magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Mit der richtigen Landing-Page mehr Affiliates gewinnen
formats

Mit der richtigen Landing-Page mehr Affiliates gewinnen

Oft haben wir schon Sätze wie “niemand meldet sich an” oder “die Publisher liefern nicht den nötigen Traffic” gelesen. Zu wenige Leads, zu viele Stornierungen – einigen Advertisern scheint es schwer zu fallen, für ihre Projekte die passenden Partner zu finden. Die Gründe dafür sind zahlreich, allerdings hat sich in den letzten Jahren ein Problem immer wieder abgezeichnet: die Landing Page bzw. Sign-Up Seite für das Partnerprogramm selbst.

Beispiele aus der Praxis

Bevor Advertiser die Performance eines Partners beklagen, muss sich der Letztere erst einmal als Publisher anmelden – und genau hier unterlaufen Advertisern nach wie vor Fehler, die die Attraktivität des Partnerprogrammes vermindern.

Um dem vorzubeugen, haben wir für Euch eine kleine Auswahl von Partnerprogramm-Seiten beleuchtet und erläutern anhand dieser Praxisbeispiele, worauf Advertiser bei der Gestaltung ihrer Affiliate Landing Page achten sollten.

Tchibo

Erster Eindruck, Layout: Hell, aufgeräumt, übersichtlich. Ein kurzer Blick auf den Header genügt, um zu wissen, worum es geht. Einheitliches Schriftbild, weniger optische Highlights, welche die Aufmerksamkeit packen. Der Call-to-action (CTA) ist zwar direkt im ersten Satz zu finden, könnte allerdings noch prominenter platziert werden – zum Beispiel mithilfe eines entsprechenden „Registrieren“-Buttons zur Hervorhebung.

Die Landing Page des Tchibo Partnerprogramms

Die Landing Page des Tchibo Partnerprogramms

Einbindung in die Homepage: Auf der Tchibo Homepage ist die Partnerprogramm-Seite über den eindeutigen Link „Affiliate-Partnerprogramm“ im Footer zu finden. Eine Integration macht hier auf jeden Fall Sinn. Wer natürlich nicht explizit danach sucht, wird diese Seite mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht finden. Dies ist vor allem deshalb ein potenzielles Problem, da sich professionelle Affiliates ohnehin meist über die Seiten der jeweiligen Netzwerke anmelden, und so die einzigen Leute, an die sich die Anmeldeseite insbesondere richtet – Kunden und Webmaster ohne Netzwerk-Mitgliedschaft – die Seite womöglich erst nach längerer Suche zu Gesicht bekommen.

Wer nach dem Affiliate-Programm von Tchibo sucht, wird es auch finden

Erklärung des Konzepts: Zwar wird vorausgesetzt, dass der Besucher das Konzept eines Partnerprogramms bereits kennt, allerdings werden dafür schon im ersten Abschnitt die wichtigsten Infos zum Shop genannt, besonders sinnvoll sind die Hinweise auf Impulskäufe und Aktionen und der Hinweis auf die sehr hohe Markenbekanntheit. Der Provisionsübersicht folgt am Schluss noch eine Kurzanleitung für die Anmeldung über eines der Netzwerke, hier Zanox und affilinet.

Provision und Auszahlung: Ziemlich ausführliche Beschreibung der verschiedenen Kategorien und Provisionen für Sales, Leads etc., Hinweise auf Sonderaktionen, den Newsletter und einen Top-5 Platz bei den besten Shops in Deutschland – allerdings keine Info zu den Auszahlungsmodalitäten, hierfür muss der Partner die Seiten der Netzwerke besuchen.

Werbemittel: Hinweis auf wochenaktuelle und personalisierte Banner auf Anfrage, allerdings kein Beispiel zur Anschauung, das sehr hilfreich sein würde.

Support/FAQ: Kein Name, kein Bild, kein Formular – nur eine (nicht klickbare) E-Mailadresse. Wir empfehlen, dass hier die Kontaktaufnahme mit entsprechenden Informationen erleichtert und ein persönliches Profil angegeben wird.

Kontaktdaten: Ein persönlicher Ansprechpartner, vielleicht sogar mit Foto und Telefonnumer wäre schön

Fazit: Die wichtigsten Infos sind auf der Partnerprogramm-Seite da, alles ist übersichtlich genug aufgebaut und einige der wichtigen Fragen werden beantwortet. Was den optischen Bereich angeht, ist hier noch viel Luft nach oben, besonders Bilder von Beispiel-Werbemittel könnten integriert werden.

 

Douglas

Erster Eindruck, Layout: Die Landing Page von Douglas ist ansprechend und übersichtlich gestaltet. Hier ist zwar direkt kein eindeutiger Blickfang zu identifizieren, dafür findet man alle wichtigen Punkte gleich auf den ersten Blick. Der CTA ist auch bereits im Header enthalten, so dass keine Zweifel darüber aufkommen, wo der User sich befindet.

 

Übersichtlich und Aufgeräumt

 

Einbindung in die Homepage: Auch hier findet man den Link zum Partnerprogramm im Footer der Homepage. Wie bereits erwähnt, ist diese Integration sinnvoll, eignet sich aber kaum um neue Interessenten (vor allem Anfänger) für das Partnerprogramm zu begeistern.

Das Partnerprogramm ist im Footer deutlich als solches erkennbar

Erklärung des Konzepts:  Es wird der Ablauf inkl. indivudellen Auszahlungszeiten der einzelnen Netzwerke und eventueller Wartezeit ausreichend erklärt – für User, die bereits mit Affiliate-Marketing in Kontakt gekommen sind vollkommen ausreichend.

Die Vorteile auf einen Blick

Die Vorteile auf einen Blick

Provision und Auszahlung: Hier wären ausführlichere Infos wünschenswert. Zwar werden die Grundprovision und Gutscheine erläutert, Aktionen, Angebote usw. muss der User allerdings den Programmbedingungen der jeweiligen Netzwerke entnehmen.

Kann ruhig ausführlicher sein: die Provisionsinfo

Kann ruhig ausführlicher sein: die Provisionsinfo

Werbemittel: Es werden alle erhältlichen Werbemittel erwähnt, auch eine Erklärung des Deeplink-Generators gehört dazu. Auch hier wären ein paar Beispiele zur Anschauung gern gesehen.

Support/FAQ: Kein Name, kein Formular, nur eine E-Mail-Adresse. In einer Branche, die so stark auf persönlichen Beziehungen aufbaut, könnte bei diesem Punkt die Chance besser genutzt werden, um Vertrauen herzustellen.

Mehr geht immer

Mehr Infos wären auch hier schön

Fazit: Übersichtlich. Was die Seite an Details vermissen lässt, macht sie durch Übersichtlichkeit wieder wett. Wenn jetzt noch der Kontakt und Werbemittel ergänzt werden, dann wäre die Seite aus unserer Sicht sehr vorbildlich.

 

United-Domains

Erster Eindruck, Layout: Vorbildlich. Ein auffälliger Header mit entsprechender Symbolik, die wichtigen Hinweise auf Auszeichnungen von Branchenexperten, eine kurze Auflistung der Vorteile und darunter ein klar formulierter CTA mit dem kleinen, aber manchmal wichtigen Wort „kostenlos“. Dazu noch ein persönlicher Ansprechpartner in Form von Marcel Becker, samt Foto und Telefonnummer.

Alles auf einen Blick

Alles auf einen Blick

 

Einbindung in die Homepage: Die Seite braucht sich wirklich nicht zu verstecken, im Gegenteil. deshalb sollte man bei United-Domains den Link zum Partnerprogramm auffälliger platzieren.

Erklärung des Konzepts: Auch hier kann United-Domains punkten – und zwar nicht zu knapp. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung erklärt die wichtigsten Schritte der Anmeldung, aber auch des eigentlichen Verkaufsprozesses. Mehr Info folgt dann weiter unten in den FAQ.

Einfach und übersichtlich, so muss es sein

Einfach und übersichtlich, so muss es sein

Provision und Auszahlung: Es gibt eine ansprechende, optische Aufbereitung, bei der alle Fragen nach Sales, Leads oder auch Eigenbestellungen beantwortet werden.  Zusätzlich findet man in Klammern jeweils eine kurze Erläuterung.

Die Provisions-Auflistung

Die Provisions-Auflistung

Werbemittel: Auch hier hat Unites-Domains mitgedacht und ein paar der gängigsten Banner gleich als Beispiel geliefert. Dazu der Hinweis, dass man die volle Auswahl bei den entsprechenden Netzwerken finden kann. Einwandfrei.

Beispiel-Banner

Beispiel-Banner

Support/FAQ: Wie oben bereits erwähnt, werden Fragen nach dem Affiliate-Konzept, Werbemittel usw. in eigenen FAQ beantwortet, schön übersichtlich im Dropdown-Menü. Besonders erwähnenswert sind hier die Punkte 1. und 5. und 9., die sonst viel zu selten näher erklärt werden.

Die meistgestellten Fragen zum Programm

Die meistgestellten Fragen zum Programm

Fazit: Wunderbar, bitte mehr davon. Wenn wir überhaupt irgendwo Minuspunkte vergeben müssten, wäre es wohl für die Tatsache, dass bei den Banner-Beispielen keine verschiedenen Formate verwendet wurden, obwohl man die Möglichkeit gehabt hätte. Aber das erscheint uns dann auch unnötig pingelig….

 

Office Partner

Layout: Obwohl die Landingpage zum Partnerprogramm auf den ersten Blick ein wenig überladen wirkt, wird auch hier die wichtigste Info direkt zentral und eingehend dargestellt. „Verdienen Sie einfach und unkompliziert Geld mit Ihrer Website!“ Darunter befindet sich eine Anleitung, die den Ablauf des Partnerprogramms darstellt. Wir empfehlen, die hier verwendeten Fotos und Grafiken durch frischere zu ersetzen und das Erscheinungsbild damit aufzuwerten. Die Landingpage zum Partnerprogramm ist in das Layout des eigentlichen Shops eingebettet, was auf jeden Fall sinnvoll ist. Jedoch lenkt die komplette Navigation der Hauptseite am linken und die Auflistung diverser Bezahlmethoden und Trust-Elemente am rechten Bereich in diesem Fall vom eigentlichen Inhalt ab. Beide haben nichts direkt mit dem Partnerprogramm zu tun und unterstützen auf dieser Unterseite nicht das Hauptziel neue Affiliates zu gewinnen und zu begeistern.

 

Ein wenig überladen - die Office Partner²-Seite

Die Informationsseite zum Partnerprogramm von Office Partner: Die wichtigsten Informationen werden schnell klar.

 

Einbindung in die Homepage:  Der Link zum Partnerprogramm ist im Footer auf allen Unterseiten integriert. Sehr gut – Interessierte Publisher haben so die Möglichkeit diese Informationen relativ leicht zu finden.

Integration des Links zum „Partnrprogramm“ im Footer von Office Partner

Erklärung des Konzepts: Man kann festhalten, dass quasi die meisten Anbieter bei diesem Punkt Nicht-Affiliates nur bei den wenigsten auf der Agenda stehen. Dass dadurch evtl. Potential verloren geht, bedarf keiner weiteren Erklärung. Office Partner könnte an dieser Stelle noch näher auf das eigentliche Partnerprogramm eingehen und z.B. die prozentuale Vergütung für die verschiedenen Produktbereiche vorstellen. Dafür wird die konkrete Anmeldung beim eigenen Partnerprogramm jedoch umso ausführlicher erklärt, mit Fotos und Schritt-für-Schritt Anleitung.

Schritt-für-Schritt  Anleitung zur Anmeldung

Sehr gut: Schritt-für-Schritt Anleitung zur Anmeldung

Provision und Auszahlung: Hier werden wissenswerte Dinge wie Stornoquote oder Warenkorbgröße erwähnt, für diese finanziellen Infos wäre eine eigene Grafik wünschenswert.

Zu bunt, zu unübersichtlich - so gehen die Infos unter

Gründe für eine Partnerschaft mit Office Partner: Sehr gute Infos – Leider gehen die wichtigsten Vorteile in der Masse von Informationen etwas unter

Werbemittel: Hier schneidet Office Partner sehr gut ab. Die Auflistung umfasst verschiedene Buttons, mehrere Bannergrößen und eine Auflistung anderer Werbemittel, die den Partnern zur Verfügung stehen.

Eine nützliche Übersicht der Werbemittel

Eine nützliche Übersicht der Werbemittel

Support/FAQ: Die Kontaktinformationen sind leicht zu finden und eine Telefonhotline gibt es auch. Hier bietet es sich noch an, den persönlichen Ansprechpartner mit Foto vorzustellen.

Fazit: Eine vielversprechende Basis. Office Partner könnte mit ein wenig Aufräumarbeit und 2-3 neuen Fotos (non-Stock) die Landingpage für interessierte Affiliates auf ein sehr hohes Niveau bringen.

 

HeizÖl24

Erster Eindruck, Layout: Hell, ansprechend. Allerdings ist die Mischung aus gigantischen Stiftung-Warentest bzw. Trusted Shops Bannern und der kleinen Schriftgröße nicht gerade zielführend. Eventuell sollte die Schrift größer und die Banner kleiner gestaltet werden.

Die Affiliate-Seite von HeizÖl24

Einbindung in die Homepage: Das Vergleichsportal hat den Link zum Partnerprogramm auch im Footer plaziert – Hier ist die Namensgebung „Affiliate“ vielleicht für den ein oder anderen Neuling nicht ganz eindutig zu interpretieren.

Link im Footer vorhanden – Nur „Affiliate“ ist etwas kurz

Erklärung des Konzepts: Leider lässt die Info zum Affiliate-Konzept ein wenig zu wünschen übrig, dafür ist die Information zum eigentlichen Programm umso ausführlicher. Anmeldung, Einbindung von Werbemitteln  (Rechner z.B.) oder Hinweise auf die technischen Hintergründe, alles wird erwähnt – allerdings erst, wenn man auf den unscheinbaren Button „Jetzt Link-Partner werden“ am rechten Rand, klickt. Eine deutlichere Platzierung wäre empfehlenswert.

Warum ist diese Seite so versteckt?

Provision und Auszahlung: Um es kurz zu machen: Wenn man sich erst die AGB durchlesen muss, um Infos zur Provision zu erhalten, läuft definitiv etwas falsch. Das sollte unbedingt geändert werden.

Werbemittel: Wie bereits erwähnt befindet sich der Preisrechner direkt auf der Seite und lässt sich dort auch sofort in der Praxis testen.

Lässt sich direkt testen: der Preisrechner

Lässt sich direkt testen: der Preisrechner

Support/FAQ: Persönlicher Ansprechpartner mit Name und Telefonnummer – leider jedoch ohne Foto. Wenn das noch ergänzt wird, einwandfrei.

Nur noch ein Foto, dann passt´s

Nur noch ein Foto, dann passt´s

Fazit: Bei der guten Basis könnten ein paar Veränderungen an Layout, Schriftgröße und Navigation die Seite schnell verbessern.

tl;dr

Man hat als Programmbetreiber bereits im Vorfeld Gelegenheit, auf die Zahl und Qualität der eigenen Publisher großen Einfluss zu nehmen – mit der passenden Landing Page bzw. Anmeldungs-Seite. Hoffentlich konntet Ihr ein paar Erkenntnisse mitnehmen und werdet diese bei Euren Seiten in Zukunft umsetzen, es lohnt sich.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 4.7/5 (3 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
1 Comment  comments 

Ein Antwort

  1. […] der größten Geschenkeshops im DACH-Raum ganz oben auf der Liste landet. Zwar gab es einige Kritik von uns bezüglich der Anmeldeseite, das ändert jedoch nichts am Erfolg des Partnerprogramms, besonders was die zahlreichen […]