magnify
Home Themen Affiliate-Marketing Google stellt auf Developer-Messe I/O neue Jobsuche vor
formats

Google stellt auf Developer-Messe I/O neue Jobsuche vor

Zeitungen, Blogs oder Websites mit eigenen Headhuntern – die Jobsuche im Netz hat sich in den letzten Jahren sehr stark weiterentwickelt. Allerdings gab es da auch noch keine Konkurrenz aus dem Hause Google.

Google testet regelmäßig neue Features “in the wild”, also im Live-Betrieb, ohne dies vorher anzukündigen – und ohne, dass diese später auch tatsächlich diese Testphase verlassen.
Als mehrere SEO-Experten Ende April bemerkten, dass Google anscheinend eine eigene Job-Suche in den SERPs testet, sorgte dies natürlich für allerhand Spekulationen.

Quelle: Searchengineland.com

Quelle: Searchengineland.com

Diese Spekulationen wurden, wie so oft, weder dementiert noch bestätigt, sondern durch eine der üblichen PR-Plattitüden – “auch wenn wir aktuell keine Ankündigung haben, so suchen wir doch stets nach neuen Wegen, die Suchfunktion zu verbessern, ob man nun nach Filmen, Rezepten oder auch neuen Jobs sucht” – abgespeist. Auch eine explizite Nachfrage durch Barry Schwartz von SERoundtable ergab keine neuen Informationen – bis jetzt.

Konkurrenz für Monster und LinkedIn?

Ende letzter Woche, auf Googles jährlicher Developer-Messe I/O, bestätigte sich, was schon viele Leute vermutet hatten: Google wird in Kürze eine eigene Jobsuche anbieten. Anstatt jedoch ein eigenes Portal, wie aktuell noch bei Google Careers, zu verwenden, wird Machine Learning dazu genutzt, Queries entsprechend zu interpretieren und aus einer Suchanfrage die Stellenangebote herauszufiltern bzw zu markieren.
Wie Sundar Pinchai auf der I/O zeigte, wird das System auch in der Lage sein, verschiedene Bezeichnungen der gleichen Stelle zu bündeln. So können “Manager” oder “Store Clerk” beide unter “retail jobs” gefunden werden, andere Branchen werde ähnlich behandelt.

Quelle: Techcrunch.com

Quelle: Techcrunch.com

Überraschend bei dieser war allerdings, dass “Google for Jobs” nicht direkt als Konkurrent zu den großen Job-Suchmaschinen positioniert wird, sondern mit Seiten wie Monster, LinkedIn, Glassdoor und anderen zusammenarbeiten soll. Diese können Stellenangebote direkt an Google senden, welche diese dann quasi weiterleitet. Inwiefern sich das nun positiv oder negativ für alle Beteiligten auswirkt, kann eigentlich nur spekuliert werden – fest steht allerdings, dass Google wohl alleine schon unter dem Gesichtspunkt “Machine Learning” Gewinn aus der Sache wird ziehen können.

Hier die offizielle Ankündigung auf Twitter:

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Danke für´s Teilen :-)Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Google stellt auf Developer-Messe I/O neue Jobsuche vor  comments