-Marketing.

Aktuell stehen jedoch schon über 650 Partnerprogramme bzw. Kampagnen zur Verfügung.

Neu registrierte Affiliates (Publisher) erhalten einen Anmeldebonus von 2,- EUR. Wer MasterAD weiterempfiehlt, kann sich ebenfalls über 2,- EUR freuen, sobald der neue Partner eine Auszahlung beantragt.

[Update 03.07.14:]
MasterAD hat kurz nach Beendigung des Tests sehr konstruktiv auf Kritikpunkte reagiert. Änderungen werden daher nachträglich in den folgenden Kategorien unter „Update“ erwähnt.

Anmeldeprozess

Publisher Anmeldung bei MasterAD

Publisher Anmeldung bei MasterAD

Die Anmeldung sieht zunächst einmal recht einfach aus, entwickelt sich dann aber zur Qual. Zunächst gibt man in einem Formular seine Kontaktdaten ein und denkt sich ein Passwort aus. Die Angabe einer Website ist nicht notwendig. Dennoch dauert es einige Stunden, bis die Anmeldung manuell überprüft wird. Die Rückmeldung erfolgt per E-Mail mit einem Link. Mit einem Klick auf denselben wird der Account verifiziert, was innerhalb von 24 Stunden  durchgeführt werden sollte. Ansonsten muss der Vorgang wiederholt werden.

Während der Anmeldung müssen auch die AGB bestätigt werden. Für alle diejenigen, die auf das Durchlesen gewöhnlich verzichten und „blind“ abhaken, erwähne ich im Folgenden die „interessantesten“ Punkte.

Partner dürfen neben der Werbung über MasterAD nur noch Werbemittel von maximal zwei anderen Anbietern auf der Website einfügen. Das könnte z.B. für Vergleichsportale ein sehr relevanter Punkt sein. Bei den Exklusivbereichen PopUp/PopDown, Layerwerbung und Pagepeelwerbung wird Exklusivnutzung gefordert.

Zudem ist nur ein Account gestattet. Sonderfallseiten sind aber zugelassen.

Ist die Anmeldung abgeschlossen, können noch keine Werbemittel für Websites genutzt werden. Zunächst muss man jetzt seine Werbefläche einzeln anlegen. Anzugeben sind neben der URL und Inhalt auch die Anzahl der monatlichen Besucher und Zugriffe und die Werbefomen, die man nutzen möchte. Damit das Netzwerk auch feststellen kann, ob man tatsächlich der Eigentümer oder Admin der Website ist, wird eine HTML-Datei als Download bereitgestellt. Diese muss in das Hauptverzeichnis geladen werden. Bei einem Klick auf Verifizierung sollte die Verifizierung abgeschlossen sein. Bei einigen Webservern soll das nicht funktionieren. Dann ist der Support zu benachrichtigen und die Verifizierung erfolgt manuell. Anscheinend haben damit mehrere Webserver Probleme. Ich habe es mit zwei unterschiedlichen Servern ausprobiert und scheiterte in beiden Fällen. Die Rückmeldung dauerte dann jeweils einen Tag.

Bei der Nutzung von Social Media erübrigt sich die Prozedur mit der Website-Anmeldung.

[Update 03.07.14:]
MasterAD hat als Grund für den „suboptimalen“ Anmeldeprozeß die unzähligen Fakeanmeldungen genannt. Inzwischen sind einige sicherheitsrelevanten Scripte eingebaut worden, um einerseits die Falschanmeldungen zu stoppen und zum anderen den Anmeldeprozess zu beschleunigen.
Nach der Anmeldung wird ein Verifizierungslink verschickt. Sofort nach dem Klicken auf den Verifizierungslink ist der Account zur uneingeschränkten Nutzung freigeschaltet. Die Gültigkeitsdauer des Verifizierungslinks wurde immerhin um 24 Stunden verdoppelt (jetzt 48 Stunden). In der Anmeldemail sind bereits einige nützliche Hinweise zu finden, wie man MasterAD.de nutzen kann.
Der Fehler bei der Webseitenverifizierung (bedingt durch ein installiertes SSL-Zertifikat) ist behoben worden. Grundsätzlich sei die Webseitenverifizierung aber notwendig, um die Rechtmäßigkeit des Besitzes der Domain zu überprüfen.
Zudem überprüft MasterAD derzeit die AGB auf zeitgemäßen und rechtlichen Stand, u.a. auch die Einschränkung der Bewerbung für maximal zwei andere Anbieter.
Insgesamt ist der Anmeldeprozess nach den Änderungen nun so, wie man es erwarten darf und kann somit als gut bewertet werden.

Partnerprogramme

Als Schwerpunktthemen gibt das Netzwerk Auto & Verkehr, Einkaufen & Sparen und Hobby & Freizeit an. Im Speziellen sind derzeit die meisten Partnerprogramme in den Kategorien Gewinnspiele, Kleidung, Einkauf, Wohnen, Zeitschriften, Essen & Trinken, Freizeit, Internet, Reisen, Spiele, Wirtschaft und Gesundheit zu finden.

Die Loginzeit für den Userbereich ist mit 30 Minuten erfreulich lang. Die Restzeit wird angezeigt. Nach jeder Handlung wird sie zurückgesetzt. So kann man ohne Zeitdruck Werbemittel aussuchen und integrieren.

Programmportfolio von MasterAD

Programmportfolio von MasterAD

Eine Übersicht aller Kategorien, unter denen man die einzelnen Programme mit Angabe der Vergütung, des Budgets und einer Beschreibung findet, gibt es erstaunlicherweise nur im ausgeloggten Bereich unter „Programmportfolio“. Im eingeloggten Bereich ist dieser Menüpunkt leider nicht sichtbar. Dafür können hier die Programme nach den Kriterien „TOP“, „neu“, „aktiv“, „pausierend“ und „inaktiv“ angezeigt werden. Daneben sind auch die Bewerbungen nach „aktiv“, „laufend“ und „abgelehnt“ zu finden.

Mit einem einfachen Suchformular können bestimmte Programme entdeckt werden. Einzugeben sind ein Suchbegriff für Programmname oder Beschreibung und die Werbeform, z.B. Sale oder Lead. Die Ausgabe der Liste kann nach Programmname, Art und Vergütung sortiert erfolgen.

Jede einzelne Kampagne wird kurz beschrieben mit Angabe der Programmlaufzeit, Status, Vergütung, Cookielaufzeit, Budget, Reloadsperre, Link zur Website, Bedingungen, Sonderfälle, Länder und Werbemittel.
User müssen sich für jedes Partnerprogramm einzeln bewerben. Vereinzelt erfolgt die Freischaltung sofort.

13 verschiedene Werbeformen können die Merchants über MasterAD anbieten: Bannerklick, Bannerview, Textlinkklick, Textlinkview, Layerklick, Layerview, Forcedklick, Popup, Popdown, HTML-Paidmail, Text-Paidmail, Lead und Sale.

Werbeformate bei MasterAD

Werbeformate bei MasterAD

Seit einiger Zeit ist es möglich, die Links direkt in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Google+ und XING einzusetzen. Eigene Websites sind hierzu nicht nötig. Der Einsatz muss im Accountbereich vorher aktiviert werden.

Als Vergütungsmodelle stehen Pay-per-Klick, Pay-per-Lead, Pay-per-Sale und Pay-per-View zur Verfügung – abhängig jedoch vom Partnerprogramm.

Laut Beschreibung des Netzwerks befinden sich „Top Lead- und Sale-Programme“ im Sortiment. Es nehmen u.a. teil: NetBank, myBet, FinanceScout24, Orion, MusicMonster, Heise, Floraqueen, Weber Grill, Philips, s.Oliver und Xing.

Die meisten Programme sind nicht exklusiv und auch bei anderen Netzwerken zu finden. Stichprobenartig habe ich hierbei die Provisionen verglichen – sofern die Rahmenbedingungen identisch sind. Dabei fiel auf, dass es hier gelegentlich Unterschiede zu Ungunsten von MasterAD gibt.

Beispiele:
Orion bei MasterAD 15% per Sale, bei ADCELL, affilinet, Zanox sind es mind. 20% per Sale
MusicMonster bei MasterAD 11 EUR per Lead, bei affilinet, CJ und TradeDoubler sind es mind. 14 EUR per Lead

Die Werbemittel und Statistik für die Partnerwerbung sind in einem separaten Bereich unter „Account“ zu finden.
Bei dessen Einsatz ist laut AGB darauf zu achten, dass diese zusätzlich als Werbung deutlich zu machen sind, wenn sie aufgrund ihrer Gestaltung nicht als solche erkennbar sind, bzw. die Kennzeichnung nicht bereits vom Merchant oder von MasterAD vorgenommen worden ist.

Sehr schön finde ich die relativ neuen Tools „eigene Browserspielseite“, „eigene Probefahrtseite“ und „eigene Gewinnspielseite“. Es handelt sich hierbei um eine eigenständige oder integrierbare Website mit einer Übersicht aller angebotenen Browserspiele, Probefahrten oder Gewinnspiele mit einem Kategorienmenü, Screenshots, Beschreibungen und Links zu den Produkten. Das Format lässt sich über ein längeres Formular individuell passend zum eigenen Design einstellen: Hintergrund- und Linkfarbe, Anzeige pro Seite, Größe, Header, Footer, Navigationsbox, Vorschaubilder, Buttons. Auch an das Impressum wird gedacht. Hier wäre es jedoch sinnvoll, wenn die Daten aus dem Account als Vorgabe automatisch angezeigt werden würden.

Für die Einbindung werden Codes für iFrame, PHP oder ein eigenständiger Link (z.B. als Popup oder externe Website) generiert.
Beendete Kampagnen werden anschließend selbstständig entfernt, bzw. ausgetauscht.

MasterAD hat bereits angekündigt, diese Tools noch weiterzuentwickeln.

Weitere technische Features sind die Bannerrotation und das kostenlose Interface für die Software ADS-Paid34Aktion und ADS-Paid4Mail.

Als Tracking-Methode werden Flashcookies, Third-Party-Cookies und Browserfingerprinttracking eingesetzt. SubIDs können Tracking verwendet warden.

Produktdaten können bei einigen Programmen im CSV-, RSS- und XML-Format geladen warden.

[Update 03.07.14:]
Bislang war das Programmportfolio nur im ausgeloggten Zustand erreichbar. Auch hier hat sich MasterAD die Kritik zu Herzen genommen und sehr schnell reagiert (was auch für einen sehr guten Service spricht). Nun können die Programm-Listen auch nach dem Login eingesehen und im vollen Umfang genutzt werden, z.B. auch direkt dort eine Bewerbung des jeweiligen Partnerprogrammes auslösen.

Statistiken

Schon nach dem Login kann ich meine Verdienstübersicht der Sales und Leads als gesamten Wert, von heute, gestern, der laufenden und der vergangenen Woche, nach „vorgemerkt“, „gewertet“ und „storniert“ getrennt, in Kurzform auf der linken Seite einsehen. Die Daten werden alle 30 Minuten aktualisiert. Mit einem Klick werden dann die Details angezeigt, z.B. von welchen Partnerprogrammen die Umsätze stammen.

Im eigentlichen Statistikbereich sind alle Daten individuell nach Werbefläche, Werbeart, Werbeform, Status mit einem beliebigen Betrachtungszeitraum aufrufbar.
Als Kenndaten werden hier auch CTR, CVR, eCPC und eTKP kumuliert berechnet. Das Ergebnis wird bei Bedarf im CSV-Format erzeugt.

Als Aktion gibt, bzw. gab es Lead- Sale- und Refrally. Dessen Ergebnisse, bzw. Platzierungen können ebenfalls im Statistikbereich betrachtet werden.

Über ein Interface ist auch eine Einbindung der Statistiken und Werbemittel auf der eigenen internen Website möglich.

Produktdaten können bei einigen Programmen im CSV-, RSS- und XML-Format geladen warden.

Service

In der Eigen-Vorstellung heißt es „Bei uns finden Sie nicht nur die besten Programme mit einer Top Vergütung, sondern auch einen Support der sich sehen lassen kann!“

Ob die beiden Geschäftsführer die vermutlich noch sehr wenigen Service-Anfragen selbst beantworten, kann man nur vermuten. Die Rückmeldungen sind anonym nur mit den Firmendaten unterschrieben. Wenn eine Antwort länger dauert, wird sich dafür entschuldigt. Der Ton ist sehr freundlich.

Neben dem Kontakt per E-Mail, Telefon und Fax steht auch ein Live-Support-Chat zur Verfügung. Jedoch scheint dieser nur selten bedient zu werden. Bei mehreren Besuchen war der Button stets „offline“.
Das Kontaktformular ist über einen Menüpunkt leicht zu finden. Hierbei erstellt der User ein Ticket, worauf man später auch nach eigentlich erledigten Vorgängen immer wieder zugreifen und fortführen kann.
MasterAD ermutigt seine User, Wünsche, Anregungen und Kritik zu äußern.

Nachrichten werden in einem recht lockeren Stil per E-Mail und auf Website veröffentlicht. Neben der Ankündigung von neuen Programmen wurden in letzter Zeit auch das neue Design und neue Tools vorgestellt oder Support-Zeiten für Feiertage verkündet.

Interessant ist die sogenannte Abusemeldung: Hier können Affiliates Programme melden, die gegen Regeln verstoßen haben. Sollte es der Tatsache entsprechen, erhält der Meldende 10% des restlichen Programmguthabens als Bonus.

Auszahlung

MasterAD überweist die angesammelten Provisionen bereits ab 15 EUR. Bis zu dreimal im Monat ist eine Auszahlung auf ein deutsches Bankkonto oder über PayPal möglich.

Fazit

Man spürt bei MasterAD eine gewisse Leidenschaft, um aus einem noch relativ unbekannten Netzwerk etwas Größeres zu gestalten. Ideen sind vorhanden, die auch regelmässig integriert werden. So sind beispielsweise die Themenseiten mit Browserspielen, Probefahrten und Gewinnspielen hervorragend umgesetzt. Affiliates, die diese Bereiche ohne großen Aufwand abdecken möchten, sollten es unbedingt mal ausprobieren. Auch der Service, die Bewerbung per Socialmedia und die Auszahlungsmodalitäten sind durchaus gut.

Die Statistiken und die Programmlisten sind solide, haben aber noch Luft nach oben. Hierbei sollten vor allem die Kategorielisten in den Accountbereich gelegt werden bzw. sollte die Suche nach Programmen durch mehrere Filter verfeinert werden. Derzeit muss man quasi alle 650 Programme durchklicken, um ein Passendes zu finden.

Unbedingt überarbeiten sollte MasterAD den Anmeldeprozess. Und die Erlaubnis, nur zwei Mitbewerber zuzulassen, ist sehr fragwürdig – für manche Websites sogar ein No-Go, wie z.B. für Vergleichstabellen.
Beim Blick auf die Provisionen könnte man denken, MasterAD sei teilweise ein Sub-Netzwerk. Warum es manchmal über andere Netzwerke höhere Provisionen gibt, wäre nur bei unterschiedlichen Kampagneninhalten schlüssig. Oder man hat schlecht mit den Merchants verhandelt.

Also insgesamt gibt es eigentlich noch nicht genügend Gründe, MasterAD zu nutzen. Aber es könnte sich lohnen, es im Auge zu behalten, wenn die Geschäftsführer weitere innovative Ideen haben und manche Nachteile beheben.

[Update 03.07.14:]
Wie bereits oben erwähnt hat MasterAD schnell reagiert und erfreulicherweise einige Anregungen aus dem Fazit bereits umsetzt (siehe oben unter „Update“ in den einzelnen Kategorien).

Frank Schulze, Juni 2014

Jetzt zum getesteten Netzwerk anmelden:

Hier geht es zum Interview mit den Betreibern von MasterAD.de…

War dieser Testbericht hilfreich für dich? Bitte hinterlasse deine Meinung mit der Kommentarfunktion!

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 3.5/5 (14 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
1 Comment  comments 

Ein Antwort

  1. Hallo,

    wir haben diesen Artikel als Anlass genommen, einige Änderungen bei MasterAD.de durchzuführen. Wenngleich wir es schöner gefunden hätten, im Vorfeld ein Feedback zu erhalten.

    Anmeldung:
    In der Tat war die Anmeldung bisher suboptimal. Dies geschuldet durch unzählige Fakeanmeldungen. Daher hatten wir kurzfristig auf eine manuelle Freigabe umgestellt. Hier haben wir nun aber einige sicherheitsrelevanten Scripte eingebaut und hoffen dass die Flut an Falschanmeldungen gestoppt ist und der Anmeldeprozess nun wieder flüssiger von statt geht. Soll heißen: Direkt nach der Anmeldung wird der Verifizierungslink verschickt. Und sofort nach dem Klicken auf den Verifizierungslink ist der Account freigeschaltet und MasterAD.de kann uneingeschränkt genutzt werden. Auch die Gültigkeitsdauer des Verifizierungslinks wurde von 24 auf 48 Stunden erhöht. Ebenso gibt es bereits in der Anmeldemail einige nützliche Hinweise wie MasterAD.de genutzt werden kann.

    AGB:
    „Partner dürfen neben der Werbung über MasterAD nur noch Werbemittel von maximal zwei anderen Anbietern auf der Website einfügen.“
    Derzeit werden die AGB auf zeitgemäßen und rechtlichen Stand geprüft. Dabei haben wir den angesprochenen Punkt auch mitgenommen und werden diesen zeitnah überarbeiten lassen.

    Webseitenverifizierung:
    Um sicher zu gehen das Webseiten, welche bei MasterAD.de angemeldet sind, auch dem rechtmäßigen Besitzer gehören, ist eine Webseitenverifizierung notwendig. Durch ein installiertes SSL-Zertifikat kam es in der Tat zu einer Störung der Verifizierung. Diesen Fehler haben wir nach Kenntnisnahme auch umgehend behoben.

    Programmportfolio:
    Bemängelt wurde auch, dass das Programmportfolio nur im ausgeloggten Zustand erreichbar ist. Auch hier haben wir reagiert. Ab sofort kann das Programmportfolio nach dem Login, wie auch im ausgeloggten Zustand, im vollen Umfang genutzt werden. Ebenso kann man direkt aus dem Programmportfolio eine Bewerbung des jeweiligen Partnerprogrammes auslösen.

    Gern nehmen wir weitere Wünsche / Änderungen entgegen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +5 (von 7 Bewertungen)