magnify
Home Themen Interviews Herzblut SEO Tobias Fox als Speaker auf dem SEO-Day am 23.10.2015 in Köln
formats

Herzblut SEO Tobias Fox als Speaker auf dem SEO-Day am 23.10.2015 in Köln

Auch dieses Jahr wird Tobias Fox beim SEO-Day in Köln wieder wertvolle Tipps zum Thema Suchmaschinenoptimierung geben. Uns verrät er heute schon, worauf es beim SEO für Startups besonders ankommt.

Magst Du Dich einmal unseren Lesern vorstellen. Wer bist Du und was machst Du?

Gestatten? Tobias Fox, Speaker, Moderator und Herzblut SEO aus Stuttgart! Nach meiner Diplomarbeit 2007 über das Zusammenspiel von SEO und viralem Online-Marketing habe ich meine Leidenschaft und mein Hobby „Suchmaschinenoptimierung“ zum Beruf gemacht. Persönlich würde ich mich den gut gelaunten, humorvollen und tendenziell leicht verrückten Menschen zuordnen wollen.

Ich bin Geschäftsführer der Stuttgarter Digitalagentur VERDURE (www.verdure.de). Mit derzeit 38 Mitarbeitern sind wir eine der größeren Agenturen in Stuttgart mit starkem Fokus auf SEO. Wir helfen Unternehmen und Konzernen dabei ihre Websites und Portale strategisch, konzeptionell, technisch und vor allem aus Sicht des Nutzers und der Suchmaschinen ganzheitlich umzusetzen. Meine Aufgabe ist dabei die strategische Beratung für die Themen Suchmaschinenoptimierung, Webanalyse und Content Marketing.

Speaker Tobias Fox

Tobias Fox ist Geschäftsführer der Digitalagentur VERDURE und leidenschaftlicher SEO und Speaker

Meine große Leidenschaft neben SEO ist das Sprechen und das Moderieren vor Publikum. Als Speaker und Moderator bin ich auf diversen Konferenzen auf der Bühne, was mir einen riesengroßen Spaß macht. Das fühlt sich für mich immer an wie Urlaub und gleichzeitig lerne ich immer interessante Persönlichkeiten kennen und erweitere mein Fachwissen kontinuierlich. Konferenzen sind toll!

Was würdest Du sagen ist der häufigste Fehler den Startups beim SEO machen und wie können sie ihn verhindern?

Mit VERDURE haben wir in den letzten Jahren einige Startups technisch und aus Onlinemarketing-Sicht unterstützt. Häufig fehlen Budget, Fachwissen und oder die personellen Kapazitäten für Onlinemarketing. Mit bspw. 200,- EUR AdWords-Budget pro Monat oder eine Stunde SEO pro Woche kommt man in den wenigsten Branchen wirklich weiter.

Außerdem werden die SEO-Basics sehr häufig vergessen. Snippets, interne Links und grobe Usability-Schnitzer auf den Websiten habe ich leider zu häufig gesehen. Diese Fehler lassen sich entweder vermeiden, in dem man Kompetenzen aufbaut oder einen Profi „vor“ dem Launch der Website hinzuzieht. Startups sind in der Regel sehr gut vernetzt und kennen Experten in vielen Bereichen. Warum nicht einfach mal höflich nachfragen, bevor man in Systeme investiert, die nicht für SEO oder die jeweilige Strategie geeignet sind.

Worauf sollte sich ein Startup nach Launch der Website in Sachen SEO konzentrieren?

Ich gehe davon aus, dass die wichtigen SEO-Basics im Rahmen des Website-Launch umgesetzt wurden? Check! Nach dem Launch empfehle ich, die Ziele der Website zu definieren und darauf basierend wichtige Konversion-Elemente mittels Webanalyse (bspw. Google Analytics oder PIWIK) zu ermitteln. Dann braucht man relevanten Traffic. Den bekommt man durch verschiedene Maßnahmen. Unter anderem mit exzellenten Inhalten, die mit einer guten PR-Arbeit (don’’t call it seeding) gepaart sind.

Eine wichtige Basis, die ich in den wenigsten Startups auffinde, ist eine themenspezifische Keyword-Strategie, die gut durchdacht ist. Anhand dieser Themen und Suchbegriffe werden Inhalte umgesetzt. Am Beispiel von Onpage.org könnte man hier das skalierbare OnPage.org/Wiki als positives Beispiel nennen. Hier entsteht durch viele Inhalte ein riesengroßer, informationsgetriebener Traffic, der sicher viele Konversions begünstigt.

Die Keyword-Strategie und die relevanten Traffic-Kanäle hängen vom jeweiligen Startup ab. Handelt es sich um eine B2B-Software im Nischenbereich oder doch ein emotionales Food-Produkt im Massenmarkt.

SEO-Tipps zum Start für Euch
1.) Nutzt im ersten Schritt die kostenlosen Tools und erstellt eine Keyword-Liste in einer Excel-Tabelle (Siehe Google Keyword Planner)
2.) Investiert richtig Grips und Zeit in Eure Inhalte. Achtet dabei immer auf die Bedarfsgruppe und ein wenig auf Semantik (Siehe: WDF IDF)
3.) Die Usability Eurer Website ist wichtig (Siehe: 7 Ebenen Modell der Conversion)
4.) Vergesst das Messen nicht. Trackt Eure Besucherströme und optimiert kontinuierlich die Konversionsraten genauso wie die Traffic-Kanäle. (Siehe: Google Analytics)

Welche Strategie, um an gute Backlinks zu kommen, hast Du für Startups mit wenig Budget?

Das hängt stark vom Startup und der dahinter steckenden Idee bzw. dem Produkt oder der Dienstleistung ab. Was ich hier in Stuttgart in der Startup-Szene sehr häufig sehe ist, dass Startups auch ohne PR-Agentur sehr solide PR-Arbeit machen. Darüber hinaus haben sie oft gute Kontakte und ein häufig großes Netzwerk dahinter. Was sehr oft fehlt ist die Kenntnis über „Backlinks im SEO-Context“ gezielt zu begünstigen. Hier ein paar konkrete Beispiele, was man hierfür tun könnte.

Ideen für kurzfristige Maßnahmen (wenig Aufwand)
1.) Interviews auf Onlineportalen und Blogs im Themenumfeld des Startups
2.) Events, zu denen gezielt Redakteure und Fachzeitschriften eingeladen werden
3.) Kleinstbeträge-Sponsorings an Events wie bspw. dem Kickertunier vor dem SEOday (das gibt immer einen Link vom SEOday und einen vom Veranstalter des Kickerturniers)
4.) Vorträge über das eigene Startup, die Idee, die „lessons learned“ an Hochschulen und Universitäten (wenn man das gut macht, kriegt man extrem gute Hochschul- bzw. Uni-Links und investiert einen hervorragenden Vortrag)

Ideen für nachhaltige Maßnahmen (zeitaufwändig!)
1.) Durch kontinuierlich neuen, exzellenten Content auf der eigenen Seite glänzen
2.) Regelmäßige Content-Kampagnen planen und gezielt streuen

Im Rahmen des kurzen Interviews hoffe ich, dass die Tipps für den ein oder anderen Gründer als Ideenlieferant dienen oder einen Onlinemarketing-Impuls entfachen.

Du sprichst am 23.10.2015 auf dem SEO-DAY in Köln, worum wird es in Deinem Vortrag gehen? Magst Du schon etwas verraten?

Ich starte um 9.30 -– 10.00 Uhr im Einsteiger-Track und plane einen Impulsvortrag für SEO-Einsteiger gleich zum Wachwerden morgens. Mein Anspruch ist es sehr, sehr viele Tipps in 30 Minuten konzentriert raus zu hauen. Kurzer Anriss meiner Themen: Keyword-Analyse-Tipps, Tools, Wettbewerbsanalysen, Relaunch-SEO, Linkbaits, SEO-Vertriebspotentiale mit Analytics, SEO-Prozesse und SEO-Strategieframeworks und hoffentlich vieles mehr!

Du merkst schon, es wird keine Blabla Folie geben können. Um 10.00 Uhr hoffe ich, dass die Köpfe rauchen. Meine Sprechgeschwindigkeit werde ich auf ein Maximum aufdrehen – nichts für gemütliche Marketer!

Was war Dein wichtigstes Learning in den letzten Jahren in Sachen SEO?

Mein wichtigstes Learning ist eine Kombination aus zwei wichtigen Learnings, die mich nach vielen Jahren Erfahrung viel ruhiger schlafen lässt und mir viel Selbstbewusstsein gibt.

„In der Ruhe liegt die Kraft und alle kochen nur mit Wasser!“

Egal wie heftig ein SEO-Update oder ein Gerücht in der SEO-Szene diskutiert wird. Egal wie groß die Panikmache oder der wiederkehrende Blogpost, dass SEO tot sei – ich sage:“ Cool bleiben!“ Nach wenigen Tagen oder Wochen verfliegen Hysterie und Hektik in dieser Branche immer. Also nicht auf den Zug mit aufspringen.

Zweitens: Egal wie krass sich ein Vortrag, eine Online Präsentation oder eine SEO-Geschichte anhört -– alle kochen mit Wasser. SEO ist harte Arbeit und kostet Zeit. Gepaart mit Kreativität und technischem Verständnis kann man sehr viel erreichen. Wenn Ihr SEO macht, dann bitte mit Leidenschaft und Herzblut! Danke für Eure Zeit, das Interview zu lesen und ich hoffe, wir sehen uns auf dem SEOday!

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 5.0/5 (4 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
1 Comment  comments 

Ein Antwort

  1. Eine halbe Stunde Tobi Fox am frühen Morgen. Das sind sicherlich mehr Worte, als eine Frau mit ihrer Freundin den ganzen Tag fabrizieren. Prima! Da freue ich mich schon drauf … schreibt jemand mit ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Wertung: +2 (von 2 Bewertungen)